Das ist das Selbst-Sabotageprogramm für jede Beziehung- fünf innere Abwehrmechanismen, mit denen Du Deine Partnerschaft und die Liebe ruinierst (Podcast)

Eigentlich ist es total paradox. Wir wollen Konflikte und die damit verbundenen negativen Gefühle mit Menschen, die uns was bedeuten, die wir lieben so gerne vermeiden. Aber genau dieses „vermeiden wollen“, das eigentlich eine gute Absicht hat, schafft zwar kurzfristig Ruhe, Problem weg, wird dann langfristig oft zum größten Selbstsabotageprogramm in unseren Beziehungen und ruiniert am Ende vielleicht sogar die Partnerschaft oder die Liebe. Das erlebe ich in der Beratung von Paaren immer wieder. In dieser Folge geht’s um unsere inneren Abwehrmechanismen, damit Du Dich selbst und Deine Partnerin darin erkennen kannst und sie aus Deiner Beziehung verbannen kannst. Damit Eure Liebe lebendig bleiben kann.


Selbstsabotage Beziehung


WERBEPARTNERSCHAFT (Anzeige)

BABBEL, die Sprachlern-App

Mit dem Rabattcode Leben erhaltet ihr ein Babbel Jahresabo zum Preis von nur 6 Monaten.

Einfach auf babbel.com/audio einlösen und loslegen.


Unsere selbstsabotierenden Abwehrmechanismen sind wie gute Diebe, hab ich irgendwo gelesen: Sobald man einen Dieb dabei sieht, wie er etwas stiehlt, ist die Aufklärung in der Regel schnell und einfach. Wenn man den Dieb aber nicht gesehen hat, ist es sehr viel schwieriger. Und wenn man noch nicht einmal merkt, dass überhaupt etwas gestohlen wurde, dann war es das perfekte Verbrechen.

 

 

1. Verdrängung und Abspaltung-frei nach der Vogel Strauß Taktik „Ich sehe das Problem nicht, dann ist es auch nicht da.“

Verdrängung ist für viele von uns ein sehr starker  Abwehrmechanismus, den wir oft schon in der Kindheit entwickeln, um uns an die Welt um uns herum, die halt nicht immer perfekt ist, anzupassen und darin zurecht zu kommen.

Wenn Mama und Papa, unsere wichtigsten Bezugspersonen der Dreh und Angelpunkt unserer kleinen Welt sind, die wir über alles lieben und von denen wir abhängen, dann können wir nur schwer aushalten, dass diese Menschen uns auch manchmal Angst machen, uns anschreien wenn sie genervt sind, uns kränken, bestrafen, schlagen vielleicht sogar.

Diesen Spagat schaffen wir nicht als Kind, es würde uns zerreißen. Wir lösen das Problem, bzw. unsere Psyche löst das Problem durch Verdrängung und Abspaltung. Wir verdrängen negative Erfahrungen ins Unterbewusste, spalten schlechte Gefühle ab von unserer Erfahrung und machen uns so ein ideales Bild. Von den Eltern, von uns selbst vielleicht auch von der Welt. Das Dunkle, das was Angst macht darf darin nicht vorkommen. Das kann uns retten als Kind.

Später im Leben werden Verdrängung und Abspaltungen zu tückischen Zerstörern, zum Beispiel in unseren Beziehungen. Denn negative Eigenschaften und belastende Energien verschwinden nicht einfach dadurch, dass wir sie ins Unbewusste verdrängen. Sie sind ein Teil von uns und von anderen und werden immer wieder auf den seltsamsten Wegen in unser Bewusstsein drängen, um endlich da sein zu dürfen und integriert zu werden.

Ich denke da zum Beispiel an eine Klientin, Lisa, eine tolle tiefgründige Frau, die aufgrund ihrer kindlichen Prägung so sehr mit dem Muster „artiges Mädchen“ identifiziert ist, dass Sie stets im vorauseilenden Gehorsam versucht, alles richtig zu machen. In Ihrem Job, in Ihrer Beziehung, in ihrem ganzen Leben.

Früher hat sie bei ihrer alleinerziehenden, immer gestressten Mutter gelernt, dass jedes Widerwort, jedes „schwierig sein“, jedes nicht die Erwartungen erfüllen mit Liebesentzug bestraft wurde. So wurde sie perfekt dressiert. Was sie verdrängte, war die Tatsache dass die geliebte Mutter, zu der sie auch heute eine gute Beziehung hat, ihr in ihrem eigenen Stress und ungewollt Gewalt angetan hat, verhinderte dass sie ihre Autonomie entwickeln konnte, ihre Selbstbestimmtheit.

Was sie abspaltete, war ihre eigene wilde Seite, die neugierige Entdeckerin, Ihre Willenskraft, die Freiheit sich vom Leben zu nehmen, was sie selbst möchte. Ihre Wut. Das hat sie im Erwachsenen-Leben in eine ungesunde Beziehung geführt, die emotional missbräuchlich und erniedrigend ist, eine Beziehung zu einem Mann der sie kleinmacht. Eine Beziehung, die nur dann läuft, wenn sie das artige Mädchen ist und nicht sie selbst.

Sich daraus zu befreien, dieser Weg geht für Lisa nur über die Auflösung Ihrer Abwehrstrategie Verdrängung und Abspaltung. Es ist für Lisa nicht einfach, die verdrängten Wahrheiten Ihres Lebens zu sehen und die absgespaltenden Anteile Ihres Selbst wieder zu sich zu nehmen, aber sie ist auf dem Weg…

 

Das Abspalten von Gefühlen treffe ich übrigens oft, nicht ausschließlich, bei Männern an. Unerwünschte und schwierige Gefühle vom Erlebten abzutrennen und abzuspalten führt dazu, dass man später im Leben oft keinen richtigen Zugang zu seiner Gefühlswelt hat und sich irgendwie emotionslos fühlt oder so wahrgenommen wird. Besonders Jungen wurde das viele Generationen über beigebracht, dass „Indianer keinen Schmerz kennen“ und auch die Vaterfiguren haben das oft vorgelebt. Männer haben mit Gefühlen nichts am Hut, und sie weinen auch nicht, ansonsten sind sie schwach.

