Kränkungen und verletzte Gefühle überwinden, Angst vor Ablehnung in den Griff kriegen mit „The Tools“- Teil 2 (Podcast)

Jeder von uns hat das wahrscheinlich schon mal erlebt: wir fühlen uns gekränkt, in uns stecken Verletztheitsgefühle, die nicht raus können und vielleicht sogar eine damit verbundene Wut auf Menschen. Es fühlt sich schrecklich an, in der Verletztheit festzuhängen und es macht uns verbittert und leidend. Genauso wie die Unsicherheit, die uns in Situationen anfallen kann, wenn wir uns bewertet fühlen oder von Versagensängsten geplagt sind, etwa vor Auftritten oder Prüfungen. Heute, in Teil zwei meiner Serie über „The Tools“ gibt’s drei weitere machtvolle Selbstcoaching-Werkzeuge für Dich, um genau diesen Situationen zu begegnen. Teil 1 der Serie findest Du hier.


Kränkungen überwinden


 

Tool Nummer 3 – „Aktive Liebe“- eine Übung um Gefühle von Kränkung und Verletztheit zu verwandeln

Mal Hand aufs Herz- hast Du auch schon mal jemandem die Pest an den Hals gewünscht, weil Du total wütend oder gekränkt warst, Dich schlecht behandelt gefühlt hast oder ein brennendes Gefühl von Ungerechtigkeit in Dir verspürt hast?

Diese Rachegedanken sind nicht schön, ich weiß! Aber wir alle haben sie irgendwann einmal erlebt, denn: „Das Leben ist kein Ponyhof!“, wie es so schön heißt und: „Hat hier irgendjemand gesagt, dass das Leben fair wäre?“ Eben! Kränkungen passieren und dass wir enttäuscht oder wütend auf etwas oder jemanden sind, auch. Der Partner, der uns betrügt, die Chefin, die einen zum Sündenbock macht oder den Kollegen bevorzugt, das Gremium, dass uns durch die Prüfung fallen lässt.

Was machen wir also damit, dass es manchmal in uns brodelt und zischt, weil es so weh tut, schlecht und unfair behandelt worden zu sein? Klar, wir können Wiedergutmachung fordern oder uns böse rächen vielleicht, aber das erste funktioniert selten und das Zweite rettet uns auch nicht und es kann sein, dass wir uns sogar dafür schämen. Verzeihen wäre auch noch eine Möglichkeit, aber das ist oft gar nicht so leicht und meistens dauert es, bis man die Erfahrung und den Schmerz loslassen kann.

Mit der der heißen Wut oder dem spitzen Dolchstoß der Kränkung können wir es aber auch nicht aushalten. Vor allem fühlen wir uns dann dauerhaft wie ein Opfer. Das permanente Jammern und Klagen, dass dann daraus folgt, das ewige sich Beschweren, sind einfach nur unwürdig und es nervt irgendwann jeden um uns herum und vielleicht auch uns selbst.

Wenn unsere Wut und die Kränkung in uns steckenbleibt,  dann hat dieser Mensch, der uns nach unserer Meinung etwas angetan hat oder uns einfach nur schlecht behandelt oder eben nicht fair, immer noch Macht über uns. Und wir leiden immer noch, während dieser Mensch wahrscheinlich schon längst nicht mehr an das Geschehene denkt. Wem soll das nützen?

Doch manche Menschen hängen trotzdem  in ihrer Verletztheit und Wut so fest, dass er oder sie nicht mehr herauskommt. Die Erfahrung ist vergangen, aber das Leiden ist im Hier und Jetzt sehr real und kann einen auf Dauer nicht nur trostlos, sondern auch krank machen.

In Ihrem Buch „The Tools“ schreiben die Autoren Barry Michels und Phil Stutz, Ihres Zeichens Psychiater und Psychotherapeut in den USA:

„Wir nennen diesen Zustand das Labyrinth: Je tiefer man ins Innere vorgestoßen ist, umso schwieriger wird es, einen Ausweg daraus zu finden. Der Gedanke an die Person, die uns „unrecht getan“ hat, wird zur Obsession. Es ist, als hätte dieser Mensch von unserem Kopf Besitz ergriffen, und wir würden ihn nicht mehr los. Wir verfluchen ihn, wir hadern mit ihm, wir sinnen auf Rache. Wenn wir uns in diesem Zustand befinden, wird der andere zu unserem Kerkermeister, der uns im Labyrinth unserer eigenen, sich unaufhörlich im Kreis drehenden Gedanken festhält.“

 

Vielleicht kennst Du das auch?

  • Ist irgendwo in Dir noch ein Schmerz wegen einer längst vergangenen Ungerechtigkeit?
  • Über was oder wen regst Du Dich immer wieder auf?
  • Auf wen oder was bist Du öfters wütend?

 

Such Dir irgendein beliebiges Beispiel aus, dass Dir jetzt gerade durch den Kopf geht und behalte es dort für einen kurzen Moment, bis wir gleich zur Übung kommen.

 

Das Labyrinth der Kränkung verlassen

Um rauszukommen aus den in uns feststeckenden Kränkungs-, Verletztheits-, und Wutgefühlen dürfen wir zum einen verstehen lernen, warum wir „im Labyrinth“ der alten, negativen Gefühle feststecken und dann brauchen wir eine Emotion, dass viel stärker ist als unsere Wut und unser gekränkter Stolz.

Beide Schritte sind nicht ganz easy. Fangen wir mal an mit der Akzeptanz. Wir erwarten, dass die Welt fair zu uns sein müsste. Und es wäre wirklich auch wünschenswert, finde ich. Aber können wir daraus eine Berechtigung ableiten, die Erwartung dass es wir immer und überall unsere faire und gerechte Behandlung auch durchsetzen können? Meine Erfahrung dazu ist NEIN.

