Negative Gefühle sind wie ungebetene Gäste- wie Du die geheime Botschaft Deiner Gefühle und Emotionen entschlüsseln und verstehen lernen kannst (Podcast)

Unsere Emotionen und Gefühle haben einen gewaltigen Einfluss auf unser Leben, auch dann wenn wir das gar nicht wahrhaben wollen und glauben, vor allem sachlich und rational zu handeln. Pustekuchen! Emotionen und Gefühle begleiten uns auf Schritt und Tritt, steuern unser Verhalten, beeinflussen unsere Persönlichkeit und die Beziehungen zu anderen Menschen. Sie bestimmen unser ganzes Leben. Genau deshalb ist es so wichtig, uns als fühlende Wesen zu sehen, unsere Gefühle und Emotionen zu verstehen und die Botschaft, die sie für uns haben anzunehmen. Denn Gefühle, auch negative, fallen uns nicht einfach so an. Sie wollen Dir etwas sagen. „Negative Gefühle sind wie ungebetene Gäste“, sagt der Psychologe Leon Windscheid. „Wenn Du ihnen nicht die Tür aufmachst, hören Sie nicht auf zu klopfen! Wenn Du sie aber mal reinlässt, dann gehen sie auch mal wieder.“ Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen. Also, dann lass uns doch in dieser Episode die Tür zur Welt der Gefühle mal richtig weit aufmachen.


negative Gefühle


WERBEPARTNERSCHAFT

Babbel- die Sprachlern-App

Du bekommst 6 Monate Deines neuen Babbel Abos geschenkt, mit dem Code „Leben“ auf babbel.com/audio


Negative Gefühle sind wie ungebetene Besucher- sie wollen gesehen und eingeladen werden

Stell dir vor, es klingelt an Deiner Tür. Als Du die Tür öffnest, steht jemand vor Dir, der richtig gut drauf ist und Dich anstrahlt. Ihr habt einen kurzen Plausch und Du fühlst Dich gut. Am nächsten Tag taucht er wieder auf. Du lädst ihn zu einer Tasse Kaffee ein. Ihr verbringt eine super Zeit und lacht viel. Du freust Dich jedesmal, wenn er kommt.

Eines schönen Tages steht jemand anders vor der Tür. Eine Person, die schlecht drauf ist,  irgendwie spürbar negativ. Diese Person will gerne rein, aber Du willst das nicht. Sie ist nicht willkommen. Du schließt die Tür und bist irritiert. Am besten Du vergisst den unangenehmen Besuch.  Nach einer Weile klingelt es wieder an der Tür und Du hoffst natürlich, den ersten freundlichen Besucher zu sehen, mit dem Du soviel Freude hattest. Aber nein, da steht wieder die grimmige Person! Diesmal bist Du sauer und sagst ihr, dass sie weggehen soll. Sie ist nicht willkommen. Doch sie klingelt immer mal wieder und gibt nicht auf.

Obwohl du ihr nie eine Chance eingeräumt hast, dass Ihr Euch kennenlernt, nimmt sie immer mehr Raum in Dir ein. Manchmal hast Du richtig Angst, wenn es klingelt. Du schreckst zusammen und richtest alles auf Vorsicht aus. Vielleicht richtest Du Kameras auf die Eingangstür aus oder verschanzt Dich zu Hause. Du überlegst, die Polizei anzurufen. Es geht Dir gar nicht mehr gut.

Diese Geschichte ist inspiriert vom Psychologen Hugo Alberts und sie zeigt auf bildhafte Weise, wie wir mit negativen Gefühlen umgehen. Wir wollen Sie nicht haben, sperren sie aus, wehren sie ab, ersinnen tausend Strategien  um sie nicht zu haben. Doch das hilft gar nicht, sondern macht es noch schlimmer. Denn die Anstrengung, die negativen Gefühlsbesucher abzuwehren oder zu vergessen, sorgt dafür dass wir nur noch mit Kampf und Abwehr beschäftigt sind und es uns dann deshalb schlechtgeht. Gehen die ungewollten Gefühle davon weg? Nein, sie nerven nur noch mehr. Sie wollen gesehen und gehört werden.

Wie wärs also, die Tür mal aufzumachen und den ungebetenen Gast mal reinzulassen, zu hören was er zu sagen hat? Vielleicht kommt dabei etwas vollkommen Überraschendes zu Tage und Deine Angst ist löst sich in Luft auf? Stell Dir mal vor, wie entspannt Du wärst, wenn der Gast wieder von dannen zieht, nachdem Du ihn angehört hast. Keine Angst mehr vor dem ewigen Klopfen, keine Abwehrmaßnahmen, kein ständig besorgtes Kopfkino im Ausnahmezustand.

 

Der Umgang mit Emotionen und Gefühlen ist wie vieles in unserem Leben überwiegend erlernt. Die Bezugspersonen unserer Kindheit und auch die Gesellschaft sind es, die uns beibringen und vorleben, wie wir mit unserer angeborenen Emotionalität umgehen können, wie wir Gefühle regulieren und was diese Gefühle eigentlich bedeuteten.

 

Was aber, wenn diese Bezugspersonen selbst ganz weit von sich und Ihren Emotionen entfernt sind? Wenn Krieg, Vertreibung, Gefangenschaft, Vergewaltigung oder die entindividualisierte Erziehung des dritten Reiches über Generationen hinweg zu einer Entfremdung von den eigenen Gefühlen geführt haben? Aus der Forschung weiß man heute, wie die unverarbeiteten Traumatisierungen der letzten beiden Weltkriege über Generationen hinweg zu Verdrängung und Abspaltung von belastenden Emotionen geführt hat und welche Auswirkungen das auch auf die Be- und Erziehung der eigenen Kinder hatte.  Ich hab schon in der einer der vergangenen Episoden erwähnt, dass die Autorin Sabine Bode hier Pionierarbeit geleistet hat und ich ihre Bücher über die Kriegskinder und Kriegsenkelgeneration nur empfehlen kann. Diesen Kontext zu verstehen, kann helfen die eigenen Eltern und deren Geschichte und damit die eigene in einem anderen Licht zu sehen.