 

Ich bekommen manchmal Gänsehaut, wenn mir solche Männer in der Einzel oder Paarberatung von ihren verdrängten schmerzhaften Erfahrungen erzählen und wenn sie das erste Mal den Raum dafür haben mit ihren damals abgespaltenen Gefühlen in Kontakt zu kommen, die sie dann manchmal überwältigen. Das ist ein sehr intimer Moment, der mit sehr viel Vertrauen zu tun hat und es ist so heilsam, wenn diese Integration geschehen kann.

Denn schmerzhafte Gefühle zu verdrängen macht nicht nur die negativen Emotionen weg, nein es verschüttet des Zugang zu fast allen Emotionen. Und so sind diese Menschen abgeschnitten von einem Teil ihres Selbst. Die Gefühle sind aber trotzdem da, sie werden nur nicht bewusst gefühlt und sie suchen sich einen Kanal über Somatisierung, also sie sprechen in Form von körperlichen Symptomen oder Krankheiten zu uns, oder sie werden rationalisiert. Rationalisierung ist ein weiterer Abwehrmechanismus, zu dem wir in dieser Folge später noch kommen.

Aber vielleicht sind Dir auch schon Menschen aufgefallen, die auch Beziehungs- oder Gefühlsthemen so emotionslos besprechen, als handele es sich um eine Absprache beim Steuerberater.

 

2. Idealisierung und Abwertung: „Ich hebe Dich empor und ich stürze Dich vom Thron“

Über Abwertung und Idealisierung habe ich schon eine ganze Podcast-Folge gemacht, die ich Dir gerne nochmal  am Ende des Artikels verlinke, denn das kommt sehr häufig in der Beziehung vor.

Fangen wir an mit der Idealisierung. Bei der Idealisierung stellen wir einen anderen Menschen auf ein Podest, wir schauen zu diesem Menschen hinauf. Das kann verschiedene Gründe haben und unterschiedliche innere Konflikte abwehren.

Als Kind müssen wir zum Beispiel unsere Eltern idealisieren, weil wir von Ihnen abhängen. Und wenn wir sie auf ein inneres Podest stellen, dann können wir daran glauben, dass sie gut sind und uns lieben und nur das Beste für uns wollen.

Wir können als Erwachsene auch unsere Therapeutin, Ärztin oder eine spirituelle Gurus idealisieren und dann hoffen, dass diese uns von unserem Leid erlösen werden. Wir schreiben diese Menschen aufgrund Ihres Status noch mehr positive Eigenschaften zu, als sie haben, weil wir dann in der Illusion bleiben können, dass sie uns retten werden oder wir, auch das kommt vor unsere Verantwortung an sie abgeben können.

Das Thema Idealisierung kommt oft in der Paarberatung vor, nämlich beim Thema fremdgehen und Affären. Da sitzt ein Mann vor mir, der todunglücklich ist weil ihn seine Frau mehr als ein Jahr lang mit seinem besten Freund betrogen hat. Jeder, der selbst schon einmal in so einer Situation war, der weiß, wie es einem den Boden unter den Füßen wegzieht, wenn dann alles herauskommt.

Eine Welle von Angst, Entsetzen, Ohnmacht, Ungläubigkeit und Wut überrollt einen. Und dieser Mann, von dem ich hier rede, der hat seine Gefühle abgewehrt durch Idealisierung. Er hat mir allen Ernstes erklärt und es war natürlich die Geschichte, die er sich selbst erzählt hat, dass seine Frau nichts dafür kann, der böse Freund war es, der sie verführt hat. Überhaupt, das sei ein Narzisst. Und seine Frau sei so gutgläubig und auch etwas naiv und so sei sie ihm auf den Leim gegangen.

Diese Idealisierung seiner Frau, bei der er alles was er nicht wahrhaben will, abschneidet, bis nur noch ein perfektes Bild übrigbleibt, hilft diesem Klient im Sinne einer Abwehrstrategie, das innere Bild seiner Beziehung und auch das von seiner Frau unangetastet und heil zu lassen, damit er an seiner Liebe festhalten kann.

Stattdessen schiebt er alle Verantwortung zum Freund hin, der der böse Mensch und Verführer ist. Er muss die Bad Bank werden, der Hort des Bösen, damit seine Frau in seinen Augen rein bleiben kann. Das ist Selbstbetrug aus innerer Not und es wird auch seiner Frau nicht gerecht. Denn die ist kein kleines Rehlein, dass jeder sich mal eben unter den Arm klemmt. Diese Frau hat, ganz wertungsfrei, ein Jahr lang wieder und wieder aktiv eine Zweitbeziehung geführt.

Ich bewerte das nicht, aber ohne das realistisch zu sehen, werden die beiden ihr Beziehungsthema nicht lösen. Und außerdem macht dieses Bild auf dem Podest seine Frau eigentlich klein, weil jeder einfach kommen kann und Ihr Gehirn umprogrammiert.

Ganz vorsichtig habe ich den Klienten dabei unterstützt, seine Idealisierung aufzugeben und sich die Wahrheit über seine Beziehung anzuschauen, die schon lange aus der Spur geraten war. Was er, oh Wunder, nicht hatte sehen wollen. Seine Frau schon. Und hier merkt man auch, wie die Abwehrstrategien ineinandergreifen und sich überlagern.

Ein ähnlicher Mechanismus ist die Abwertung. Praktisch das Gegenstück zur Idealisierung. In diesem Falle war es der böse Freund, der abgewertet werden musste, damit in der inneren Wirklichkeit des Klienten seine Frau idealisiert werden konnte.

