Lass Dein inneres Feuer niemals ausgehen- wie Du Dir Staunen, Entdeckerfreude und neugierig sein bewahren kannst und damit Lebendigkeit und Freude in Dein Leben holst (Podcast)

Hast Du vielleicht auch manchmal das Gefühl, es müsste mal wieder irgendetwas Neues passieren in Ihrem Leben? Du weißt bloß nicht so genau, was? Kommt es Dir so vor, als kennst Du irgendwie schon alles, kann Dich nur schwer etwas in Begeisterung versetzen? Bist Du vielleicht manchmal gelangweilt, obwohl es Dir doch eigentlich gut geht? Ist da manchmal eine unbestimmte Sehnsucht in Dir, so als würde Dir irgendetwas fehlen? Dann ist diese Podcast-Episode für Dich bestimmt. Denn in dieser Folge geht es um Lebensfreude und Inspiration. Lass Dein inneres Feuer niemals ausgehen- wie Du Dir Staunen, Entdeckerfreude und neugierig sein bewahren kannst und damit Lebendigkeit und Freude in Dein Leben holst. Hier kannst Du den Podcast auf YouTube hören.


inneres Feuer Lebensfreude

Zum Anhören des Podcasts auf YouTube auf das Bild klicken


Werbung/ Produktplatzierung:

Diese Folge wird präsentiert von BRAINEFFECT und B-SLEEPY GUMMIES

Dein 20% Rabattcode für alle Einzelprodukte aus dem  BRAINEFFECT-Shop lautet: LEBEN20


Wann warst Du das letzte Mal richtig begeistert, hattest ein kribbeliges Gefühl im Bauch, warst voller ansteckender Lebensfreude? Wann hast Du das letzte Mal so richtig gestaunt, über das was das Leben zu bieten hat?

Die Frage nach dem Moment, in dem man sich das letzte Mal richtig glücklich und erfüllt gefühlt hat, steht in meinem Fragebogen, denen ich Klienten vor unserem ersten Termin zusende.

Und Du glaubst nicht, wie viele Menschen bei dieser Frage ins Grübeln kommen, weil Ihnen auffällt dass es schon ewig her ist. Manche stellen sogar fest, dass Sie sich nicht mehr mehr erinnern können. Nicht, dass diese Menschen direkt unglücklich wären- oft geht es Ihnen rein äußerlich betrachtet richtig gut. Aber außen ist eben nicht innen. Und haben ist nicht sein.

So kann es passieren, dass man sehr erfolgreich ist und alles Möglich erreicht hat: Karriere, toller Job, perfekter Partner, Haus am See- und doch fehlt irgendwas, ist innendrin eine Lehrstelle, die man fühlt und die sich immer wieder zeigt.

„Ich müsste mich doch freuen“, höre ich dann und spüre, wie dieser innere Vorwurf noch mehr Druck auslöst.

Die Wahrheit ist: wir können Gefühle nicht herstellen, weil wir glauben, sie müssten aber jetzt da sein. Gefühle sind freiwillig. Sie entstehen in uns oder eben nicht. Wir können sie nur einladen. Aber wir können nicht sagen: „Ich sollte glücklich sein, also bin ich es jetzt!“

 

Wir können Taten machen, Worte, Gedanken, Dinge. All das können wir herstellen. Mit Gefühlen ist das anders.

 

Wenn wir mit unserem innersten Wesenskern in Übereinstimmung sind, wenn wir das leben was wir wirklich sind- dann entsteht Freude uns Stimmigkeit. Dann sind wir im SEIN.

Dieses Gefühl von DAS BIN ICH, ICH BIN GENAU RICHTIG HIER, IN MEINEM RICHTIGEN LEBEN lässt sich nur entdecken, wenn wir unsere Freude und Begeisterung folgen.

HABEN oder TUN können das SEIN nur bedingt beeinflussen. Und ich habe nichts gegen HABEN oder TUN. Etwas zu erschaffen und zu bewirken ist wunderbar. Aber es reicht allein nicht, um glücklich zu sein. Das ist die Wahrheit des Lebens.

Und wie sieht es bei Dir aus? Hast Du vielleicht auch manchmal das Gefühl, es müsste mal wieder irgendetwas Neues passieren in Ihrem Leben? Du weißt bloß nicht so genau, was? Kommt es Dir so vor, als kennst Du irgendwie schon alles, kann Dich nur schwer etwas in Begeisterung versetzen?

Bist Du vielleicht manchmal gelangweilt, obwohl es Dir doch eigentlich gut geht? Ist da manchmal eine unbestimmte Sehnsucht in Dir, so als würde Dir irgendetwas fehlen? Haben Sie zu allem und jedem schnell eine Meinung zur Hand oder sogar ein Urteil? Gibt es wenig, über dass Du Dich so richtig von Herzen freuen kannst?