 

Warum es für manche schwer ist mit den eigenen Gefühlen in Kontakt zu kommen und damit umzugehen

Fakt ist, ob aus diesen oder anderen Gründen, viele von uns tun sich schwer im Umgang mit Ihren Emotionen. Das merke ich immer wieder auch in der Arbeit mit meinen Klientinnen und Klienten. Die einen haben schon als Kind gelernt, bei schwierigen Erfahrungen Gefühle von Angst und Hilflosigkeit zu unterdrücken. Das „nicht mehr Fühlen“ hat ihnen irgendwann einmal geholfen eine oder mehrere belastende Situationen oder Ereignisse zu überstehen, oft in der Kindheit. Nicht mehr so genau zu spüren und stattdessen stark zu sein und sich übers Handeln auszuagieren wurde vielleicht auch in der Herkunftsfamilie mit „Tapfer“ assoziiert und damit verstärkt. Das unsägliche „Jungen weinen nicht!“ oder „Indianer kennen keinen Schmerz!“ wird leider heute noch manchen Kindern beigebracht. Einfach deshalb, weil Eltern es aus ihrer eigenen Erziehung kennen und unbewusst weitergeben.

Andere haben gelernt, Ihre Wahrnehmung extrem auf die Gefühle anderer auszurichten, um jederzeit zu erspüren wie es den Menschen um sie herum geht. Das hat ihnen irgendwann geholfen, sich noch besser anzupassen und zu erahnen was als nächstes passiert oder was von ihnen erwartet wird.

Leider ist dieses Wahrnehmungsradar im Außen meist damit gekoppelt, sich dabei innen von ihren eigenen emotionalen Impulsen abzukoppeln. Man könnte sagen, dass man die Anbindung nach innen kappt, während man sich in den emotionalen Zuständen anderer verliert. Irgendwann kann man die eigenen Gefühle nicht mehr von denen anderer trennen und weiß nicht, was wirklich von innen, also aus dem Selbst und was von anderen kommt.

Es gibt Menschen, die spüren die eigenen Gefühle zwar, aber sie vertrauen ihnen nicht. Sie haben einfach keine Sicherheit, ob es „richtig“ ist so zu fühlen. „Ich sollte diese Gefühle nicht haben. Es ist nicht richtig!“ Das höre ich gar nicht so selten. Dieses „den eigenen Empfindungen“ nicht vertrauen zu können, hat oft seinen Ursprung darin, dass einem als Kind die Gefühle einfach weggeredet oder als schlecht gebrandmarkt wurden. „Das ist doch kein Grund, zu heulen!“ oder „Was hast Du denn, es ist doch gar nichts!“ Oder noch schlimmer und es macht mich heute noch fuchsig „Das bildest Du Dir doch alles nur ein!“ Vielleicht kennst Du das ja auch. Auf diese Weise hast Du nicht gelernt, Deinen Gefühlen zu vertrauen. Vielleicht schämst Du Dich ja sogar dafür.

Manche meiner Klienten haben sich darauf verlegt, jedes Gefühl zu rationalisieren. Nicht selten sind das Männer. Wenn ich frage „Wie geht es Dir dabei, welche Gefühle begleiten Dich dabei?“ kommt dann als Antwort. „Man darf das auch nicht überbewerten. Ich denke es ist einfach ein so, dass wir einen ungünstigen Moment erwischt haben. Wenn man das mal sachlich betrachtet, haben wir eigentlich kein Problem. Wir müssen uns nur ein wenig zusammenreißen!“

Merkst Du was? Kein Wort über Gefühle. Dafür sehr viel Abstand und gedankliche Konstruktion. Dieses Gefühle versachlichen  und ins abstrakte Denken hinüberzuwechseln hat einem meiner Klienten, nennen wir ihn Daniel, dabei geholfen, die entsetzlichen gewalttätigen Streits, die es in seiner Kindheit zwischen seinen Eltern gab, irgendwie zu überstehen. Daniel hatte damals unerträgliche Angst. In einer Visualisierungsübung sieht er sich in seinem dunklen Zimmer mit der Decke über dem Kopf, vor Angst erstarrt. Seine Rettung war, sich gedankliche Erklärungen zu basteln und dieses Versachlichen in seiner eigenen Innenwelt gab ihm Halt und Sicherheit. Heute macht das Rationalisieren der Gefühle für Daniel den Nachteil, dass seine Partnerin riesige Dramen aufführen muss, um irgendwie wahrgenommen zu werden. Erst wenn sie richtig heftig wird, versteht er den Ernst der Lage. Vorher macht sich Daniel lange Erklärungen zurecht in seinem Kopf: „Wahrscheinlich geht es Sina nicht gut, sie hat Stress in der Arbeit, ihre Tage oder einfach nur einen schlechten Tag!“

Gefühle zu betäuben und sich abzulenken mit Drogen, Alkohol, Sex, ständigem busy sein und durchs Leben jagen- das alles gehört auch zu den Strategien, um bloß nicht fühlen zu müssen. „Wenn ich lauter und schneller bin als meine ungebeten Gefühlsgäste, dass kann ich ihr Klopfen nicht hören.“- ist dann die Devise. Das Rennen und Jagen erzeugt in der Außenwelt dann noch das Gefühl erfolgreich zu sein. Aber wehe dieser Mensch hält auch nur einen Moment inne! Wenn es stille in ihm wird, dann kommen sofort die alten Gespenster.

Das waren nur ein paar Beispiele, für Schwierigkeiten im Umgang mit den eigenen Gefühlen, es gibt viele andere mehr. Wenn Du Dich in dem einen oder anderen Beispiel wiedererkannt hast, bitte keine Panik!