Abwertung kommt auch im Streit in Beziehungen häufig vor. Wir erheben uns über andere, in dem wir sie kleiner machen, zynisch oder gemein sind oder meckern und kritisieren, was das Zeug hält. Wir fühlen uns selbst besser, wenn wir das tun. Denn  Dadurch fühlen sich die eigenen Mängel und Probleme weniger schlimm an. Ganz böse Falle, deshalb gehört das auch zu den Apo Reitern, die jede Beziehung zerstören, Wenn Dich das interessiert , hör die Folge dazu noch mal an, den Link findest Du am Ende dieses Artikels.

 

 

3.Projektion/ Verschiebung/ Schuldumkehr : „Was ich an mir selbst ablehne oder nicht sehen will, sehe ich bei Dir und bekämpfe es dort.“

Das ist der Klassiker der Beziehungskatastrophen. Mit mir hat das alles nichts zu tun, Der Andere ist das Problem.

Bei diesem beliebten und weit verbreiteten Abwehrmechanismus projizieren wir das, was wir an uns selbst nicht wahrhaben wollen oder was wir an uns selbst ablehnen, auf unser Gegenüber, so als würden wir den anderen mit einem Scheinwerfer anstrahlen. Und das, was wir dann auf ihn oder sie projiziert haben, das bekämpfen und kritisieren wir dann an der Person.

Klingt seltsam, aber glaub mir, wir alle tun das und besonders dann, wenn wir nicht bewusst sind.

„Nie bist Du für mich da, immer lässt Du mich alleine!“ heißt es dann im Streit. „Du beachtest mich überhaupt nicht!“, ist auch so ein Paradebeispiel. Okay, sage ich dann „Sie fühlen sich nicht richtig wahrgenommen mit Ihren Bedürfnissen in der Beziehung?“ „Ja, genau! Er sieht mich einfach nicht, nimmt 0 Rücksicht auf das, was mir wichtig ist!“

„Mh…, das tut sicher sehr weh! Ich verstehe, dass Sie sich mehr Aufmerksamkeit wünschen. Wenn ich Sie jetzt fragen würde, ob sie das auch zu sich selbst sind, was sie sich von Ihrem Partner wünschen, was würden sie sagen? Beachten Sie sich selbst und Ihre Bedürfnisse, hören Sie sich zu? Sehen Sie, was Ihnen wichtig ist und treten dafür ein?“

„Nein, das ist es ja gerade…“ Tränen laufen…

Ehrlich, das kennen wir alle. Aber die Projektion hat viele Gesichter.

Wenn wir beispielsweise eher ruhig und zurückhaltend sind, weil wir die Lisa in meinem ersten Beispiel die frechen, vorwitzigen, lauten Anteile in uns verdrängt oder sie abgespalten haben, dann kann es sein, dass wir die neue Kollegin anstrengend finden, die temperamentvoll und lachend durchs Büro turnt und sogar der Chefin einen frechen Spruch drückt. Dann bleibt nur noch lästern oder mit dem Zeigefinger zeigen.

Wir verurteilen diese Menschen dann dafür, dass sie diese Eigenschaften und Verhaltensweisen so schamlos ausleben, da wir selbst lernen mussten, dass man so nicht sein darf.

Sex, auch ein herrliches Thema. „Wie kann man nur…“ hören sich viele Paare an, die mit offener Beziehung, Partnertausch, Swingerclubs , BDSM oder anderen Sachen experimentieren. Sie reden oft nicht so darüber, weil sie keine Lust auf die oft künstliche Empörung haben.

Wir sind erwachsen, jeder kann den Sex haben, den er freiwillig haben möchte. Solange alle Beteiligten das wollen und damit niemandem Gewalt antun, der das nicht will oder der sich nicht wehren kann- wozu brauchts da so eine Laola-Welle der Empörung.

Kurioserweise sind es oft die Menschen mit einer ungelebten oder nicht enwickelten Sexualität, die ihren Mangel kompensieren, indem Sie andere mit Ihrer Freizügigkeit verurteilen und sich darüber aufregen.

Womit wir dann auch schon bei der Verschiebung wären, auch eine Abwehrstrategie.

Bei der Verschiebung werden angestaute, meist aggressive und feindselige Gefühle an Ersatzpersonen oder Objekten entladen, die weniger bedrohlich erscheinen als der eigentliche Auslöser dieser Gefühle.

Das passiert beispielsweise, wenn eine Frau sich von ihrer Vorgesetzten ungerecht behandelt fühlt. Da sie ihren Unmut gegenüber der Vorgesetzten nicht zum Ausdruck bringen kann und auch sonst keine Möglichkeit findet, konstruktiv mit ihrer Wut umzugehen, lässt sie den Frust abends an ihrem Kind aus und brüllt es wegen einer Kleinigkeit an.

Das Kind wiederum, dass mit dieser Ungerechtigkeit und seiner Wut darüber nicht umgehen kann, sucht sich wiederum Schwächere, um seiner Aggression, die sich eigentlich gegen die Mutter richtet, Luft zu machen. Dann beginnt dieses Kind vielleicht, Tiere zu quälen oder schwächere Kinder in der Schule zu mobben.  Ein trauriger Kreislauf, der an vielen Stellen unserer Gesellschaft zu beobachten ist

 

4. Introjektion: „Es liegt alles an mir- Der Täter bin ich selbst!“

Der Abwehrmechanismus Introjektion ist das passgenaue Gegenstück zur Projektion, bei der eigene innere Anteile auf andere projiziert werden. Bei der Introjektion handelt es sich auch um einen ziemlich perfiden Mechanismus der Abwehr.

Bei der Introjektion nehmen wir alles, was uns im Außen Angst macht, die schwierigen Verhaltensweisen von anderen, aber auch deren Überzeugungen und Werte, zu uns. Wir machen das zu einem Teil von uns selbst. Nicht etwa weil uns das gefällt, sondern weil es den anderen weniger bedrohlich macht, wenn wir auch so sind. Wir verbünden uns innerlich. Dadurch wehrt unsere Psyche äußere Bedrohungen und Gefühle wie Angst, Hilflosigkeit, Ohnmacht, Ausgeliefertsein etc. ab.