 

 

Falls Dir irgendetwas davon bekannt vorkommt, kann ich Dich trösten. Du bist nicht allein! Obwohl wir in einer der reichsten Gesellschaften der Welt leben, oder gerade deshalb, haben viele von uns die Neugierde verloren, uns ist die Begeisterung abhanden gekommen, die Lust am Entdecken, unsere Lebendigkeit, unser inneres Feuer.

Wir hocken in der Komfortzone unseres Lebens, die gut ausgestattet ist und doch insgesamt sehr sicher, aber  ebenso langweilig und öde. „Weiß ich schon, kenn ich nicht, brauch ich nicht.“

Das ist die gelangweilte innere Haltung unserer Wohlstandsgesellschaft, kein Wunder dass die Menschen dann nach immer neuen Kicks suchen, nur um irgendwas zu spüren. Sich ablenken mit Konsum, mit sinnentleerten Ablenkungen, mit Süchten.

 

Sie alle suchen ihre verlorengegangenen Teile, Ihre Freude , ihre Begeisterung- aber viele suchen einfach an der falschen Stelle: irgendwo das draußen, da muss das Glück doch sein.

 

Weißt Du noch, als wir klein waren? Kannst Du Dich erinnern an den unbändigen Drang zu wachsen, zu lernen, sich auszuprobieren? An die Zeit, in der das Leben für uns aus tausenden Überraschungen und dem ständig Neuem bestand? Als es ein Abenteuer war? Wann genau haben wir eigentlich das Staunen verlernt? Hast Du Dich das auch schon mal gefragt?

Einer der Gründe hat mit der Funktionsweise unseres Gehirns zu tun. Unser Verstand arbeitet ziemlich effektiv. Um uns eine gute Orientierung im Leben zu ermöglichen, bildet er zu jeder Erfahrung die wir machen, Meinungen, Urteile und Rückschlüsse über uns, das Leben und die anderen.

Daraus werden Lebensregeln und Vorstellungen, die Sie sich wie Karteikästen vorstellen können. „Man kann niemandem vertrauen“, steht darauf, oder „Wenn man sich einmal entschieden hat, kann man es nicht mehr ändern“. Nur wissen wir das nicht, da das unbewusst geschieht. Bis wir ungefähr 35 sind, so haben Wissenschaftler herausgefunden, haben wir so viele innere Karteikästen angelegt, dass unser Verstand jede neue Erfahrung nur noch hinter der bereits vorgefassten Meinung über uns, die Welt und andere einsortieren muss.

 

Hast Du schon den “Leben-Lieben-Lassen”-Podcast auf Apple Podcasts und Spotify abonniert?

 

Das spart Energie, ist also effektiv, aber auf diese Weise denken wir nur noch was wir glauben und glauben was wir denken. Wir lernen nichts Neues mehr, wir machen keine neuen Erfahrungen mehr, denn wir kennen alles schon, so glauben wir. Und damit kommen wir an den Punkt, wo wir alles schon kennen, alles wissen und das Staunen verlieren.

Wenn wir nicht aufpassen, werden wir so satt und selbstgefällig wie unsere Fußballnationalmannschaft zur EM. Großes Potenzial, perfekte Strategien, aber ohne jede Leidenschaft. Das Feuer ist den Jungs einfach ausgegangen. Sie haben so gespielt, wie Joachim Löw spricht und was er ausstrahlt. Löw Fans mögen mir verzeihen.

 

Was ich sagen möchte ist: Anstatt hungrig aufs Leben zu sein, sind viele von uns erfolgreiche Profis des Habens und Tuns, aber im Sein dennoch abgeklärt und freudlos.

 

Aber zum Glück lässt sich das sofort ändern. Ganz einfach in dem Du Deine inneren Karteikästen neu sortierst und beschriftest. Überprüfe Deine vorgefassten Meinungen, werde Dir Deiner Vorurteile bewusst und hinterfragen Deine Lebensregeln. Ganz bewusst und immer mal wieder. Werfen den alten  Gedankenballast über Bord.

Lass Dich dafür ganz bewusst auf Neues ein, probiere mal wieder was aus, was Du noch nie getan hast, interessiere Dich für Themen, einfach weil Du Lust darauf hast.

Versuch nicht in allem so schrecklich effektiv zu sein. Es muss nicht alles ein Ergebnis haben oder nützlich sein. Das SEIN folgt Deiner Freude, Wann hüpft Dein Herz, was ruft Dich, wo wolltest Du Deine Nase schon immer mal reinstecken? Nimm Dir bewusst Zeit dafür, denn was könnte wichtiger sein als Deine Lebensfreude? Welche Themen klopfen immer wieder bei Dir an? Was würdest Du am liebsten tun, wenn Zeit und Geld keine Rolle spielen würden und jeder Dir sein okay geben würde?

Werde zum Entdecker, außerhalb Deiner Komfortzone wartet das Leben, da gibt es soviel zu entdecken. Verlasse die angestammte Rolle Deines Alltags und probiere Dich in neuen Versionen aus.

Was hat Dich früher begeistert?  Wann hast Du das letzte Mal getanzt, geilen Sex gehabt, herzlich gelacht? Mach wieder mehr davon!