Du hast nichts falsch gemacht! Im Gegenteil. Die Art des Umgangs mit Deinen Gefühlen, die Dir heute manchmal das Leben schwer macht, ist früher mal eine Rettungsstrategie gewesen! Wie gut, dass Du sie entdeckt hast, um schwierige, überfordernde oder belastende Situationen so gut als möglich zu überstehen.

 

Und die gute Nachricht! Du kannst lernen mit Deinen Gefühlen umzugehen und auch, sie zu spüren. Es ist dafür nie zu spät. Ein paar Selbsthilfestrategien dazu werde ich Dir im Laufe dieser Episode an die Hand geben und damit kannst Du immer wieder üben, so als würdest Du eine neue Sportart lernen, eine Sprache oder ein Instrument. Übung macht den Meister.

 

Und hast Du darüber schon mal nachgedacht: Deine missglückte Gefühlsumgangserfahrung hat auch bestimmte Stärken in Dir gefördert. Wenn Du gelernt hast, Dich nicht richtig zu spüren, Deine Gefühle zu verdrängen oder abzuspalten, dann hast Du meist auch eine große Stärke im Leben. Dich haut so schnell nichts um und Du heulst nicht gleich los, wenn es mal hart wird.  Das würde ich mir manchmal wünschen, so einen dicken Pelz.

Bist Du ein Gefühle-weg-Rationalisierer, dann reagierst Du wahrscheinlich nicht gleich dramatisch, bist nicht gleich beleidigt und kannst viel an Dir vorbeigleiten lassen. Du beziehst es einfach nicht auf Dich! Nicht schlecht!

Wenn Du wie ich ein riesiges Emotionsradar hast, dann hat das den Vorteil dass Du Expertin für die Befindlichkeiten anderer wirst. Für meine Arbeit ist diese Feinfühligkeit extrem hilfreich.

Allerdings wird Deine eigene aus der einstmaligen Not geborene Superfähigkeit erst wie eine Begabung vorkommen, wenn Du lernst auch gut mit Deinen eigenen Gefühlen umzugehen.

 

Wenn wir unsere Gefühle nicht wahrnehmen, senden Sie manchmal auch körperliche Signale

Wenn wir unsere Gefühle über lange Zeit verdrängen, suchen sie sich einen anderen Kanal, um gehört zu werden. Oft entwickeln wir körperliche Symptome, weil wir die leiseren Gefühlsignale aus unserem Inneren nicht hören wollten.

Isi ist so ein Fall. Eine Frau, die nichts umhaut. Führungskraft, anpackend, selbstbestimmt. Isi spürt sich kaum, deshalb ist sie auch in schmerzhaftesten Situationen pragmatisch und schaut nach vorn. Trennung? Dreck abputzen, weiter machen! Schmerzen im Rücken? Augen zu und durch. Isi arbeitete wie eine Bessesene. Mitte vierzig kam plötzlich eine Depression. Sie musste in eine Klinik.

Sie hat gelernt, Ihren Gefühlen Namen zu geben und Kontakt zu sich selbst aufzunehmen. Sie fing an sich zu spüren, ihre Gefühlswelt zu erkunden. Es kam ihr ganz neu vor, auch ein bisschen wie Schwäche. Dieser Gefühlskram, heiß es in ihrer Familie, sei doch vollkommen unnötig. Zuhause wurde nie über Emotionen gesprochen. Isis Eltern kümmerten sich um ihre Kinder, aber herzlich waren sie nicht. Isi hat das einfach so übernommen.

Wie wir auf Ereignisse emotional reagieren, mit Angst oder Wut, wie sehr wir emotional sind ist teils genetisch bedingt und zum großen Teil von den emotionalen Mustern unserer Herkunftsfamilie abhängig. Wenn Du in einer Familie aufgewachsen bist, in der Emotionen keine Rolle gespielt haben, dann kann es sein dass Du selbst keinen Umgang mit Emotionen gelernt hast und Dich sogar für Deine Gefühle schämst, weil Du sie für nicht passend oder albern abtust. Gefühle sind normal, sie kommen und sie gehen, sie gehören zu unserem Menschsein dazu.

 

Gefühlstagesbuch

 

Wie Du Deine Gefühlswelt kennenlernst und die Sprache Deiner Empfindungen verstehen kannst

Gefühle haben eine Botschaft. Sie wollen Dir etwas sagen. Du lernst, besser mit deinen Gefühlen umzugehen, wenn du dich ihrer genau bewusst wirst. Manchmal ist es noch schlimmer, nicht zu wissen, was man fühlt als gar nichts zu fühlen. Es herrscht dann Chaos in uns.

Übung „Wie Du mit Hilfe der Emotionsskala ein Gefühlstagebuch schreiben kannst“:

Nimm Dir einen Moment Zeit und schließe Deine Augen. Spüre in Deinen Körper hinein. Wie fühlt es sich jetzt in diesem Moment an, in diesem Körper zu sein? Was spürst Du? Gibt es da vielleicht ein Unruhe, ist irgendwo etwas eng oder zieht sich zusammen? Oder ist es lebendig, leicht und frei in Dir?  Wandere mit Deiner Aufmerksamkeit durch Deinen Körper. Wenn Dir irgendwo etwas auffällt, dann verweile einen Moment bei dieser Empfindung. Wie fühlt sich das an? Kannst Du dieser Empfindung einen Namen geben? Welche Farbe hätte diese Empfindung? Wird sie stärker oder schwächer?

Vielleicht fühlst Du auch nichts. Dann ist das auch okay, frage Dich dann: wie ist es gerade mit diesem Nichts zu sein. Spüre hinein. Wenn Du das öfter machst, wirst Du bald schon in Kontakt mit Deinen Empfindungen kommen.