Der Trick dabei: Indem wir die äußere Bedrohung, zum Beispiel einen Täter oder Angreifer, zu einem Teil unseres Selbst machen, wird dieser als weniger bedrohlich empfunden. Man spricht auch von einem Täter-Introjekt oder Identifizierung mit dem Täter.

Das passiert natürlich unbewusst und zeigt sich bei vielen Menschen beispielsweise in Form eines sehr starken inneren Kritikers. Wenn ich den inneren Kritiker mit meinen Klienten visualisiere, ist das nicht selten das Bild des eigenen autoritären Vaters, das auftaucht, des gefürchteten Lehrers oder so.

Oft redet dieser in genau dem gleichen Ton und mit den gleichen Worten, mit denen wir in der Kindheit kritisiert, abgewertet und bestraft wurden. Leider ist es auch so, dass Kinder aus destruktiven Familiensystemen, wo Vernachlässigung, Gewalt oder emotionaler Missbrauch stattgefunden haben, diese Stimme ihrer Peiniger internalisieren und später selbst mit dieser ablehnenden Einstellung und mit aller Härte zu sich selbst sprechen.

Hör Dir einfach mal zu bei Deinem inneren Dialog. Verfolge einen Tag lang mal, wie Du zu Dir selbst sprichst. Ich sag es Dir lieber gleich, das kann sehr erschreckend sein. Das ist die Stimme Deines inneren Kritikers, ein Introjekt, dass Du mit Dir herumschleppst.

Auch hier gibt’s eine wunderbaren Artikel und Podcast, mit einer Anleitung das zu beobachten. „Achte darauf, wie Du mit Dir sprichst, denn Du hörst Dir zu!“ Auch diese Folge die verlinke ich am Ende des Artikels.

In Beziehungen ist es oft so, dass die Introjektion sich zeigt als Zermürbung über den eigenen Anteil. Da ist jemand, der alle Schuld. Alle Verantwortung an dem Problem zu sich nimmt. Der andere kann nichts dafür. Wenn eine Frau mir erzählt, dass Ihr Partner sie demütigt, anschreit, verbal erniedrigt, dass es einem schon beim Hören schlecht wird. Und diese Frau sagt mir dann: „Aber er hat doch irgendwie recht, ich hab ihn ja auch getriggert,weil ich das Thema angesprochen habe. Das hört er nicht gerne, das hat ihn verletzt.“

Sie nimmt alles zu sich, gibt sich die Schuld, weil sie das so gewohnt ist. Das war schon in Ihrer Kindheit so. Durch die Abwehrstrategie der Introjektion versucht sie unbewusst, ihren Partner in einem guten Licht dastehen zu lassen, damit sie weiter an der Beziehung zu ihm festhalten kann. Das ist eine direkte Einfahrt in eine toxische Beziehungsdynamik.

Es hat eine Weile gedauert, das sie das in sich auflösen konnte, aber sie hat das Introjekt erkannt und sich vor einer Weile aus der Beziehung lösen können…

 

5.Rationalisierung/Bagatellisierung/Intellektualisierung „Man darf das auch nicht überbewerten“

Rationalisieren bedeutet, dass man alles was weh tun könnte, Gefühle, Konflikte, innere Befindlichkeiten von der emotionalen auf die sachliche Ebene transportiert und dort analysiert und argumentiert, ohne dass es einen innerlich irgendwie berührt. Das Ziel natürlich auch hier: unbewusste Schmerzvermeidung.

Bei Beziehungskonflikten kann das bedeuten, Man erhebt sich über den Partner, wischt sein Problem vom Tisch, der andere steht da wie ein Depp und ist mit dem Beziehungsthema allein. Eine Lösung wird verhindert, vom hohen intellektuellen Ross aus. Rationalisierung wird häufig auch nachträglich angewandt, um bereits Geschehenes Verhalten durch logische Gründe zu rechtfertigen, obwohl sie vielleicht irrationalen Ängsten oder Affekten entsprungen sind.

„Ich konnte damals nicht anders, weil die Umstände, der Bodennebel, die anderen so oder so waren.“ Nein, wir konnten damals nicht anders, weil wir es nicht besser wussten und deshalb nicht anders gehandelt haben.

Manchmal zeigt sich die Rationalisierung oder auch Intellektualisierung auch als erhobener Zeigefinger, mit dem Partner oder Partnerin belehrt werden über das richtig und falsch des eigenen Verhaltens.

Ganz häufig treffe ich das an, wenn Menschen in abhängigen Beziehungen und ungesunden Beziehungsdynamiken stecken. Da wird gerne mal diagnostiziert, was das Zeug hält. Zum Beispiel lebt jemand seit Jahren in einer Beziehung, bei der sie in einer starken emotionalen Abhängigkeit steckt. Alle Versuche, Grenzen zu setzen und sich selbst zu behaupten sind bis jetzt gescheitert.

Sie leidet sehr. Dennoch hält sie an dieser Beziehung fest. Nun hat sie  beim Partner narzisstische Züge erkannt und das ist nun ihre Erlösung. Milena und stürzt sich jetzt in alles Wissen, was mit Narzissmus zu tun hat. Das ist erstmal nicht schlecht für die Selbsterkenntnis. Aber Milena verwendet dieses Wissen nun dazu, sich alles zu erklären was er tut. Anstatt zu handeln und sich zu wehren oder zu lösen. So leidet sie weniger, vermeintlich. In Wirklichkeit bleibt natürlich alles, wie es ist. Die Rationalisierung hilft ihr einfach nur, den Schmerz besser auszuhalten. Und sie glaubt, wenn er das nur verstehen könnte, dann würde alles gut. Das ist natürlich eine Illussion.