Es hat wirklich niemanden außer mir interessiert, dass ich mal durch eine wichtige Prüfung gefallen bin, weil die wortführende Psychiaterin mich anstatt einer Begrüßung schon mit den ersten Worten Schach Matt setzte und ich meine Leistung ob der Herabwürdigung gar nicht mehr in der Lage war zu zeigen.

Du kannst Dich wehren oder verletzt sein wie Du möchtest, wenn Dein Partner oder Deine Partnerin gehen will, wirst Du das nicht ändern können, egal wie schmerzhaft das für Dich ist.

Ich hoffe, Du verstehst mich richtig. Ich will das nicht bagatellisieren oder dazu auffordern, dass man alles hinnehmen und schlucken soll. Gar nicht. Aber manchmal braucht es Akzeptanz zu verstehen, solche Sachen passieren. Dir, mir, jedem. Das Leben ist so fair, wie wir es machen. Und eben oft nicht gerecht. Und es gibt weder für mich noch für Dich ne Ausnahme. Und solange das so ist, brauchen wir eben der Fähigkeit für uns einzutreten wenn es notwendig ist, eben auch die Fähigkeit zur Akzeptanz und zur eigenmächtigen Befreiung vom Schmerz der Kränkung.

Im Buch „The Tools“ heißt es:

„Das meiste Unrecht, das uns angetan wird, hinterlässt keine bleibenden Schäden. Wenn wir uns von der ursprünglichen Verletzung lösen können, geht das Leben sofort weiter. Aber das können wir nicht. Immer wieder geht es uns durch den Kopf, was uns früher einmal angetan wurde. In unserer Rückwärtsgewandheit kehren wir der eigenen Zukunft den Rücken.“

 

Es gibt nur eine Kraft, die stärker ist als Ihre Kränkung. Und das ist – die Liebe.

Ja, ich weiß. Das klingt so schön nach Poesie-Album, kitschig vielleicht sogar in Deinen Ohren. „Liebe ist alles!“ Aber ändert das etwas an der Wahrhaftigkeit oder der Wahrheit dieses Satzes?

Wir nehmen so viele Hürden, wachsen über uns selbst hinaus, können so viel erreichen- weil wir lieben. Menschen, die einen Platz in unserem Herzen haben, können uns noch so sehr ärgern, so sehr anstrengen, noch so schwierig sein- wenn wir jemanden lieben sind wir sehr, sehr duldungsfähig. Manchmal sogar zu sehr.

Für unsere Kinder würden wir alles tun, damit es ihnen gut gehen kann. Ich würde das sofort unterschreiben. Weil ich liebe. Zum Ende der Weilt würde ich gehen für meinen Sohn.

Wenn wir für unseren Job brennen, gehen wir eine Extrameile, wenn wir einen Hund haben, der krank wird, geben wir alles Geld dass wir haben damit er operiert werden kann.

Du weißt, was ich meine und ich bin sicher, dass Du es auch spürst, wenn wir darüber reden. Der Haken ist nur: Wenn wir so verletzt sind, so sauer, so wütend, dann kann das das Gefühl der Liebe in uns überlagern, so sehr, dass wir es nicht mehr spüren. Dann gewinnt der Schmerz die Oberhand.

Es gilt also, die Liebe in sich wieder aufzuspüren und zu verstärken und ihr die Macht wiederzugeben. Dann kann das sogar lang anhaltende Gefühle von Wut, Kränkung und Verletztheit reparieren.


Tool Nummer drei : Aktive Liebe

  1. Stell Dir vor, Du wärst in ein wärmendes strömendes Licht eingehüllt sind, das unendlich liebevoll ist. Fühle dabei, wie Dein Herz aufgeht und ganz weit wird. Wie es sich ausdehnt in diesem wärmenden, strömenden Licht unendlicher Liebe, in das Du gehüllt bist und stell Dir vor, wie Du eins wirst mit dieser Liebe. Und während Du Dein Herz wieder auf seine normale Größe zurückgeht, konzentriert sich diese unendliche Energie in Deiner Brust. Es ist eine nicht aufzuhaltende liebevolle Kraft, die sich hingeben will. Vielleicht kannst Du sie auch als ein Licht oder eine Farbe wahrnehmen.
  2. Stell Dir jetzt einen Menschen vor, der Dich wütend macht, Dich gekränkt oder verletzt hat. Stell Dir einfach die Anwesenheit dieses Menschen vor, so wie es Dir jetzt gerade möglich ist. Jetz überträgst Du ohne zu zögern all die Liebe in Deinem Herzen auf diesen Menschen. Lass das universelle Licht der Liebe zu diesem Menschen hinströmen. Das fühlt sich so an, als würdest Du tief ausatmen.
  3. Lass Deine Liebe während des Ausatmens fließen und spüre, wie diese Energie in den anderen einströmt und auch diesen Menschen nach und nach mit liebevoller Energie ausfüllt, ganz und gar.
  4. Schau zu, wie Ihr jetzt beide in das warme, strömende Licht unviverseller Liebe eingehüllt seid. Werden nun auf diese Weise für einige Momente eins mit ihm.
  5. Vielleicht kannst Du spüren, wie nun ein Gefühl von Frieden und Erfüllung in Dir entsteht.

 


Und, hast Du vielleicht ein bisschen mitgemacht? Spürst Du etwas in Dir?

Zuerst konzentriert man sich auf das Gefühl von Liebe, dann überträgt man es auf den Menschen, mit dem man ein Thema hat und dann kommt das Einströmen und die Verbindung.