Hilfreich ist dabei auch ein sogenanntes Gefühlstagebuch. Dafür brauchst Du nur ein kleines Heft und die Emotionsskala. Auf der Emotionsskala,  suchst Du Dir ein passendes Gefühlswort für Deine Empfindung heraus. Es ist sehr hilfreich, seinen Gefühlen Namen zu geben. Hast Du ein passendes Wort gefunden, schreib es in Dein Heft. Erkunde dann mit geschlossenen Augen, wie sich dieses Gefühl in Deinem Körper zeigt, welche weiteren Gefühle es noch nach sich zieht und denke Dir eine Farbe aus, die zu dem Gefühl passen könnte. Wo im Körper ist es am deutlichsten spürbar? Mach Dir dazu Deine Notizen.

 

Gefühle wahrnehmen

 

 

Unsere Gefühle sind der Schlüssel zu unseren Bedürfnissen

Im zweiten Schritt, wenn Du z.B. Deine Wut spüren konntest und sie wie ein roter Feuerball in Deiner kehle sitzt, oder wenn Du eine Enttäuschung wie eine ätzende Säure in der Magengegend spürst, geht es darum die Botschaft der Gefühle zu entschlüsseln.

Frage Dich: Was, das mir wichtig ist, kann im Moment nicht gelebt werden? Wenn Du wütend bist, ist das ein Hinweis auf die Verletzung Deiner persönlichen  Gefühle, denn Wut ist ein Gefühl Deiner Autonomie. Sie will Dir sagen, dass es Zeit ist Deine Grenzen zu schützen. Und das muss nicht durch Übergriffe Deinerseits, also toxische Aggression erfolgen. Die Wut ist noch keine Aggression, sie ist nur der Hinweis, dass etwas nicht stimmt. Es ist Deine Aufgabe Dich zu fragen: Was will die Wut mir sagen ? Was brauche ich? Wie kann ich mir etwas davon geben oder jemanden darum bitten?

Du bist enttäuscht? Vielleicht fehlt Dir Verlässlichkeit? Was kannst Du tun, um für mehr Verlässlichkeit zu sorgen oder jemanden darum zu bitten?

Du bist traurig? Was brauchst Du? Trost vielleicht, oder eine Umarmung, Verständnis? Was kannst Du tun, um jetzt und hier etwas für Deine Bedürfnisse zu tun? Hilfreich ist hier, sich nochmal mit den Methoden der GFK zu beschäftigen.

 

Gefühle sind Botschafter. Sie haben eine Nachricht für uns. Wir sollten sie anhören. Wenn Sie ihre Nachricht überbracht haben, dann gehen sie auch wieder.

 

Das ist das schöne an Gefühlen. Sie sind flüchtig. Wenn wir sie da sein lassen, gehen sie über uns hinweg wie eine Welle. Sie kommen und gehen. Nur, wenn wir sie weghaben wollen oder sie bekämpfen, dann bleiben sie in uns stecken und nerven ewig.

 

Die Gefühle und Emotionen ins Fließen bringen und ihnen Raum geben- Formen des Selbstausdrucks

Es gibt zahllose Möglichkeiten seine Gefühle ins Fließen zu bringen. Du kannst Tagebuch schreiben oder das Gefühlstagebuch für Deinen Selbstausdruck verwenden. Kreativität aller Art lässt Deine Emotionen fließen.

Gespräche mit vertrauten Menschen sind ein wunderbarer Weg, seine Gefühle einzuladen, sie zu spüren und wieder gehen lassen zu können. Wenn es dir vor Freunden oder der Familie zu peinlich ist, über deine Gefühle zu sprechen, versuch es mal mit meiner Reinigungsmeditation. Sie hilft Dir, belastende Gefühle ins Fließen zu bringen und alles abzugeben, was zu viel in Dir ist oder nicht zu Dir gehört.

 

 

Schwierige Gefühle zulassen und regulieren lernen

Was mir sehr hilft, wenn mich meine Gefühle überwältigen, ist eine einfache Achtsamkeitsübung. So kann ich meine Gefühlsachterbahn selbst regulieren:

Setze Dich in einen Stuhl, am besten einen mit Lehnen an den Seiten. Wenn er keine Lehnen hat, legst Du Deine Hände auf die Oberschenkel.

Stell Dir jetzt einmal vor, wie alles, was dunkel und schwer in Dir ist, alles was zuviel in Dir ist oder nicht zu Dir gehört ins Fließen kommt und zu Deinen Händen und Füßen hinströmt.

Stell Dir vor, wie alle diese Energien, die Dich belasten, die Sorgen, die Gefühle, die Ängste zu Deinen Händen und Füßen hinströmen und Dich über Deine offenen Handflächen und Deine Fußsohlen verlassen. Alles was Dich belastet, was dunkel und schwer ist, was zuviel in Dir ist oder nicht zu Dir gehört, kannst Du nun über Deine Fußunterflächen auf dem Boden und über Deine Handinnenflächen abgeben.

Lass alles aus Dir herausströmen, vielleicht spürst Du auch die Bewegung des Strömens in Dir und nimmst wahr, wie es sich vielleicht schon viel leichter und freier in Dir anfühlt, weil all das Schwere und Belastende Dich nun verlassen darf. Mir hilft es, wenn ich mir eine Farbe für die strömenden Gefühle vorstelle, die mich über meine offenen Handflächen und meine Fußflächen am Boden verlassen. Nach drei bis vier Minuten fühl ich mich dann meist schon sehr viel besser. Probiere aus, es wirkt!

 

Die Gefühle anderer ernst nehmen und sie ermutigen darüber zu sprechen

Das ist  ein echter Freundschaftsdienst. Wir können anderen Raum geben, ihre Emotionen zum Ausdruck zu bringen, sie einladen ihre Gefühle zu äußern, sie mit ihnen halten, für sie da sein.

Besonders gilt das für unsere Kinder. Eigentlich gehört der Umgang mit den eigenen Emotionen zur Grundausstattung des Menschen und müsste Schulstoff sein. In einigen Schulen wird diese lebensvorbereitende Art des Umgangs mit sich selbst auch gelehrt, aber es braucht noch viel mehr.