Wenn man gleich ein ganzes Verhalten oder ein Gefühl für eine Störung erklärt, handelt es sich um eine Sonderform Das Pathologisieren. Ein mies gelaunter Chef hat dann schnell mal eine klinische Depression; und eine geltungssüchtige Kollegin eine narzisstische Persönlichkeitsstörung. Das ist ein echtes Totschlagargument.

Bagatellisieren gehört für mich übrigens auch zu diesem Formenkreis: „Du hast doch kein Problem, stell Dich mal nicht so an!“ Auch in Beziehungen wird die Bagatellisierung gerne verwendet um das Problem des Partners oder der Partnerin kleiner zu machen oder für unwichtig zu erklären, um sich so dem Konflikt und der eigenen Verantwortung nicht stellen zu müssen.

 

Zum guten Schluss: unsere Abwehrstrategien haben einen guten Kern!

Na, hast Du Dich ertappt? Und vielleicht habt ihr es auch zusammen getan? Gut so! Jetzt kannst Du die Abwehrstrategien nie wieder nicht sehen. Ich hab hier die fünfwichtigsten selbstsabottierenden  Abwehrstrategien in Beziehungen vorgestellt, manche hab ich zusammengefasst.

Abwehrmechanismen sind Rettungsstrategien aus Deiner Vergangenheit, Sie wollen Dich beschützen, eigentlich. Sie haben Dir früher eine bestmögliche Anpassung garantiert und das war gut so. Du hast sie gebraucht, um gut mit dem klar zu kommen, in das Du hineingeboren wurdest. Das geht uns allen so.

Verachte Dich nicht dafür. Erkenne sie an. Und auch, dass Du heute nicht mehr gerettet werden musst und deshalb aus dem Autopiloten aussteigen willst und darfst.

Manchmal ist es auch gut, nicht bei jedem Problem gleich anzuspringen. Manche Dinge erledigen sich tatsächlich von selbst. Von daher, Erst, wenn gewisse Abwehrmechanismen die Überhand gewinnen, wenn sie eine Extremform einnehmen, dann kann es zu Schwierigkeiten kommen, dann machen sie die Liebe kaputt. Das Leben ist Balance , immer: Ein bisschen Abwehr brauchen wir und sie ist okay. Wenn Sie Dich steuert, wenn sie Dich handlungsunfähig und konfliktscheu macht, dann wird sie zur Selbstverhinderung und zum Beziehungskiller.

Dann verhindern  sie einen echten Kontakt zu uns selbst und zu anderen, weil wir diese anderen, unsere liebsten, unsere Partner gar nicht so sehen wie sie sind, sondern immer nur durch die Brille unserer Abwehrstrategien.

Und es ist auch so, je mehr wir zu uns selbst kommen, wir selbst werden, integrieren war zu uns gehört und loslassen was wir für andere getragen haben unfreiwillig, desto überflüssiger werden unsere Abwehrmechanismen. Dann können wir uns und andere so sehen, wie wir sind. Menschen, in all Ihren Facetten.

Und das wünsch ich Dir von Herzen, Deine Claudia

  • Ein einzigartiger Podcast
    April 22, 2023 by Freundin:) from Germany

    Danke, dass es diesen wundervollen Podcast gibt. Ich kann jedes Mal etwas für mich mitnehmen und fühle mich nach jeder Folge inspiriert und entspannt.

  • Gemeinsam einsam
    March 12, 2023 by Onny23 from Germany

    Danke für diesen Podcast Reihe! War sehr interessant und hilfreich.

  • Einfach toll
    March 9, 2023 by Kicki;) from Germany

    Ein sehr gelungener Podcast um sich selber zu reflektieren, kennen zu lernen oder auch bei schlechteren Angewohnheiten zu ertappen. Für mich eine sehr angenehme und ruhige Stimme

  • 5 Sterne!
    January 8, 2023 by Mia!1812 from Germany

    Für mich ein wirklich gelungener Podcast! Authentisch, ehrlich, spritzig und wunderbar tiefgehend ohne belehrend zu sein! Liebe Claudia, einer meiner Lieblingspodcasts! Danke!

  • Dank und Anmerkung
    December 23, 2022 by Florence_L from Germany

    Liebe Claudia, Ich bin wirklich begeistert von deinem Podcast und er gefällt mir sehr. Dennoch würde ich mich noch mehr freuen, wenn du gendern würdest. Leider sprichst du noch sehr oft von „Hörern“, was mich wundert, da ich sicher bin, dass auch viele Frauen deinen Podcast hören und sich von ihm inspirieren lassen. Lieben Dank!

  • Persönlichkeitsentwicklung auf den Punkt gebracht
    September 9, 2022 by Lizzies Opinion from Germany

    Ohne viel Drumherum wird von Claudia erklärt und an Beispielen verfeinert, was den Menschen durch Gefühle, Umstände oder Schicksale belasten oder beflügeln kann. Es werden Ansätze und Bewältigungsstrategien beschrieben, die Situationen erleichtern oder verständlicher machen. Vielen Dank für den wertvollen Input und die kurzweiligen Beiträge - und die wohltuende Stimme!

  • Wenn Claudia spricht ...
    July 10, 2022 by Der-Schalltrichter from Austria

    .. ist es erstmal warm im Herzen. Es ist nicht nur die wunderbare Stimme, es ist das verbale Strahlen, das dabei maßgeblich ist. Das sie mir mit so manchem Thema aus dem oder tief in das Herz spricht, will ich nicht verheimlichen. Ich sage Danke und alles Gute!

  • Danke Claudia!
    July 8, 2022 by Sonnyshine0720 from Germany

    Was für ein schönes Thema 🙂 Besonders klasse unterwegs anzuhören, wenn man selbst wachsen möchte. Vielen Dank für diese großartigen Episoden

  • Inspirierend
    July 8, 2022 by MJoshi_ from Germany

    Interessante Themen mit Gedanken und Hinweisen die zum Denken anregen. Vielen Dank!