Mir hilft das wirklich sehr. Aber als ich das erste Mal die „Aktive Liebe“ praktiziert habe, hatte ich zuerst ein Fragezeichen in meinem Kopf und dann auch einen inneren Widerstand. Wieso bitteschön sollte ich einen Menschen, den ich auf den Mond schießen könnte, mit Liebe umfangen?

Meine Antwort heute: weil es wirkt und mir hilft, mich von Gefühlen zu befreien, die sonst in mir steckenbleiben. Und weil ich nicht abhängig davon sein will, dass mir dieser Mensch, von dem ich mich gekränkt fühle mit seiner Wiedergutmachung hilft, meine Gefühle loszuwerden.

Wir machen diese Übung nicht für die anderen, wir machen sie für uns! Denn in uns steckt ja der Schmerz und nicht in dem, der uns vermeintlich oder real etwas angetan hat. Das ist die Wahrheit.

Ich bin gespannt, welche Erfahrungen Du damit machst!

 

Die Autoren Phil Stutz und Barry Michels schreiben in Ihrem Buch „The Tools“, dass die „Aktive Liebe“ wunderbar dazu geeignet ist, die eigene Selbstkontrolle zu verbessern und sich nicht ständig provoziert oder angemacht zu fühlen und das Selbstbewusstsein und das Gefühl für die eigene Selbstwirksamkeit zu steigern. Schließlich tun wir ja aktiv etwas gegen unser Verletztheitsgefühl.

Wer schüchtern oder sehr zurückhaltend ist, schluckt seinen Ärger oft runter. Da staut sich mit der Zeit innen oft sehr viel Wut an. Auch da hilft die „aktive Liebe“.

 

 

Das Tool Nummer 4, die „Innere Autorität“, eine Übung um Unsicherheit und Lampenfieber zu überwinden

Dieser Moment, wenn alle Dich anschauen und Du sollst jetzt auf den Punkt performen und hast Deinen Einstieg vergessen. Puhhhh!

Der Vortrag oder die Präsentation, in die Du mit zittrigen Knien reingehst und vor lauter Lampenfieber Blackout im Kopf hast. Mir geht’s oft auch so, bei irgendwelchen Vorstellungsrunden, wo jeder ein paar Worte über sich und warum er hier ist, sagen soll, dass ich das zwar professionell und locker über die Bühne bringe,  innerlich aber oft ein Gefühl von Beklemmung und Bewertung habe.

Oder ein Bewerbungsgespräch, wo Dir fünf anderen Personen vom Unternehmen gegenüber sitzen, das ist auch sehr gut geeignet sich innerlich unfrei und angespannt zu fühlen.

Jeder kennt wahrscheinlich solche Momente. Wir fühlen uns manchmal mit anderen unsicher, besonders dann wenn wir diese Menschen nicht so gut oder noch nicht gut kennen. Selbst dann, wenn wir diese Menschen vielleicht nie wieder sehen werden, verringert das trotzdem nicht unsere Angst. Natürlich gibt es ein paar vollkommen Schmerzbefreite, aber den meisten Menschen geht es so wie beschrieben, mehr oder weniger stark.

Dieses Gefühl mangelnder Selbstsicherheit in ungewohnten Situationen mit Menschen, oder das Lampenfieber, die Versagensangst haben etwas mit unseren Ängsten vor Ablehnung zu tun, vor Bewertung oder dem Ausgeschlossensein.

 

Obwohl wir natürlich in unserer Einzigartigkeit gesehen werden wollen, haben wir auch eine natürliche Tendenz wie alle anderen zu sein, nicht aufzufallen. Das ist ein gewisser Widerspruch, dessen Sinn man nur im evolutionären Kontext verstehen kann. Dazuzugehören, wie alle anderen zu sein, nicht ausgeschlossen werden- das war in der Urzeit überlebensnotwendig für uns als Mensch.

 

Und die Gefahr, als nicht richtig oder nicht gut genug befunden zu werden ist eben gegenüber anderen Menschen und Gruppen doch recht hoch. Und dann kommen natürlich noch persönliche Prägungen und Erfahrungen mit dem Thema „Leisten müssen“ oder „Nicht gut genug sein“ dazu.

Diese Unsicherheit und das unangenehme Gefühl dabei, das in solchen Situationen entsteht, führt manchmal dazu dass wir uns nicht mehr von innen wahrnehmen, sondern mit den Augen der anderen auf uns schauen, von denen wir annehmen, dass sie uns bewerten. Wir stehen da und schauen uns von außen an, mit der Annahme das das nicht ausreichend sein könnte. Ich hoffe, ich kann es einigermaßen gut beschreiben.

Und so kann dazu kommen, dass wir in solchen öffentlichen, oder „Bewertungssituationen“, oder wenn es uns besonders wichtig ist gut dazustehen, z.B. bei der großen Liebe oder vor dem autoritären Chef, wie gelähmt sind. Trockener Mund, zittrige Stimme, im Kopf ist es leer. Und dann wirken wir genauso, wie wir eigentlich überhaupt nicht sind und auch nicht gesehen werden wollen. Unsicher,  hilflos oder manchmal auch steif und unnahbar. Schrecklich.

Im Buch „The Tools“ sprechen die Autoren Phil Stutz und Barry Michels vom „Publikum“, wenn wir auf dessen Meinung uns gegenüber großen Wert legen- egal ob es sich um einen Menschen oder eine Gruppe handelt.

Und sie sprechen frei nach C.G. Jung vom „Schatten“ in uns. Der Schatten ist der Teil von uns, vor dem wir Angst haben dass er gesehen wird und den wir gerne vor anderen verbergen. Denn im Schatten ist all das konzentriert, was wir an uns nicht mögen und wofür wir uns schämen. Unsere Ängste, Unsicherheiten, Ungenügendheiten, Unansehnlichkeiten.