Auf jeden Fall ist schon viel gewonnen, wenn wir die Gefühle anderer nicht bagatellisieren.

Wenn Deine Freundin tränenüberströmt bei Dir anruft und Dir sagt, dass ihr Freund sie sitzengelassen hat, dann hilft es ihr nicht, wenn Du sagst dass er eh nicht zu ihr passte. Jetzt fühlt sie sich nicht nur nicht verstanden, sie hat offenbar auch nicht die richtigen Gefühle und schämt sich vielleicht.

Wenn Dein Kind hinfällt und sich das Knie blutig haut und lautthals weint, dann wäre „ Das tut weh, ich weiß! Komm mal her, wir machen ein Pflaster drauf und dann wird es bald schon besser! eine angemessene Reaktion. So kann das Kind sich verstanden fühlen und seine Emotionen dürfen da sein und wieder gehen. Ganz anders, als wenn Du sagst: „ Na komm, das ist doch gar nichts. Da muss man nicht heulen.“

 

Man kann das Leid eines anderen Menschen nicht von außen bemessen. Das Empfinden eines eines Leids ist so groß, wie es sich in uns anfühlt. Nicht so, wie jemand glaubt dass es sich anfühlen sollte.

 

Wenn Du wirklich jemanden trösten willst, dann ist es hilfreich, die momentanen Gefühle dieses Menschen anzuerkennen, anstatt sie ihm ausreden zu wollen. „Das muss sehr schwer sein für Dich“, „Du bist nicht allein“, “ Ich bin da“, oder „möchtest Du mir mehr darüber erzählen“? Das gibt Menschen die Möglichkeit, Ihre momentane emotionale Überforderung zu akzeptieren, anstatt sich abgelehnt oder bewertet zu fühlen. Jemanden zu trösten oder für einen Menschen da zu sein, der leidet, bedeutet an seiner Seite zu sein, den Raum zu halten, ihn emotional zu stützen, wenn es nötig ist und diesem Menschen das Gefühl zu geben: es ist okay, dass Du gerade so fühlst. Alle Menschen wünschen sich von Herzen eins: verstanden zu werden, so wie Sie sind. Besonders dann, wenn Sie sich schwach und verletzlich fühlen.

 

Gefühle bleiben nicht ewig, sie gehen wieder, wenn wir ihnen erlauben dazusein. Denn Sie gehören zu unserem Leben in all Ihren Facetten , die guten und die weniger schönen. Erst das macht uns zu authentischen Menschen, die die Fähigkeit haben, sich in andere hineinzuversetzen und für sie da zu sein.

 

Sich therapeutische Hilfe suchen, hat nichts mit Schwäche zu tun

Wenn du merkst, dass du allein und mit den hier beschrieben Selbsthilfemethoden oder den Büchern die Du liest,  aus deiner Situation nicht herauskommst, lass Dir bitte von Therapeuten helfen. Besonders dann, wenn extreme Gefühle, wie Angst Dein Leben extrem beeinflussen ist oft erst einmal medizinische Hilfe angeraten. Therapeuten können Dir helfen, deine Lage besser einschätzen zu können und sie stellen medizinische Diagnosen. Krankheiten, wie etwa eine Depression, gehört unbedingt in ärztliche und therapeutische Hände. und ihr könnt gemeinsam überlegen, wie du an einer wirksamen Beeinflussung deiner Gefühle arbeiten kannst. Vor allem das Gefühl der Angst begleitet viele Menschen auf Schritt und Tritt. Jeder Zehnte in Deutschland leidet unter einer Angststörung. Dazu gehören auch Panikattacken.

Du bist nicht allein!

Alles Liebe, Deine Claudia

HÖRERFRAGEN IM PODCAST

SUPPORT

  • Du fühlst Dich von meinem Podcast inspiriert und möchtest mich und meine gerne Arbeit mit einer Spende unterstützen? Am besten geht das via Steady .Ich danke Dir 😉
  • Persönlichkeitsentwicklung auf den Punkt gebracht
    September 9, 2022 by Lizzies Opinion from Germany

    Ohne viel Drumherum wird von Claudia erklärt und an Beispielen verfeinert, was den Menschen durch Gefühle, Umstände oder Schicksale belasten oder beflügeln kann. Es werden Ansätze und Bewältigungsstrategien beschrieben, die Situationen erleichtern oder verständlicher machen. Vielen Dank für den wertvollen Input und die kurzweiligen Beiträge - und die wohltuende Stimme!

  • Wenn Claudia spricht ...
    July 10, 2022 by Der-Schalltrichter from Austria

    .. ist es erstmal warm im Herzen. Es ist nicht nur die wunderbare Stimme, es ist das verbale Strahlen, das dabei maßgeblich ist. Das sie mir mit so manchem Thema aus dem oder tief in das Herz spricht, will ich nicht verheimlichen. Ich sage Danke und alles Gute!

  • Danke Claudia!
    July 8, 2022 by Sonnyshine0720 from Germany

    Was für ein schönes Thema 🙂 Besonders klasse unterwegs anzuhören, wenn man selbst wachsen möchte. Vielen Dank für diese großartigen Episoden

  • Inspirierend
    July 8, 2022 by MJoshi_ from Germany

    Interessante Themen mit Gedanken und Hinweisen die zum Denken anregen. Vielen Dank!

  • Ganz großes Kino
    July 7, 2022 by Zuckerjunkies - DiaPodcast from Germany

    Vielen lieben Dank für Deine wichtige Arbeit. Mach bitte weiter.

  • Ehrlich und ermutigend
    April 25, 2022 by Jakob Sichtbär from Germany

    Claudias Einblicke in die verschiedensten Themen sind immer spannend und inspirierend. Und so herrlich leichtbekömmlich, trotz tiefgreifender Themen.