  • Ganz großes Kino
    July 7, 2022 by Zuckerjunkies - DiaPodcast from Germany

    Vielen lieben Dank für Deine wichtige Arbeit. Mach bitte weiter.

  • Ehrlich und ermutigend
    April 25, 2022 by Jakob Sichtbär from Germany

    Claudias Einblicke in die verschiedensten Themen sind immer spannend und inspirierend. Und so herrlich leichtbekömmlich, trotz tiefgreifender Themen.

  • Sehr wertvoll, interessant! und großer Mehrwert für alle Hörer. Klare Empfehlung!
    April 13, 2022 by SgP_90 from Germany

    Im Leben, lieben, lassen Podcast wird dir nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern du hast die Möglichkeit selbst aktiv zu werden. Claudia hat eine sehr angenehme Stimme, vermittelt Kompetenz und macht außerdem sehr viel Spaß zuzuhören. Klare Empfehlung.

  • Liebe!
    April 10, 2022 by Havi ☀️ from Germany

    Ein sehr schöner Podcast, den ich mir jede Woche anhöre. Liebevoll gesprochen, aktuelle Thematiken die schön ausgearbeitet sind und so verständlich, dass sie gleich umsetzbar sein können. Vielen vielen lieben Dank für deine Energie, deine Zeit und deine liebe!

  • Ein Podcast Rund um's Leben
    April 7, 2022 by TorBla from Germany

    Leben, Lieben, Lassen ist ein sehr schöner Podcast für alle die, die sich für Ihr eigenes Leben interessieren. Jede Folge ist sehr kurzweilig. Egeal ob unterwegs oder am Schreibtisch ein sehr guter Podcast!

  • Toll produziert!
    April 3, 2022 by radiofreak1985 from Germany

    Richtig schön gesprochen, super Mikro-Technik, einfach angenehm zu hören. Danke!

  • Mehrwert mit Tiefgang
    February 22, 2022 by ffm12 from Germany

    Mir wurde dieser tolle Podcast empfohlen und schon nach dem ersten Reinhören war ich begeistert. Nicht nur die sehr angenehme Stimme von Claudia, sondern insbesondere auch der klar strukturierte Mehrwert, machen diesen Podcast zu einem Hörerlebnis. Ich kann ihn jedem weiterempfehlen, der sich für Persönlichkeitsentwicklung und funktionierende Beziehungen interessiert.

  • Eben entdeckt und sofort Fan
    February 4, 2022 by Tremser327 from Germany

    So spannende Themen, die wirklich zum Nachdenken anregen. Vielen Dank!

  • Danke Claudia!
    February 3, 2022 by Juullliaaaaajules2356 from Germany

    So tolle und hilfreiche Tipps, ich höre deinen Podcast super gerne 🙂 Ich freue mich auf jede neue Folge. Klasse um zu mehr Selbstliebe zu finden.

  • Wahnsinnig toll Stimme, klasse Inhalte
    February 3, 2022 by Tima Roe from Germany

    Das A und O für mich als Podcast-Hörerin ist die Stimme. Und die ist hier so wahnsinnig toll, dass ich mir tatsächlich ein Hörbuch wünsche. So kann ich die wertvollen Impulse und Inhalte ganz wunderbar aufnehmen und genießen, auch, wenn mal unangenehme Themen angesprochen werden. Danke!

  • Wunderbare Themen
    February 3, 2022 by Kitty_47 from Germany

    Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, so viele interessante Themen! Danke. Die Stimme ist auch toll!

  • Super
    February 3, 2022 by _anonym_28091996 from Germany

    Sehr interessant 🙂

  • Hier können Konflikte gelöst werden
    December 3, 2021 by Silversdaler from Germany

    Mehrer Folgen zum Thema menschliches miteinander und Konfliktelösung. In Zeiten des Wandels und geforderter Anpassung an Berufswelt und unter der Menschen ist das ein Podcast mit sinnvollen Impulsen. Gruß Kai Schimmelfeder

  • Ein so wichtiges Thema
    December 2, 2021 by Laura Pfaffenbach from Germany

    Einfach, Einleuchtend und super gut Erklärt mit vielen hilfreichen Tipps

  • Interessante Themen
    December 2, 2021 by Goalgetterwoman from Germany

    Vielen Dank, liebe Claudia, für deine tolle Arbeit! Es macht Spaß zuzuhören und man lernt auch etwas dabei:)

  • Mega Stimme und super Input
    December 2, 2021 by Jil.L from Germany

    Danke dafür! Du hast mir wirklich mit deinen Folgen weitergeholfen. Bitte mehr davon 🙂

  • Toller Inhalt
    November 17, 2021 by It is me Eva from Germany

    Guter Inhalt zum Nachdenken und weiterentwickeln. Sich selber besser kennenzulernen. Zudem eine unglaublich tolle und angenehme Stimme. Höre ich mir sehr gerne an.

  • Ein toller Podcast der alle Hörer weiter bringt
    November 15, 2021 by SabrinaFlaus from Germany

    Claudia hat einen tollen Podcast mit einem echten Mehrwert. Sie bildet ihre Hörer durch viele tolle Impulse und teilt ihre Gedanken. Claudia führt u.a. tolle Wege zur Konfliktbewältigung auf und hilft der Stärkung des Selbstbewusstseins. Ich höre gerne zu, nehme für mich persönlich vieles mit und empfehle diesen schönen Podcast gerne weiter 🙂

  • Super Inhalte, tolle Stimme!
    November 13, 2021 by Arminia-Fan from Germany

    Super Inhalte, tolle Stimme!