Das, was wir an uns für nicht vorzeigbar halten. Jeder hat diese Schattenaspekte und so sehr wir sie ablehnen, wir werden sie nicht los, diese Dreckecken des Selbst. Ähnlich dem Schatten, der durch Lichteinfall entsteht, können wir dem psychologischen Schatten nicht entgehen. Er folgt uns überall mit. Und egal, wie brilliant, erfolgreich, glänzend jemand von außen aussieht, glaub mir, auch dieser Mensch plagt sich mit einem Schatten, den er herumschleppt und den er versteckt.

Ich weiß das, weil meine Klienten mit mir ihren Schatten ans Licht holen. Und da wir ja um diesen Schatten wissen, weil er ein innerer Teil von uns ist, bestimmt unser Schattenaspekt auch wie wir uns selbst sehen, egal was wir nach außen zeigen. Und wenn wir einem Publikum gegenüber stehen und uns quasi von außen betrachten mit den Augen der anderen, dann nehmen wir an dass sie diesen Schatten auch sehen, also unser ganze Ungenügendheit und Unansehnlichkeit. Das ist das Dilemma.

 

Willst Du Deinen Schatten kennenlernen?

Dann kommt hier der erste Teil des Tools „Innere Autorität“, die Visualisierung des Schattens.

  1. Schließe Deine Augen, wenn das gerade möglich ist, und stelle Dir vor, dass Du vor einer Person oder einer Gruppe stehst, einem Publikum, bei der Du unsicher, aufgeregt oder gehemmt bist. Vielleicht stehst Du in Deiner Vorstellung im Scheinwerferlicht auf einer Bühne, oder in einer Runde von Unbekannten, wo alle Augen auf Dich gerichtet sind.
  2. Konzentriere Dich jetzt auf die bei dieser Vorstellung ausgelösten Gefühle in Dir. Was spürst Du in Dir? Welche Gefühle wollen sich zeigen?
  3. Lass jetzt diese unangenehmen Gefühle aus Dir heraus fließen, und stelle Dir bildlich vor, wie sich daraus ein Wesen mit einem Gesicht und einem Körper formt. Lass ihn die Form annehmen, die sich zeigen will, wenn Du Dich einfach darauf einlässt.

 

Jetzt hast Du Schatten gesehen. Merke Dir, wie er aussieht und mach Dir keine Gedanken, ob Du das „richtige“ Bild wahrgenommen hast. Unser Unterbewusstsein bringt genau das Bild hervor, dass unseren Schatten am besten repräsentiert und der all das, was wir als unangenehm oder nicht vorzeigbar ablehnen, verkörpert. Die Quelle unserer Scham.

Eine Klientin hat ein kleines trauriges Mädchen gesehen, bei mir ist es eine runzlige, gefährlich aussehende Hexe, die gehässig lacht. Auch ein böser Zwerg war schon dabei oder ein fies grinsender Halloween- Kürbis. Diesen Schatten werden wir nicht los, egal wie sehr wir durch äußeren Schein, Geld, Macht, Aufmerksamkeit versuchen, ihn loszuwerden.

Doch es gibt eine Kraft, die durch den Schatten verborgen wird. Die stärker ist unsere Bedenken und Sorgen, wie andere uns wohl finden oder beurteilen. Und das ist die Kraft des Selbstausdrucks.

Die Kraft des Selbstausdrucks ist diese wunderbare Energie, die ins Fließen kommt, wenn wir ganz mit uns verbunden sind, ganz bei uns, immer dann wenn wir nicht darüber nachdenken, wie das jetzt wohl aussieht und ob das richtig ist. Wenn wir für etwas brennen, wenn wir selbstverloren oder leidenschaftlich bei der Sache sind, dann sind wir ohne Nachzudenken wir selbst, reden wie uns der Schnabel gewachsen ist und staunen vielleicht sogar hinterher, dass wir irgendwie über uns selbst hinausgewachsen sind. Wir sind authentisch. Sprechen aus unserem tiefsten Inneren. Und obwohl wir im Moment des Selbstausdrucks gar nicht nach Bestätigung suchen, bekommen wir sie meistens genau dann.

Bei kleinen Kindern kann man sowas auch gut wahrnehmen. Frei und ausgelassen drücken sie sich aus, ohne das Schamgefühl und die Angst vor Ablehnung, die erst später einsetzen.

 

 


Das Tool „Innere Autorität“- so gehts:

  1. Jetzt brauchst Du wieder Dein Bild von Deinem Schatten, den Du ja schon in der ersten Übung visualisiert hast. Probier das gleich nochmal aus. Du musst den Schatten nicht wirklich sehen, entscheidend ist, dass Du ihn als eine reale Präsenz vor Dir spürst spüren. Wenn das nicht gleich gut geht, mach die Visualisierungsübung von vorhin ein paarmal, bis das gelingt.
  2. Stell Dir jetzt vor, dass Du vor einem Publikum stehst, das Sie unsicher macht. Ich finde eine Bühne mit Rampenlicht dafür besonders geeignet, für Dich kann es aber auch etwas anderes sein. Und jetzt siehst Du neben Dir, in dieser Situation, an Deiner Seite Deinen Schatten stehen, der Dich anschaut.
  3. Richte nun Deine Aufmerksamkeit vom Publikum weg auf Deinen Schatten und konzentriere Dich auf ihn. Spüre, dass Ihr beide unzertrennlich seit Jahren verbunden seid. Gemeinsam seid Ihr furchtlos. Ich stelle mir in dieser Übung gerne vor, wie ich meine Schattenhexe an die Hand nehme.
  4. Wende Dich jetzt gemeinsam mit Deinem Schatten entschlossen zum Publikum hin und befehle im Stillen: „Zuhören!“
  5. Spüre die Autorität, die sich in Dir zeigt, wenn Du und Dein Schatten mit einer Stimme sprechen.