  • Sehr wertvoll, interessant! und großer Mehrwert für alle Hörer. Klare Empfehlung!
    April 13, 2022 by SgP_90 from Germany

    Im Leben, lieben, lassen Podcast wird dir nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern du hast die Möglichkeit selbst aktiv zu werden. Claudia hat eine sehr angenehme Stimme, vermittelt Kompetenz und macht außerdem sehr viel Spaß zuzuhören. Klare Empfehlung.

  • Liebe!
    April 10, 2022 by Havi ☀️ from Germany

    Ein sehr schöner Podcast, den ich mir jede Woche anhöre. Liebevoll gesprochen, aktuelle Thematiken die schön ausgearbeitet sind und so verständlich, dass sie gleich umsetzbar sein können. Vielen vielen lieben Dank für deine Energie, deine Zeit und deine liebe!

  • Ein Podcast Rund um's Leben
    April 7, 2022 by TorBla from Germany

    Leben, Lieben, Lassen ist ein sehr schöner Podcast für alle die, die sich für Ihr eigenes Leben interessieren. Jede Folge ist sehr kurzweilig. Egeal ob unterwegs oder am Schreibtisch ein sehr guter Podcast!

  • Toll produziert!
    April 3, 2022 by radiofreak1985 from Germany

    Richtig schön gesprochen, super Mikro-Technik, einfach angenehm zu hören. Danke!

  • Mehrwert mit Tiefgang
    February 22, 2022 by ffm12 from Germany

    Mir wurde dieser tolle Podcast empfohlen und schon nach dem ersten Reinhören war ich begeistert. Nicht nur die sehr angenehme Stimme von Claudia, sondern insbesondere auch der klar strukturierte Mehrwert, machen diesen Podcast zu einem Hörerlebnis. Ich kann ihn jedem weiterempfehlen, der sich für Persönlichkeitsentwicklung und funktionierende Beziehungen interessiert.

  • Eben entdeckt und sofort Fan
    February 4, 2022 by Tremser327 from Germany

    So spannende Themen, die wirklich zum Nachdenken anregen. Vielen Dank!

  • Danke Claudia!
    February 3, 2022 by Juullliaaaaajules2356 from Germany

    So tolle und hilfreiche Tipps, ich höre deinen Podcast super gerne 🙂 Ich freue mich auf jede neue Folge. Klasse um zu mehr Selbstliebe zu finden.

  • Wahnsinnig toll Stimme, klasse Inhalte
    February 3, 2022 by Tima Roe from Germany

    Das A und O für mich als Podcast-Hörerin ist die Stimme. Und die ist hier so wahnsinnig toll, dass ich mir tatsächlich ein Hörbuch wünsche. So kann ich die wertvollen Impulse und Inhalte ganz wunderbar aufnehmen und genießen, auch, wenn mal unangenehme Themen angesprochen werden. Danke!

  • Wunderbare Themen
    February 3, 2022 by Kitty_47 from Germany

    Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, so viele interessante Themen! Danke. Die Stimme ist auch toll!

  • Super
    February 3, 2022 by _anonym_28091996 from Germany

    Sehr interessant 🙂

  • Hier können Konflikte gelöst werden
    December 3, 2021 by Silversdaler from Germany

    Mehrer Folgen zum Thema menschliches miteinander und Konfliktelösung. In Zeiten des Wandels und geforderter Anpassung an Berufswelt und unter der Menschen ist das ein Podcast mit sinnvollen Impulsen. Gruß Kai Schimmelfeder

  • Ein so wichtiges Thema
    December 2, 2021 by Laura Pfaffenbach from Germany

    Einfach, Einleuchtend und super gut Erklärt mit vielen hilfreichen Tipps

  • Interessante Themen
    December 2, 2021 by Goalgetterwoman from Germany

    Vielen Dank, liebe Claudia, für deine tolle Arbeit! Es macht Spaß zuzuhören und man lernt auch etwas dabei:)

  • Mega Stimme und super Input
    December 2, 2021 by Jil.L from Germany

    Danke dafür! Du hast mir wirklich mit deinen Folgen weitergeholfen. Bitte mehr davon 🙂

  • Toller Inhalt
    November 17, 2021 by It is me Eva from Germany

    Guter Inhalt zum Nachdenken und weiterentwickeln. Sich selber besser kennenzulernen. Zudem eine unglaublich tolle und angenehme Stimme. Höre ich mir sehr gerne an.

  • Ein toller Podcast der alle Hörer weiter bringt
    November 15, 2021 by SabrinaFlaus from Germany

    Claudia hat einen tollen Podcast mit einem echten Mehrwert. Sie bildet ihre Hörer durch viele tolle Impulse und teilt ihre Gedanken. Claudia führt u.a. tolle Wege zur Konfliktbewältigung auf und hilft der Stärkung des Selbstbewusstseins. Ich höre gerne zu, nehme für mich persönlich vieles mit und empfehle diesen schönen Podcast gerne weiter 🙂

  • Super Inhalte, tolle Stimme!
    November 13, 2021 by Arminia-Fan from Germany

    Super Inhalte, tolle Stimme!

  • Ein MUSS für jeden, der an der Entwicklung seiner Persönlichkeit arbeitet
    October 20, 2021 by airotkiva from Germany

    Liebe Claudia, ich verfolge deinen Podcast seit mehr als einem Jahr und bin so glücklich ihn und dich gefunden zu haben! Ich finde, du bist von Folge zu Folge mit der Zeit professioneller und noch besser geworden. Ich liebe alle deine Inhalte und sie verändern mein Leben sehr, da ich fast bei jeder Folge das Gefühl habe, du sprichst gerade über mich und über das, was mich bewegt. Ich danke dir, dass du dir die Zeit nimmst und die Energie, uns dein Wissen mitzuteilen und uns kostenlos (!!) zur Verfügung zu stellen. Mach weiter so, du bist genau richtig! Viele liebe Grüße aus Heilbronn Viktoria

  • Wiichtiger Podcast zu einem wichtigen Thema!
    October 7, 2021 by Jana Misar from Germany

    Ich liebe diese Podcast! Es sind immer wieder wertvolle und neue Impulse für mich und meine Partnerschaft dabei. Danke für Dein Wirken!

