Ganz entspannt Frau sein! Einladung zur geführten Meditation

zen-178992_1920Sich wohlfühlen als Frau, einfach mal bei sich selbst ankommen und sich selbst wieder spüren, sich lieben und akzeptieren so wie frau ist- was für ein wunderbares Thema. Den Wunsch danach haben wir wohl alle. Dabei fällt mir immer wieder auf, dass im Leben der meisten Frauen etwas sehr wesentliches viel zu kurz kommt: Zeit für Entspannung.

Natürlich wollen wir sie alle finden, die Innere Mitte,  die Achtsamkeit, die Stille, den inneren Frieden -nur wissen eben viele nicht richtig wie Sie dahin kommen sollen. Raus aus dem Stress, wenn das nur so einfach wäre…

„Versuchs mal mit Yoga, Qi Gong oder einem Achtsamkeitskurs“  – das ist ein häufiger und gut gemeinter Rat. Doch das bedeutet wieder einen Kurs zu belegen, die Kinder zu verborgen, den Tag umzustrukturieren.  Für manche Frauen ist die Hemmschwelle einfach zu hoch, um etwas Neues  auszuprobieren…

Ich arbeite deshalb mit angeleiteten, also gesprochenen Meditationen und Tiefenentspannungsübungen. Die lassen sich (fast) überall anhören, auch wenn Du es erst vor dem Schlafengehen schaffst. Und es gibt keine Voraussetzungen, die Du erfüllen müsstest. Es geht einfach darum Deine Aufmerksamkeit für eine Weile vom Außen abzuziehen und nach  innen auszurichten. So lenkst Du Deine eigene Wahrnehmung auf die Gegenwart und auf Dich selbst. Du nimmst Dir Zeit, um in Dir anzukommen- ganz ohne Anstrengung. Und dazu möchte ich Dich heute einladen. Ich schenke Dir meine Lieblingsmeditation. Sie heisst „Der Tag am Meer“.

Dabei gibt es nichts „richtig“ zu machen. Höre einfach nur zu. Lass Dich darauf ein.  Dabei lässt sich der Weg zur Entspannung recht einfach finden, ohne erst langwierig Kurse zu belegen. Genau genommen kannst Du gleich bei Dir zu Hause beginnen. Denn alles was Du brauchst, hast Du schon…

Es reicht für die folgende Entspannungsübung vollkommen aus, wenn Du Dir 30 min Zeit nimmst und Dir einen Platz suchst, an dem Du nicht gestört wirst. Kopfhörer sind gut, aber kein Muss. Machs Dir einfach bequem und beobachte was geschieht, während Du mir zuhörst…Das solltest Du aber auf keinen Fall beim Autofahren machen, denn die folgende Übung schränkt die Wahrnehmung ein.

Und noch etwas wichtiges; Glaube bitte nicht, Du müsstest Deine Gedanken anhalten oder etwas ähnliches. Hör einfach zu und lass deine Gedanken kommen und wieder gehen.

Ich wünsche Dir viel Freude beim Ausprobieren meiner Lieblingsmeditation und bin gespannt, was Du dabei erlebst…

Zum Anhören klick einfach auf den orangefarbenen Pfeil.

Deine Claudia Bechert-Möckel

Diesen Beitrag schrieb ich anlässlich der Blogparade auf taschendamen.de.


 

Du möchtest noch mehr Leben-Lieben-Lassen Inspirationen? Wenn Du meinen Newsletter abonnierst, halte ich Dich über alle neuen Artikel & Podcast- Folgen auf dem Laufenden.


Mein Geschenk für Dich: regelmäßige Inspirationen und Selbstcoachingtools für mehr Lebensfreude.
Hol Dir den LEBEN-LIEBEN-LASSEN Newsletter.

 

 

Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this page

One Comment

  1. Pingback: Blogparade: Eine Ermutigung an die Frauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.