Lass Verrücktheiten zu, Albernheiten, tu etwas Unvernünftiges. Schlag mal über die Stränge. Der Anteil des Abenteurers oder Deiner inneren Abenteurerin will auch gelebt sein. Das Leben hat auch geheimnisvolle, schummrige Ecken. Wie mutig bist Du? Ich werde Dich nicht zu irgendetwas anstiften, aber ich sag es mal so: Ich werde hier eines Tages nicht gehen, ohne vom Leben ausreichend gekostet haben. Und dabei lohnt es nicht, immer nur artig und brav zu sein.

Füttere Dein Gehirn mit Neuem, lerne, lass Dich inspirieren. Um uns erfüllt zu fühlen, brauchen wir Entwicklungsenergie, die Fähigkeit Neuland zu entdecken, „Kenn ich schon, weiß ich alles, brauch ich nicht!“ ist das genaue Gegenteil davon. Es führt zur Stagnation. Kunst, Musik, Gedichte, Erkenntnisse, Wissen- was immer für Dich eine Sogwirkung hat, hör auf Dir zu sagen- dafür hast Du keine Zeit oder das machst Du später. So verpasst Du Dich und Dein Leben.

Ich zum Beispiel liebe es, etwas Neues zu lernen, mein Wissen zu erweitern. Gerade habe ich eine Ausbildung in „Human Design“ begonnen. Meine Intuition hat einfach gesagt, das ist es und mein Herz hat gehüpft, Und nun merke ich, wie sich mein Wissen und meine Erkenntnisse rund um das Thema Persönlichkeitsentwicklung erweitern und vertiefen und das macht mich unendlich froh. Für mich ist das Magic, Für Dich kann das natürlich ganz anders sein.

Natürlich ist es auch okay, uns sicher fühlen zu wollen und das Erreichte zu bewahren. Die Komfortzone hat auch Vorteile. Versteh mich nicht falsch. Aber das Leben ist Entwicklung und wir sind das Leben.

Lass keinen Tag vergehen, ohne Dein Gehirn mit etwas Neuem, Freudigen oder Abenteuerlichen zu füttern. Sei es eine Erfahrung, eine Inspiration oder ein neuer Gedanke- etwas was Dich wirklich innerlich anspricht. Denn das ist das Wichtigste- dass etwas mit Dir in Deinem inneren in Resonanz geht. Sonst lebst Du an Dir vorbei.

Wir sind verschieden und so sind auch unsere Wege erfüllt zu sein verschieden. Bleib auf Deinem Weg und Dein Navigationssystem sind Deine Freude, Deine Sehnsucht, wenn Dein Herz aufgeht und es in Dir JA sagt.

Lass Dich überraschen. Das Leben lauert überall, wenn wir es nur sehen wollen. Und bleib gespannt, auf neue Erfahrungen, das ist eine Entscheidung.

Sammle  jeden Tag drei kleine Wunder, eine Blume hinter einem Stein, eine Begegnung mit einem Menschen, die Du nicht erwartet hättest, eine Situation, die anders ausging als gedacht.

Stay hungry, bleib neugierig auf das Leben, vergiss das Staunen nicht! Dann kehrt auch das Leuchten in Deinen Augen zurück. Vielleicht nicht immer, aber immer öfter.

Das wünsch ich Ihnen von Herzen. Denn es gibt noch unendlich viel für Dich zu entdecken.

Herzlichst, Deine Claudia


 

Den “Leben-Lieben-Lassen”- Podcast findest Du bei ApplePodcast, Spotify, AmazonMusic, Deezer, Stitcher, InsightTimer,  YouTube & überall, wo es Podcast gibt. Wir hören uns…


 

Spotify

Noch mehr Selbstcoachingtools und geführte Mediationen findest Du zum Download in meinem Audioshop.

Wenn Du gerne in einem persönlichen Coaching an diesem oder einem anderen Thema arbeiten möchtest, vereinbare hier Dein persönliches Kennenlerngespräch.

Natürlich findest Du mich auch auf YouTube und Instagram & Facebook.und im neuen Kanal “Leben Lieben Lassen”auf Telegram.

Hören kannst Du mich auch in der Meditations-App “Insight Timer” mit ausgewählten Meditationen und Podcasts.

Das Neuste von “Leben-Lieben-Lassen” gibt für Dich per Mail in meinem monatlichen Newsletter. Trag Dich am besten gleich hier ein.

Ich freue mich auf Dich. Liebe Grüße, Claudia

Hier geht´s zur Newsletter-Anmeldung:


Mein Geschenk für Dich: regelmäßige Inspirationen und Selbstcoachingtools für mehr Lebensfreude per E- Mail.

Mein Newsletter informiert dich über Themen der Selbstentwicklung und Selbsthilfe im Bereich Beziehung und Persönlichkeit, sowie über neue Artikel und Podcastfolgen.
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Kommentare sind geschlossen.