  • Wiederentdeckt und wieder gerne gehört
    October 7, 2021 by furchtbarkreativ from Germany

    Dieser Podcast habe ich schon vor einiger Zeit gehört, deshalb gibt es jetzt eine Bewertung beim Wiederentdecken. Danke für die tollen Inhalte 🙂

  • Spanned und interessant
    October 7, 2021 by ichbaue from Germany

    Super Themengebiet! Sollte jeder mal reinhören!

  • Klasse!
    October 7, 2021 by BeritJS from Germany

    Spannende Anreize zur Selbreflektion und sein Wohlbefinden zu bessern.

  • Toller Podcast
    October 7, 2021 by Judith Geiß from Germany

    für diejenigen, die sich mit ihrer eigenen Entwicklung beschäftigen. Weiter so!

  • Toller Podcast!
    September 3, 2021 by Ursula Kittner from Germany

    Danke für diese Neuentdeckung! Sehr angenehme Stimme, tolle Themen, ich freue mich aufs Zuhören.

  • Klassse Themen!
    September 3, 2021 by Stefan_HH from Germany

    Danke für diesen tollen Podcast! Habe ihn gleich abonniert.

  • Tolle Podcast Stimme!
    September 3, 2021 by Anika Bors | Podcastwonder from Germany

    Wow, tolle Stimme! Da höre ich gerne weiter. Wichtiges Thema und spannend aufbereitet. Freue mich auf weitere Episoden.

  • Ich mag mich selbst
    September 2, 2021 by Sansirion from Germany

    Claudia versteht es gut, dieses abstrakte Thema, sich selbst lieben und mögen, anschaulich rüber zu bringen. Sie gibt viele konkrete Tipps. Ein super Podcast

  • Ganz wunderbar!
    September 2, 2021 by Cop2021 from Germany

    Vielen Dank für diesen wunderbaren Podcast! Schöne Gedanken und Impulse für die Selbstreflexion!

  • Tolles Thema. Gut präsentiert.
    August 6, 2021 by Erfolgreich schreiben Podcast from Germany

    Wenn sich alle erstmal selbst lieben, können sie auch andere wahrhaft lieben. Doof nur, dass so viele Menschen sich selbst im Grunde gar nicht mögen. Irgendwas stört immer. Genau hier setzt der Podcast an. Verständlich erklärt, angenehm eingesprochen und viel Fachwissen. Reinhören lohnt sich.

  • Wichtige Fragen fürs Leben
    August 5, 2021 by ditmara from Germany

    Der Podcast bereitet das Thema Liebe

  • So wichtig
    July 9, 2021 by Katharina Sparkles from Germany

    Selbstliebe ist wichtig, um andere zu lieben - also umso wichtiger zu lernen, wie man das denn nun genau hinbekommt. Claudia leitet angenehm durch die Folgen, hat mir echt gut gefallen!

  • Super sympatisch
    July 8, 2021 by didih from Germany

    Bitte mehr davon! Vor allem das Thema Beziehung ist wichtiger denn je...

  • Alleine schon die Stimme…
    July 8, 2021 by RuSt_Cologne from Germany

    …zieht mich sofort tief in jede Episode! Doch das ist nur der erste Eindruck, denn zum Glück hat Claudia auch wirklich etwas zu sagen und das macht sie wunderbar in jeder Folge ihres Podcasts.

  • Super
    July 8, 2021 by Glücksclaudi from Germany

    Richtig klasse. Wer nicht gleich zum Therapeuten rennen will und gleichzeitig was für sich und seine Persönlichkeit weiter entwickeln will, der hört am besten direkt mal rein!

  • Beziehungen pflegen
    July 8, 2021 by Paul Misar from Germany

    Dieser Podcast enthält sehr wichtige Informationen und Tipps. Dabei wird jede Beziehung schöner. Vielen Dank.

  • Gute Impulse
    July 8, 2021 by PeterBluhm from Germany

    Sehr gut vorbereiteter und umgesetzter Podcast. Angenehme Stimme.

  • Top
    July 8, 2021 by Angie20050 from Germany

    Der Podcast gibt den ein oder anderen Denkanstoß

  • Inspirierend und Wertvoll
    July 8, 2021 by UnderdogXXX from Germany

    Schön wie hier Erkenntnisse und Know How geteilt werden! 🙂 Ein toller und bereichernder Podcast!

  • Super Podcast zum Thema Selfcare
    July 8, 2021 by ttt_toni from Germany

    Super Podcast, spannende Themen, tolle Tipps! Und das auch noch super gut produziert! Weiter so!

  • Tut gut
    July 8, 2021 by Stormbarb from Germany

    Sehr gut, wertschätzend und unterhaltsam, dazu vorgetragen von einer richtig angenehmen Stimme.

  • Hammer Stimme
    July 8, 2021 by Serpent.of.Yin from Germany

    Tolle Themen, hammer Stimme, inspirierende Frau!

  • Ein außergewöhnliches Audioerlebnis
    July 8, 2021 by Itunesiuk from Germany

    Ein sehr gut aufbereiteter Podcast. Thematisch und auch Qualitativ sehr interessant aufgezogen. Gefällt mir!

  • Beziehungen pflegen - wichtiger denn je
    June 4, 2021 by Kessy2017 from Germany

    In Zeiten, wo jede 2. Ehe gescheiden wird und wir keinen Überblick haben, wie sich das mit Lebensgemeinschaften verhält, ist es um so wichtiger seine Beziehungen zu pflegen. Nichts selbstverständlich nehmen. Danke sehr hilfreich.