Sobald Du das Tool verwendet hast, sollte ein Raum entstanden sein, in dem Du Dich frei ausdrücken kannst. Sollte das noch nicht der Fall sein, raten die Autoren von „The Tools“ die Übung mehrfach anzuwenden, bis etwas in Dir in Bewegung kommt.

Ich finde die „Innere Autorität“ hochwirksam. Für mich funktioniert das sehr gut und auch viele meiner Klienten haben damit gute Erfahrungen gemacht. Manchmal nach anfänglicher Skepsis, denn die Übung ist wirklich ungewöhnlich. Ich mag sie, so wie die „Umpolung des Verlangens“ die ich Dir in Teil 1 dieser Serie in der letzten Folge vorgestellt habe,  besonders,

Der Grund liegt darin, dass wir keine Energie mehr verschwenden, um unseren Schatten zu verstecken. Sondern wir wandeln die Negativenergie der Angst vor dem Schatten um in Lösungsenergie. Herrlich! Unser Scham wird zur Quelle unserer Kraft.

Probier es aus, wenn Du magst und fang vielleicht mit kleinen herausfordernden Situationen an. Ich bin gespannt, welche Erfahrungen Du mit Deinem Schatten machst und wie Du in den Selbstausdruck kommst.

 

 

Tool Nummer 5- „Leben und Tod“, eine Übung für mehr Motivation in unserem Leben

Nun ist nur noch eines der Tools übrig, und auf das möchte ich nur ganz kurz eingehen. Es heißt „Leben und Tod“. Dabei geht es darum, woher wir die Kraft für gewünschte Veränderungen nehmen können, die wir oft genug vertagen. Das tötet unsere Motivation. Wir leben so, als ob es kein Ende gäbe- doch das gibt es. Wir haben in unserem Leben nicht ewig Zeit. Leider.

Mit dem Tool „Leben oder Tod“, Im Buch heißt es:

„Stellen Sie sich vor, Sie könnten in die ferne Zukunft schauen. Und sehen Sie sich selbst auf dem Totenbett. Ihr altes Ich weiß, wie entscheidend das Jetzt ist, denn seine Zeit ist abgelaufen.  Sie erleben, wie es sich im Bett aufrichtet und Sie anschreit, den gegenwärtigen Augenblick nicht zu verschwenden. Eine tiefe geheime Angst beschleicht Sie, dass Sie Ihr Leben vergeudet haben. Dies erzeugt den nötigen Druck, sofort das zu tun, was Sie tun wollen.“

 

Nehmen wir also unsere Ängste nicht wichtiger als unsere Träume- das ist die Botschaft dieses Tools. Ganz ausführlich kannst Du das nachlesen im Buch „The Tools“ von Phil Stutz und Barry Michels, dass ich Dir in den am Ende des Artikels verlinke.

Ich wünsche Dir spannende Erfahrungen!

Alles Liebe, Deine Claudia

  • Persönlichkeitsentwicklung auf den Punkt gebracht
    September 9, 2022 by Lizzies Opinion from Germany

    Ohne viel Drumherum wird von Claudia erklärt und an Beispielen verfeinert, was den Menschen durch Gefühle, Umstände oder Schicksale belasten oder beflügeln kann. Es werden Ansätze und Bewältigungsstrategien beschrieben, die Situationen erleichtern oder verständlicher machen. Vielen Dank für den wertvollen Input und die kurzweiligen Beiträge - und die wohltuende Stimme!

  • Wenn Claudia spricht ...
    July 10, 2022 by Der-Schalltrichter from Austria

    .. ist es erstmal warm im Herzen. Es ist nicht nur die wunderbare Stimme, es ist das verbale Strahlen, das dabei maßgeblich ist. Das sie mir mit so manchem Thema aus dem oder tief in das Herz spricht, will ich nicht verheimlichen. Ich sage Danke und alles Gute!

  • Danke Claudia!
    July 8, 2022 by Sonnyshine0720 from Germany

    Was für ein schönes Thema 🙂 Besonders klasse unterwegs anzuhören, wenn man selbst wachsen möchte. Vielen Dank für diese großartigen Episoden

  • Inspirierend
    July 8, 2022 by MJoshi_ from Germany

    Interessante Themen mit Gedanken und Hinweisen die zum Denken anregen. Vielen Dank!

  • Ganz großes Kino
    July 7, 2022 by Zuckerjunkies - DiaPodcast from Germany

    Vielen lieben Dank für Deine wichtige Arbeit. Mach bitte weiter.

  • Ehrlich und ermutigend
    April 25, 2022 by Jakob Sichtbär from Germany

    Claudias Einblicke in die verschiedensten Themen sind immer spannend und inspirierend. Und so herrlich leichtbekömmlich, trotz tiefgreifender Themen.

  • Sehr wertvoll, interessant! und großer Mehrwert für alle Hörer. Klare Empfehlung!
    April 13, 2022 by SgP_90 from Germany

    Im Leben, lieben, lassen Podcast wird dir nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern du hast die Möglichkeit selbst aktiv zu werden. Claudia hat eine sehr angenehme Stimme, vermittelt Kompetenz und macht außerdem sehr viel Spaß zuzuhören. Klare Empfehlung.

