Hinter jedem Fehler verbirgt sich eine Aufgabe für uns (Radiosendung)

Irrtum, Malheur, Patzer, Fehltritt, Missgeschick, Lapsus oder einfach nur Mist – so nennen wir das, wenn wir Fehler machen. Fehler will niemand haben, Sie sind verpönt und gelten als Schwäche. Sie lassen und unfähig aussehen. Wer Fehler macht, ist nicht gut in dem, was er tut. Und damit quälen wir uns selbst, denn in der Regel ist es Angst, die unseren Umgang mit Fehlern prägt. Doch das lässt sich ändern. Mehr dazu in diesem Mini-Podcast.


Fehler machen Sinn

Zum Anhören des Podcasts auf YouTube klicken Sie auf das Bild

Kennen Sie schon den “Leben-Lieben-Lassen”-Podcast auf Apple Podcasts und Spotify?

Im Grund genommen, können wir Fehler gar nicht ausschließen. Das Leben besteht aus Versuch und Irrtum.

Als Sie ein kleines Kind waren und laufen lernten, sind Sie viele Male auf die Nase gefallen. Sie haben geweint und waren unzufrieden, ich bin sicher. Aber Sie haben nicht aufgegeben, denn heute können Sie laufen, oder?

Theoretisch ist das auch den meisten klar. In der Praxis aber weckt jeder Fehler die Angst vor möglichen Konsequenzen und wird so gut wie möglich unter den Teppich gekehrt oder anderen in die Schuhe geschoben, um zu garantieren, dass der Fehltritt für immer unentdeckt bleibt.

Es lohnt sich, den Umgang mit Fehlern zu überdenken und zu verbessern. Die Sache von der anderen Seite betrachten, sich nicht über einen gemachten Fehler ärgern, sondern die Chancen dahinter erkennen.

Fehlerfreies Handeln steht für Perfektion und die halten wir für erstrebenswert. Was dabei außer Acht gelassen wird, ist die Möglichkeit der Entwicklung. Zwar mag es gerade im beruflichen Kontext wichtig sein, in bestimmten Situationen keinen Fehler zu machen der ein Ergebnis verschlechtern könnte, doch nur an solchen Fehler können Fähigkeiten wachsen.

Wer alles immer scheinbar richtig macht, muss sich nie hinterfragen, nie dazu lernen oder sein Handeln erklären. Er vergibt schlichtweg die Chance, seine Stärken noch weiter zu verbessern oder an bisher unerkannten Schwächen zu arbeiten.

Eine gefestigte Persönlichkeit kann sich nur dann entwickeln, wenn sie sich auch mit den eigenen Fehlern auseinandersetzen muss.

Eine positivere Einstellung gegenüber Fehlern und der feste Glaube, dass man nach einem Rückschlag wieder aufstehen kann, entsteht nur, wenn man mit diesen konfrontiert wurde und gelernt hat, dass es weitergeht, wenn wir unsere eigenen inneren Hürden überwinden.

Fehler machen also erfolgreicher? Ja, in der Tat, denn nun wissen Sie, was nicht funktioniert, wo eventuell Potenzial besteht oder welche Ideen noch einmal überdacht werden sollten. Mit anderen Worten: Mit jedem Fehler nähern Sie sich Ihrem Erfolg weiter an und schließen Alternativen, die nicht funktioniert haben, aus.

Fehler tragen so zur Selbstreflexion bei und schärfen das eigene Selbstbild auf eine Weise, die Erfolg nicht bieten kann. Gleichzeitig ist es eine Frage des Selbstvertrauens und des Durchhaltevermögens, es immer wieder zu versuchen.


Übung:

Mit diesen Fragen machen Sie Chancen aus Ihren Fehlern:

  • Was genau war der Fehler? Wie konnte der Fehler passieren?
  • Kann ein ähnlicher Fehler erneut vorkommen? Welche Lehre sollte man daraus ziehen?
  • Welche konkreten Handlungen und Veränderungen sind notwendig?

 

Stellen Sie sich diese Frage nach einem Fehler und schaffen es, ehrliche Antworten zu finden, analysieren Sie nicht nur die Situation, sondern entwickeln daraus auch weitere Schritte, die nötig sind, um aus dem Fehler zu lernen und es in Zukunft besser zu machen.

Und das wünsch ich Ihnen von Herzen, Herzlichst Ihre Claudia Bechert

 


Folge mir auch zum „Leben-Lieben-Lassen“- Podcast auf Apple Podcast, Spotify, Soundcloud, YouTube oder Stitcher & überall, wo es Podcast gibt.


Listen on

Noch mehr Selbstcoachingtools und geführte Mediationen findest Du zum Download in meinem Audioshop.

Wenn Du gerne in einem persönlichen Coaching an diesem oder einem anderen Thema arbeiten möchtest, vereinbare hier Dein persönliches Kennenlerngespräch.

Natürlich findest Du mich auch auf YouTube und Instagram & Facebook.und im neuen Kanal “Leben Lieben Lassen”auf Telegram.

Hören kannst Du mich auch in der Meditations-App „Insight Timer“ mit ausgewählten Meditationen und Podcasts.

Das Neuste von „Leben-Lieben-Lassen“ gibt für Dich per Mail in meinem monatlichen Newsletter. Trag Dich am besten gleich hier ein.

Ich freue mich auf Dich. Liebe Grüße, Claudia

Hier geht´s zur Newsletter-Anmeldung:


Mein Geschenk für Dich: regelmäßige Inspirationen und Selbstcoachingtools für mehr Lebensfreude per E- Mail.

Mein Newsletter informiert dich über Themen der Selbstentwicklung und Selbsthilfe im Bereich Beziehung und Persönlichkeit, sowie über neue Artikel und Podcastfolgen.
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Kommentare sind geschlossen.