  • Ich mags
    June 4, 2021 by Sabthe87 from Germany

    So schön um sich selber mal wieder ernst zu nehmen und zu Lieben. Oft vergessen wir im Alltag wie toll wir eigentlich sind 🙂

  • Die drei L's zum Thema Selbstliebe
    June 4, 2021 by Nicole_M. from Germany

    Dankeschön für deinen schönen Podcast.

  • Empfehlenswert
    June 3, 2021 by sabaworf from Germany

    Absolut verständlich lebensnah uns sehr zu empfehlen. Toller Podcast mit angenehmer Stimme.

  • Ich liebe diese Stimme
    June 3, 2021 by Patrickfromthejungle from Germany

    Einfach ein Genuss wie Claudia so leicht über doch sehr große Themen spricht. Hat mir viel Kraft gegeben

  • Ich hab dich gleich abonniert!
    June 3, 2021 by Sandkastengeflüster from Germany

    Einfach genial! Einfach reinhören dann wisst ihr was ich meine!

  • Auf den Punkt gebracht
    June 3, 2021 by Rs2509 from Germany

    Du hast eine sehr angenehme Stimme. Dadurch kommst dein wertvoller und klarer Inhalt sehr gut rüber. Dein Mehrwert ist klasse.

  • Super spannend
    June 3, 2021 by G. Krünelt from Germany

    Unbedingt anhören! Danke für die Einblicke.

  • Wow! Cool! Tolle Inhalte!
    June 3, 2021 by Anjalein2 from Germany

    Super hilfreich und wertvoll! Tolle Stimme und super inspierirend! Weiter so!

  • toller Input!
    June 3, 2021 by zeitautomat.com from Germany

    ein wunderbarer Begleiter in allen Lebenslagen…

  • Danke
    June 3, 2021 by Sun Gr from Germany

    So wertvoll dieser Podcast und ich nehme wirklich aus jeder Folge immer etwas für mich mit ☺️

  • Absolut empfehlenswert
    March 21, 2021 by Just VW from Germany

    Tolle lebensnahe Betrachtungen, pragmatische Ansätze für die Verbesserung von Lebensqualität & Zufriedenheit. Immer wieder Momente zum Schmunzeln. Super!

  • Soooo tolle Denkimpulse,...
    February 18, 2021 by Maria.Zi from Germany

    Vielen lieben Dank für Ihre tolle Podcastsendung. Ich höre Sie immer auf dem Weg zu Arbeit und ich hatte schon ganz viele erhellende Momente!!

  • Unfassbar gut - Stimme, Inhalt, Gesamtpaket!
    January 15, 2019 by annie.me from Germany

    Ich bin so froh, diese tollen Podcasts gefunden zu haben. Claudia hat eine Stimme, der man unbedingt zuhören möchte. Sie bringt die Themen so verständlich rüber und hat sofort Beispiele wenn man doch kurz überlegen muss. Die positive Art ist ganz wunderbar! Bitte bitte mach weiter so, liebe Claudia! Ich würde mich sehr freuen, wenn regelmäßiger neue Podcast hochgeladen werden.

  • Wow
    December 20, 2018 by *Lulilali* from Germany

    Die Stimme ist wirklich so angenehm, dass man gerne zuhört. Aber auch das Gesagte enthält so viel Wahres und Hilfreiches für jeden von uns, dass sich das Zuhören einfach lohnt! Ich kann mit Deiner Art Dich auszudrücken so viel anfangen, fühle mich verstanden und kann die Tipps so gut annehmen. Danke dafür! Nur eine ganz große Bitte hätte ich, mir geht es etwas zu schnell. Ich kann nur für mich sprechen, aber während ich versuche das Gesagte aufzunehmen und darüber nachzudenken, komme ich kaum mit! Mir würden ein paar kleine Gedankenpausen oder „Verschnaufer“ zwischendrin sehr helfen!

  • Tolle Lebenshilfe!
    July 24, 2018 by grimmixo1 from Germany

    Gut gesprochen und die einzelnen Aspekte sind stark und sehr hilfreich erklärt.

  • Mega Stimme!!!
    February 12, 2018 by Plachooo from Germany

    Zum Inhalt kann ich noch nicht viel sagen. Bitte bitte bei audible bewerben!!!! Mega gute Stimme!!! Unfassbar angenehm!

  • Sehr gut!
    April 2, 2017 by you yoi you from Germany

    Schöne Stimme, guter Inhalt

  • Super interessant
    November 27, 2016 by rumpelchen from Germany

    Die Beiträge sind gut gesprochen und absolut interessant Phantastisch sind die Entspannungsübungen. Hier sorgt besonders die wirklich warme und ruhige Stimme für viel Entspannung. Da happert es ja leider all zu oft bei anderen Sprechern. Kann ich nur empfehlen!


Den „Leben-Lieben-Lassen“- Podcast hörst Du überall, wo es Podcasts gibt. Ich freu mich auf Dich.



 

  • Geführte Meditationen: Meine geführte Mediationen findest Du zum Download in meinem Audioshop.
  • Mit mir arbeiten: Wenn Du gerne in einem persönlichen Coaching an diesem oder einem anderen Thema arbeiten möchtest, vereinbare hier Dein persönliches Kennenlerngespräch.
  • App: Du findest mich auch in der Meditations-App „Insight Timer“ mit ausgewählten Meditationen und Podcasts.
Das Neuste von „Leben-Lieben-Lassen“ gibt für Dich per Mail in meinem monatlichen Newsletter. Trag Dich am besten gleich hier ein.
Liebe Grüße, Claudia
Hier geht´s zur Newsletter-Anmeldung:

Mein Geschenk für Dich: regelmäßige Inspirationen und Selbstcoachingtools für mehr Lebensfreude per E- Mail.

Mein Newsletter informiert dich über Themen der Selbstentwicklung und Selbsthilfe im Bereich Beziehung und Persönlichkeit, sowie über neue Artikel und Podcastfolgen.
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Kommentare sind geschlossen.