  • Liebe!
    April 10, 2022 by Havi ☀️ from Germany

    Ein sehr schöner Podcast, den ich mir jede Woche anhöre. Liebevoll gesprochen, aktuelle Thematiken die schön ausgearbeitet sind und so verständlich, dass sie gleich umsetzbar sein können. Vielen vielen lieben Dank für deine Energie, deine Zeit und deine liebe!

  • Ein Podcast Rund um's Leben
    April 7, 2022 by TorBla from Germany

    Leben, Lieben, Lassen ist ein sehr schöner Podcast für alle die, die sich für Ihr eigenes Leben interessieren. Jede Folge ist sehr kurzweilig. Egeal ob unterwegs oder am Schreibtisch ein sehr guter Podcast!

  • Toll produziert!
    April 3, 2022 by radiofreak1985 from Germany

    Richtig schön gesprochen, super Mikro-Technik, einfach angenehm zu hören. Danke!

  • Mehrwert mit Tiefgang
    February 22, 2022 by ffm12 from Germany

    Mir wurde dieser tolle Podcast empfohlen und schon nach dem ersten Reinhören war ich begeistert. Nicht nur die sehr angenehme Stimme von Claudia, sondern insbesondere auch der klar strukturierte Mehrwert, machen diesen Podcast zu einem Hörerlebnis. Ich kann ihn jedem weiterempfehlen, der sich für Persönlichkeitsentwicklung und funktionierende Beziehungen interessiert.

  • Eben entdeckt und sofort Fan
    February 4, 2022 by Tremser327 from Germany

    So spannende Themen, die wirklich zum Nachdenken anregen. Vielen Dank!

  • Danke Claudia!
    February 3, 2022 by Juullliaaaaajules2356 from Germany

    So tolle und hilfreiche Tipps, ich höre deinen Podcast super gerne 🙂 Ich freue mich auf jede neue Folge. Klasse um zu mehr Selbstliebe zu finden.

  • Wahnsinnig toll Stimme, klasse Inhalte
    February 3, 2022 by Tima Roe from Germany

    Das A und O für mich als Podcast-Hörerin ist die Stimme. Und die ist hier so wahnsinnig toll, dass ich mir tatsächlich ein Hörbuch wünsche. So kann ich die wertvollen Impulse und Inhalte ganz wunderbar aufnehmen und genießen, auch, wenn mal unangenehme Themen angesprochen werden. Danke!

  • Wunderbare Themen
    February 3, 2022 by Kitty_47 from Germany

    Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, so viele interessante Themen! Danke. Die Stimme ist auch toll!

  • Super
    February 3, 2022 by _anonym_28091996 from Germany

    Sehr interessant 🙂

  • Hier können Konflikte gelöst werden
    December 3, 2021 by Silversdaler from Germany

    Mehrer Folgen zum Thema menschliches miteinander und Konfliktelösung. In Zeiten des Wandels und geforderter Anpassung an Berufswelt und unter der Menschen ist das ein Podcast mit sinnvollen Impulsen. Gruß Kai Schimmelfeder

  • Ein so wichtiges Thema
    December 2, 2021 by Laura Pfaffenbach from Germany

    Einfach, Einleuchtend und super gut Erklärt mit vielen hilfreichen Tipps

  • Interessante Themen
    December 2, 2021 by Goalgetterwoman from Germany

    Vielen Dank, liebe Claudia, für deine tolle Arbeit! Es macht Spaß zuzuhören und man lernt auch etwas dabei:)

  • Mega Stimme und super Input
    December 2, 2021 by Jil.L from Germany

    Danke dafür! Du hast mir wirklich mit deinen Folgen weitergeholfen. Bitte mehr davon 🙂

  • Toller Inhalt
    November 17, 2021 by It is me Eva from Germany

    Guter Inhalt zum Nachdenken und weiterentwickeln. Sich selber besser kennenzulernen. Zudem eine unglaublich tolle und angenehme Stimme. Höre ich mir sehr gerne an.

  • Ein toller Podcast der alle Hörer weiter bringt
    November 15, 2021 by SabrinaFlaus from Germany

    Claudia hat einen tollen Podcast mit einem echten Mehrwert. Sie bildet ihre Hörer durch viele tolle Impulse und teilt ihre Gedanken. Claudia führt u.a. tolle Wege zur Konfliktbewältigung auf und hilft der Stärkung des Selbstbewusstseins. Ich höre gerne zu, nehme für mich persönlich vieles mit und empfehle diesen schönen Podcast gerne weiter 🙂

  • Super Inhalte, tolle Stimme!
    November 13, 2021 by Arminia-Fan from Germany

    Super Inhalte, tolle Stimme!

  • Ein MUSS für jeden, der an der Entwicklung seiner Persönlichkeit arbeitet
    October 20, 2021 by airotkiva from Germany

    Liebe Claudia, ich verfolge deinen Podcast seit mehr als einem Jahr und bin so glücklich ihn und dich gefunden zu haben! Ich finde, du bist von Folge zu Folge mit der Zeit professioneller und noch besser geworden. Ich liebe alle deine Inhalte und sie verändern mein Leben sehr, da ich fast bei jeder Folge das Gefühl habe, du sprichst gerade über mich und über das, was mich bewegt. Ich danke dir, dass du dir die Zeit nimmst und die Energie, uns dein Wissen mitzuteilen und uns kostenlos (!!) zur Verfügung zu stellen. Mach weiter so, du bist genau richtig! Viele liebe Grüße aus Heilbronn Viktoria

  • Wiichtiger Podcast zu einem wichtigen Thema!
    October 7, 2021 by Jana Misar from Germany

    Ich liebe diese Podcast! Es sind immer wieder wertvolle und neue Impulse für mich und meine Partnerschaft dabei. Danke für Dein Wirken!