  • Ein MUSS für jeden, der an der Entwicklung seiner Persönlichkeit arbeitet
    October 20, 2021 by airotkiva from Germany

    Liebe Claudia, ich verfolge deinen Podcast seit mehr als einem Jahr und bin so glücklich ihn und dich gefunden zu haben! Ich finde, du bist von Folge zu Folge mit der Zeit professioneller und noch besser geworden. Ich liebe alle deine Inhalte und sie verändern mein Leben sehr, da ich fast bei jeder Folge das Gefühl habe, du sprichst gerade über mich und über das, was mich bewegt. Ich danke dir, dass du dir die Zeit nimmst und die Energie, uns dein Wissen mitzuteilen und uns kostenlos (!!) zur Verfügung zu stellen. Mach weiter so, du bist genau richtig! Viele liebe Grüße aus Heilbronn Viktoria

  • Wiichtiger Podcast zu einem wichtigen Thema!
    October 7, 2021 by Jana Misar from Germany

    Ich liebe diese Podcast! Es sind immer wieder wertvolle und neue Impulse für mich und meine Partnerschaft dabei. Danke für Dein Wirken!

  • Wiederentdeckt und wieder gerne gehört
    October 7, 2021 by furchtbarkreativ from Germany

    Dieser Podcast habe ich schon vor einiger Zeit gehört, deshalb gibt es jetzt eine Bewertung beim Wiederentdecken. Danke für die tollen Inhalte 🙂

  • Spanned und interessant
    October 7, 2021 by ichbaue from Germany

    Super Themengebiet! Sollte jeder mal reinhören!

  • Klasse!
    October 7, 2021 by BeritJS from Germany

    Spannende Anreize zur Selbreflektion und sein Wohlbefinden zu bessern.

  • Toller Podcast
    October 7, 2021 by Judith Geiß from Germany

    für diejenigen, die sich mit ihrer eigenen Entwicklung beschäftigen. Weiter so!

  • Toller Podcast!
    September 3, 2021 by Ursula Kittner from Germany

    Danke für diese Neuentdeckung! Sehr angenehme Stimme, tolle Themen, ich freue mich aufs Zuhören.

  • Klassse Themen!
    September 3, 2021 by Stefan_HH from Germany

    Danke für diesen tollen Podcast! Habe ihn gleich abonniert.

  • Tolle Podcast Stimme!
    September 3, 2021 by Anika Bors | Podcastwonder from Germany

    Wow, tolle Stimme! Da höre ich gerne weiter. Wichtiges Thema und spannend aufbereitet. Freue mich auf weitere Episoden.

  • Ich mag mich selbst
    September 2, 2021 by Sansirion from Germany

    Claudia versteht es gut, dieses abstrakte Thema, sich selbst lieben und mögen, anschaulich rüber zu bringen. Sie gibt viele konkrete Tipps. Ein super Podcast

  • Ganz wunderbar!
    September 2, 2021 by Cop2021 from Germany

    Vielen Dank für diesen wunderbaren Podcast! Schöne Gedanken und Impulse für die Selbstreflexion!

  • Tolles Thema. Gut präsentiert.
    August 6, 2021 by Erfolgreich schreiben Podcast from Germany

    Wenn sich alle erstmal selbst lieben, können sie auch andere wahrhaft lieben. Doof nur, dass so viele Menschen sich selbst im Grunde gar nicht mögen. Irgendwas stört immer. Genau hier setzt der Podcast an. Verständlich erklärt, angenehm eingesprochen und viel Fachwissen. Reinhören lohnt sich.

  • Wichtige Fragen fürs Leben
    August 5, 2021 by ditmara from Germany

    Der Podcast bereitet das Thema Liebe

  • So wichtig
    July 9, 2021 by Katharina Sparkles from Germany

    Selbstliebe ist wichtig, um andere zu lieben - also umso wichtiger zu lernen, wie man das denn nun genau hinbekommt. Claudia leitet angenehm durch die Folgen, hat mir echt gut gefallen!

  • Super sympatisch
    July 8, 2021 by didih from Germany

    Bitte mehr davon! Vor allem das Thema Beziehung ist wichtiger denn je...

  • Alleine schon die Stimme…
    July 8, 2021 by RuSt_Cologne from Germany

    …zieht mich sofort tief in jede Episode! Doch das ist nur der erste Eindruck, denn zum Glück hat Claudia auch wirklich etwas zu sagen und das macht sie wunderbar in jeder Folge ihres Podcasts.

  • Super
    July 8, 2021 by Glücksclaudi from Germany

    Richtig klasse. Wer nicht gleich zum Therapeuten rennen will und gleichzeitig was für sich und seine Persönlichkeit weiter entwickeln will, der hört am besten direkt mal rein!

  • Beziehungen pflegen
    July 8, 2021 by Paul Misar from Germany

    Dieser Podcast enthält sehr wichtige Informationen und Tipps. Dabei wird jede Beziehung schöner. Vielen Dank.

  • Gute Impulse
    July 8, 2021 by PeterBluhm from Germany

    Sehr gut vorbereiteter und umgesetzter Podcast. Angenehme Stimme.

  • Top
    July 8, 2021 by Angie20050 from Germany

    Der Podcast gibt den ein oder anderen Denkanstoß

  • Inspirierend und Wertvoll
    July 8, 2021 by UnderdogXXX from Germany

    Schön wie hier Erkenntnisse und Know How geteilt werden! 🙂 Ein toller und bereichernder Podcast!

  • Super Podcast zum Thema Selfcare
    July 8, 2021 by ttt_toni from Germany

    Super Podcast, spannende Themen, tolle Tipps! Und das auch noch super gut produziert! Weiter so!

  • Tut gut
    July 8, 2021 by Stormbarb from Germany

    Sehr gut, wertschätzend und unterhaltsam, dazu vorgetragen von einer richtig angenehmen Stimme.

  • Hammer Stimme
    July 8, 2021 by Serpent.of.Yin from Germany

    Tolle Themen, hammer Stimme, inspirierende Frau!

  • Ein außergewöhnliches Audioerlebnis
    July 8, 2021 by Itunesiuk from Germany

    Ein sehr gut aufbereiteter Podcast. Thematisch und auch Qualitativ sehr interessant aufgezogen. Gefällt mir!