  • Wiederentdeckt und wieder gerne gehört
    October 7, 2021 by furchtbarkreativ from Germany

    Dieser Podcast habe ich schon vor einiger Zeit gehört, deshalb gibt es jetzt eine Bewertung beim Wiederentdecken. Danke für die tollen Inhalte 🙂

  • Spanned und interessant
    October 7, 2021 by ichbaue from Germany

    Super Themengebiet! Sollte jeder mal reinhören!

  • Klasse!
    October 7, 2021 by BeritJS from Germany

    Spannende Anreize zur Selbreflektion und sein Wohlbefinden zu bessern.

  • Toller Podcast
    October 7, 2021 by Judith Geiß from Germany

    für diejenigen, die sich mit ihrer eigenen Entwicklung beschäftigen. Weiter so!

  • Toller Podcast!
    September 3, 2021 by Ursula Kittner from Germany

    Danke für diese Neuentdeckung! Sehr angenehme Stimme, tolle Themen, ich freue mich aufs Zuhören.

  • Klassse Themen!
    September 3, 2021 by Stefan_HH from Germany

    Danke für diesen tollen Podcast! Habe ihn gleich abonniert.

  • Tolle Podcast Stimme!
    September 3, 2021 by Anika Bors | Podcastwonder from Germany

    Wow, tolle Stimme! Da höre ich gerne weiter. Wichtiges Thema und spannend aufbereitet. Freue mich auf weitere Episoden.

  • Ich mag mich selbst
    September 2, 2021 by Sansirion from Germany

    Claudia versteht es gut, dieses abstrakte Thema, sich selbst lieben und mögen, anschaulich rüber zu bringen. Sie gibt viele konkrete Tipps. Ein super Podcast

  • Ganz wunderbar!
    September 2, 2021 by Cop2021 from Germany

    Vielen Dank für diesen wunderbaren Podcast! Schöne Gedanken und Impulse für die Selbstreflexion!

  • Tolles Thema. Gut präsentiert.
    August 6, 2021 by Erfolgreich schreiben Podcast from Germany

    Wenn sich alle erstmal selbst lieben, können sie auch andere wahrhaft lieben. Doof nur, dass so viele Menschen sich selbst im Grunde gar nicht mögen. Irgendwas stört immer. Genau hier setzt der Podcast an. Verständlich erklärt, angenehm eingesprochen und viel Fachwissen. Reinhören lohnt sich.

  • Wichtige Fragen fürs Leben
    August 5, 2021 by ditmara from Germany

    Der Podcast bereitet das Thema Liebe

  • So wichtig
    July 9, 2021 by Katharina Sparkles from Germany

    Selbstliebe ist wichtig, um andere zu lieben - also umso wichtiger zu lernen, wie man das denn nun genau hinbekommt. Claudia leitet angenehm durch die Folgen, hat mir echt gut gefallen!

  • Super sympatisch
    July 8, 2021 by didih from Germany

    Bitte mehr davon! Vor allem das Thema Beziehung ist wichtiger denn je...

  • Alleine schon die Stimme…
    July 8, 2021 by RuSt_Cologne from Germany

    …zieht mich sofort tief in jede Episode! Doch das ist nur der erste Eindruck, denn zum Glück hat Claudia auch wirklich etwas zu sagen und das macht sie wunderbar in jeder Folge ihres Podcasts.

  • Super
    July 8, 2021 by Glücksclaudi from Germany

    Richtig klasse. Wer nicht gleich zum Therapeuten rennen will und gleichzeitig was für sich und seine Persönlichkeit weiter entwickeln will, der hört am besten direkt mal rein!

  • Beziehungen pflegen
    July 8, 2021 by Paul Misar from Germany

    Dieser Podcast enthält sehr wichtige Informationen und Tipps. Dabei wird jede Beziehung schöner. Vielen Dank.

  • Gute Impulse
    July 8, 2021 by PeterBluhm from Germany

    Sehr gut vorbereiteter und umgesetzter Podcast. Angenehme Stimme.

  • Top
    July 8, 2021 by Angie20050 from Germany

    Der Podcast gibt den ein oder anderen Denkanstoß

  • Inspirierend und Wertvoll
    July 8, 2021 by UnderdogXXX from Germany

    Schön wie hier Erkenntnisse und Know How geteilt werden! 🙂 Ein toller und bereichernder Podcast!

  • Super Podcast zum Thema Selfcare
    July 8, 2021 by ttt_toni from Germany

    Super Podcast, spannende Themen, tolle Tipps! Und das auch noch super gut produziert! Weiter so!

  • Tut gut
    July 8, 2021 by Stormbarb from Germany

    Sehr gut, wertschätzend und unterhaltsam, dazu vorgetragen von einer richtig angenehmen Stimme.

  • Hammer Stimme
    July 8, 2021 by Serpent.of.Yin from Germany

    Tolle Themen, hammer Stimme, inspirierende Frau!

  • Ein außergewöhnliches Audioerlebnis
    July 8, 2021 by Itunesiuk from Germany

    Ein sehr gut aufbereiteter Podcast. Thematisch und auch Qualitativ sehr interessant aufgezogen. Gefällt mir!

  • Beziehungen pflegen - wichtiger denn je
    June 4, 2021 by Kessy2017 from Germany

    In Zeiten, wo jede 2. Ehe gescheiden wird und wir keinen Überblick haben, wie sich das mit Lebensgemeinschaften verhält, ist es um so wichtiger seine Beziehungen zu pflegen. Nichts selbstverständlich nehmen. Danke sehr hilfreich.