  • Beziehungen pflegen - wichtiger denn je
    June 4, 2021 by Kessy2017 from Germany

    In Zeiten, wo jede 2. Ehe gescheiden wird und wir keinen Überblick haben, wie sich das mit Lebensgemeinschaften verhält, ist es um so wichtiger seine Beziehungen zu pflegen. Nichts selbstverständlich nehmen. Danke sehr hilfreich.

  • Ich mags
    June 4, 2021 by Sabthe87 from Germany

    So schön um sich selber mal wieder ernst zu nehmen und zu Lieben. Oft vergessen wir im Alltag wie toll wir eigentlich sind 🙂

  • Die drei L's zum Thema Selbstliebe
    June 4, 2021 by Nicole_M. from Germany

    Dankeschön für deinen schönen Podcast.

  • Empfehlenswert
    June 3, 2021 by sabaworf from Germany

    Absolut verständlich lebensnah uns sehr zu empfehlen. Toller Podcast mit angenehmer Stimme.

  • Ich liebe diese Stimme
    June 3, 2021 by Patrickfromthejungle from Germany

    Einfach ein Genuss wie Claudia so leicht über doch sehr große Themen spricht. Hat mir viel Kraft gegeben

  • Ich hab dich gleich abonniert!
    June 3, 2021 by Sandkastengeflüster from Germany

    Einfach genial! Einfach reinhören dann wisst ihr was ich meine!

  • Auf den Punkt gebracht
    June 3, 2021 by Rs2509 from Germany

    Du hast eine sehr angenehme Stimme. Dadurch kommst dein wertvoller und klarer Inhalt sehr gut rüber. Dein Mehrwert ist klasse.

  • Super spannend
    June 3, 2021 by G. Krünelt from Germany

    Unbedingt anhören! Danke für die Einblicke.

  • Wow! Cool! Tolle Inhalte!
    June 3, 2021 by Anjalein2 from Germany

    Super hilfreich und wertvoll! Tolle Stimme und super inspierirend! Weiter so!

  • toller Input!
    June 3, 2021 by zeitautomat.com from Germany

    ein wunderbarer Begleiter in allen Lebenslagen…

  • Danke
    June 3, 2021 by Sun Gr from Germany

    So wertvoll dieser Podcast und ich nehme wirklich aus jeder Folge immer etwas für mich mit ☺️

  • Absolut empfehlenswert
    March 21, 2021 by Just VW from Germany

    Tolle lebensnahe Betrachtungen, pragmatische Ansätze für die Verbesserung von Lebensqualität & Zufriedenheit. Immer wieder Momente zum Schmunzeln. Super!

  • Soooo tolle Denkimpulse,...
    February 18, 2021 by Maria.Zi from Germany

    Vielen lieben Dank für Ihre tolle Podcastsendung. Ich höre Sie immer auf dem Weg zu Arbeit und ich hatte schon ganz viele erhellende Momente!!

  • Unfassbar gut - Stimme, Inhalt, Gesamtpaket!
    January 15, 2019 by annie.me from Germany

    Ich bin so froh, diese tollen Podcasts gefunden zu haben. Claudia hat eine Stimme, der man unbedingt zuhören möchte. Sie bringt die Themen so verständlich rüber und hat sofort Beispiele wenn man doch kurz überlegen muss. Die positive Art ist ganz wunderbar! Bitte bitte mach weiter so, liebe Claudia! Ich würde mich sehr freuen, wenn regelmäßiger neue Podcast hochgeladen werden.

  • Wow
    December 20, 2018 by *Lulilali* from Germany

    Die Stimme ist wirklich so angenehm, dass man gerne zuhört. Aber auch das Gesagte enthält so viel Wahres und Hilfreiches für jeden von uns, dass sich das Zuhören einfach lohnt! Ich kann mit Deiner Art Dich auszudrücken so viel anfangen, fühle mich verstanden und kann die Tipps so gut annehmen. Danke dafür! Nur eine ganz große Bitte hätte ich, mir geht es etwas zu schnell. Ich kann nur für mich sprechen, aber während ich versuche das Gesagte aufzunehmen und darüber nachzudenken, komme ich kaum mit! Mir würden ein paar kleine Gedankenpausen oder „Verschnaufer“ zwischendrin sehr helfen!

  • Tolle Lebenshilfe!
    July 24, 2018 by grimmixo1 from Germany

    Gut gesprochen und die einzelnen Aspekte sind stark und sehr hilfreich erklärt.

  • Mega Stimme!!!
    February 12, 2018 by Plachooo from Germany

    Zum Inhalt kann ich noch nicht viel sagen. Bitte bitte bei audible bewerben!!!! Mega gute Stimme!!! Unfassbar angenehm!

  • Sehr gut!
    April 2, 2017 by you yoi you from Germany

    Schöne Stimme, guter Inhalt

  • Super interessant
    November 27, 2016 by rumpelchen from Germany

    Die Beiträge sind gut gesprochen und absolut interessant Phantastisch sind die Entspannungsübungen. Hier sorgt besonders die wirklich warme und ruhige Stimme für viel Entspannung. Da happert es ja leider all zu oft bei anderen Sprechern. Kann ich nur empfehlen!

LINKS AUS DIESER EPISODE

HÖRERFRAGEN IM PODCAST

Leben Lieben Lassen- Post ?

Hol Dir Inspirationen für Dich, Dein Leben & Deine Beziehungen im Leben Lieben Lassen- Newsletter

Ich möchte den Newsletter erhalten und akzeptiere die Datenschutzerklärung. *

Den „Leben-Lieben-Lassen“- Podcast hörst Du überall, wo es Podcasts gibt. Ich freu mich auf Dich.

Spotify
  • Geführte Meditationen: Meine geführte Mediationen findest Du im Audioshop

Kommentare sind geschlossen.