  • Ich mags
    June 4, 2021 by Sabthe87 from Germany

    So schön um sich selber mal wieder ernst zu nehmen und zu Lieben. Oft vergessen wir im Alltag wie toll wir eigentlich sind 🙂

  • Die drei L's zum Thema Selbstliebe
    June 4, 2021 by Nicole_M. from Germany

    Dankeschön für deinen schönen Podcast.

  • Empfehlenswert
    June 3, 2021 by sabaworf from Germany

    Absolut verständlich lebensnah uns sehr zu empfehlen. Toller Podcast mit angenehmer Stimme.

  • Ich liebe diese Stimme
    June 3, 2021 by Patrickfromthejungle from Germany

    Einfach ein Genuss wie Claudia so leicht über doch sehr große Themen spricht. Hat mir viel Kraft gegeben

  • Ich hab dich gleich abonniert!
    June 3, 2021 by Sandkastengeflüster from Germany

    Einfach genial! Einfach reinhören dann wisst ihr was ich meine!

  • Auf den Punkt gebracht
    June 3, 2021 by Rs2509 from Germany

    Du hast eine sehr angenehme Stimme. Dadurch kommst dein wertvoller und klarer Inhalt sehr gut rüber. Dein Mehrwert ist klasse.

  • Super spannend
    June 3, 2021 by G. Krünelt from Germany

    Unbedingt anhören! Danke für die Einblicke.

  • Wow! Cool! Tolle Inhalte!
    June 3, 2021 by Anjalein2 from Germany

    Super hilfreich und wertvoll! Tolle Stimme und super inspierirend! Weiter so!

  • toller Input!
    June 3, 2021 by zeitautomat.com from Germany

    ein wunderbarer Begleiter in allen Lebenslagen…

  • Danke
    June 3, 2021 by Sun Gr from Germany

    So wertvoll dieser Podcast und ich nehme wirklich aus jeder Folge immer etwas für mich mit ☺️

  • Absolut empfehlenswert
    March 21, 2021 by Just VW from Germany

    Tolle lebensnahe Betrachtungen, pragmatische Ansätze für die Verbesserung von Lebensqualität & Zufriedenheit. Immer wieder Momente zum Schmunzeln. Super!

  • Soooo tolle Denkimpulse,...
    February 18, 2021 by Maria.Zi from Germany

    Vielen lieben Dank für Ihre tolle Podcastsendung. Ich höre Sie immer auf dem Weg zu Arbeit und ich hatte schon ganz viele erhellende Momente!!

  • Unfassbar gut - Stimme, Inhalt, Gesamtpaket!
    January 15, 2019 by annie.me from Germany

    Ich bin so froh, diese tollen Podcasts gefunden zu haben. Claudia hat eine Stimme, der man unbedingt zuhören möchte. Sie bringt die Themen so verständlich rüber und hat sofort Beispiele wenn man doch kurz überlegen muss. Die positive Art ist ganz wunderbar! Bitte bitte mach weiter so, liebe Claudia! Ich würde mich sehr freuen, wenn regelmäßiger neue Podcast hochgeladen werden.

  • Wow
    December 20, 2018 by *Lulilali* from Germany

    Die Stimme ist wirklich so angenehm, dass man gerne zuhört. Aber auch das Gesagte enthält so viel Wahres und Hilfreiches für jeden von uns, dass sich das Zuhören einfach lohnt! Ich kann mit Deiner Art Dich auszudrücken so viel anfangen, fühle mich verstanden und kann die Tipps so gut annehmen. Danke dafür! Nur eine ganz große Bitte hätte ich, mir geht es etwas zu schnell. Ich kann nur für mich sprechen, aber während ich versuche das Gesagte aufzunehmen und darüber nachzudenken, komme ich kaum mit! Mir würden ein paar kleine Gedankenpausen oder „Verschnaufer“ zwischendrin sehr helfen!

  • Tolle Lebenshilfe!
    July 24, 2018 by grimmixo1 from Germany

    Gut gesprochen und die einzelnen Aspekte sind stark und sehr hilfreich erklärt.

  • Mega Stimme!!!
    February 12, 2018 by Plachooo from Germany

    Zum Inhalt kann ich noch nicht viel sagen. Bitte bitte bei audible bewerben!!!! Mega gute Stimme!!! Unfassbar angenehm!

  • Sehr gut!
    April 2, 2017 by you yoi you from Germany

    Schöne Stimme, guter Inhalt

  • Super interessant
    November 27, 2016 by rumpelchen from Germany

    Die Beiträge sind gut gesprochen und absolut interessant Phantastisch sind die Entspannungsübungen. Hier sorgt besonders die wirklich warme und ruhige Stimme für viel Entspannung. Da happert es ja leider all zu oft bei anderen Sprechern. Kann ich nur empfehlen!

LINKS AUS DIESER EPISODE

HÖRERFRAGEN IM PODCAST

SUPPORT

  • Du fühlst Dich von meinem Podcast inspiriert und möchtest mich und meine gerne Arbeit mit einer Spende unterstützen? Am besten geht das via Steady .Ich danke Dir 😉

Den „Leben-Lieben-Lassen“- Podcast hörst Du überall, wo es Podcasts gibt. Ich freu mich auf Dich.

Spotify
  • Geführte Meditationen: Meine geführte Mediationen findest Du im Audioshop


Mein Geschenk für Dich: regelmäßige Inspirationen und Selbstcoachingtools für mehr Lebensfreude per E- Mail.

Mein Newsletter informiert dich über Themen der Selbstentwicklung und Selbsthilfe im Bereich Beziehung und Persönlichkeit, sowie über neue Artikel und Podcastfolgen.
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Kommentare sind geschlossen.