Warum es uns unglücklich macht, uns zu vergleichen und was Sie dagegen tun können (Radiosendung)

Wer sich ständig mit anderen vergleichen muss, kommt damit meist sehr schlecht weg. Immer gibt es jemanden, der schöner, besser, reicher ist. Sich zu vergleichen macht unglücklich, doch es gibt einen Ausweg. Mehr dazu in diesem Mini-Podcast.


sich vergleichen

Zum Anhören auf das Bild klicken

Kennen Sie schon den “Leben-Lieben-Lassen”-Podcast auf Apple Podcasts und Spotify?

Das Leben ist kein Wettbewerb. Es sei denn, Sie haben Spaß daran, sich ständig darüber den Kopf zu zerbrechen, wer besser ist als Sie. Nichtsdestoweniger vergleichen wir uns jeden Tag bewusst oder unbewusst mit anderen. Mit ihren Taten, mit ihrem Besitz, mit ihren Fähigkeiten. Und dabei kommen wir oft ziemlich schlecht weg.

Denn immer wird es jemanden geben, der besser ist als wir, schöner, weiter, schneller. Und das ist dann der Beweis, dass wir selbst ungenügend sind und es niemals schaffen werden…

 

Was bringt es uns dazu, uns mit diesen Vergleichen zu quälen, so dass wir uns selbst dabei in den Schatten stellen oder regelrecht quälen? Wir vergleichen uns, weil wir Informationen über uns und unsere derzeitige Situation benötigen. Wir suchen quasi nach Referenzwerten um uns einzuschätzen.

Nur leider übertreiben wir damit maßlos, wir downgraden uns- und das oft ohne es zu merken. Es ist ein Automatismus, der durch uns selbst verstärkt wird und durch die häufig hohen Erwartungen anderer an uns nicht unbedingt schwächer wird.

Kann man das ewige Vergleichen abstellen? Man kann es zumindest eindämmen. Zuerst einmal ist es eine Entscheidung.

Sie sind einmalig auf dieser Welt. Niemand sonst ist wie Sie. Sie können also egal was Sie tun nur auf Ihre ganz eigenen Art in die Welt bringen und niemals wie YX. Dann wären Sie nur eine Kopie, aber Sie sind das Original!

 

Punkt zwei: Gönnen Sie! Anderen ihre Erfolge zu gönnen und sich mit ihnen darüber zu freuen, ist keine einfache Aufgabe. Sie werden aber bemerken, dass es viel besser ist, sich mit anderen zu freuen als ihnen Groll entgegen zu bringen. Freude tut nicht nur Ihnen gut, sondern auch dem Gegenüber. Ein positiver Kreislauf.

Dankbar zu sein für Ihre eigenen Fähigkeiten, Begabungen und Erfolge ist mein nächster Tipp. . Freuen Sie sich auch über das, was Sie können und erreicht haben und fokussieren Sie nicht bloß darauf, was Ihnen noch fehlt.  

 

Anstatt auf Ihre Schwächen zu fokussieren, fragen Sie sich was Sie gut können, was Ihnen leicht fällt, woran Sie Spaß haben. Zelebrieren Sie Ihre Stärken! Seien Sie stolz darauf! Bauen Sie sie auf und aus und setzen Sie diese Stärken ein, wo Sie können. Unterschätzen Sie nie die Kraft und Energie, die durch das Ausleben Ihrer Stärken entsteht!

Und der für mich wichtigste Punkt: Vergleichen Sie sich nur mit sich!

 

Weiter zu kommen im Leben und nicht auf der Stelle stehen zu bleiben, gehört zu unseren Bedürfnissen nach Entwicklung . Schauen Sie aber dabei auf sich, denn Sie sind der beste und vergleichbarste Vergleich, den es gibt. Nehmen Sie sich vor, die beste Ausgabe von sich selbst zu werden. Wäre das nicht ein wunderbares Ziel?

Akzeptieren Sie Unvollkommenheit. Niemand ist perfekt. Intellektuell verstehen wir das alle, emotional ist das eine andere Geschichte. In etwas perfekt zu sein, ist so erstrebenswert wie unrealistisch. Sich zu verbessern und seine Fähigkeiten zu vergrößern und zu verbreitern, ist realistisch und tut Ihnen besser, als nicht erreichbare Ziele zu verfolgen, die zum Scheitern verurteilt sind.

Und das wünsch ich Ihnen. Herzlichst, Ihre Claudia Bechert-Möckel

 


 

Folge mir auch zum “Leben-Lieben-Lassen”- Podcast auf Apple Podcast, Spotify, Soundcloud, YouTube oder Stitcher & überall, wo es Podcast gibt.


Listen on

Noch mehr Selbstcoachingtools und geführte Mediationen findest Du zum Download in meinem Audioshop.

Wenn Du gerne in einem persönlichen Coaching an diesem oder einem anderen Thema arbeiten möchtest, vereinbare hier Dein persönliches Kennenlerngespräch.

Natürlich findest Du mich auch auf YouTube und Instagram & Facebook.und im neuen Kanal “Leben Lieben Lassen”auf Telegram.

Hören kannst Du mich auch in der Meditations-App “Insight Timer” mit ausgewählten Meditationen und Podcasts.

Das Neuste von “Leben-Lieben-Lassen” gibt für Dich per Mail in meinem monatlichen Newsletter. Trag Dich am besten gleich hier ein.

Ich freue mich auf Dich. Liebe Grüße, Claudia

Hier geht´s zur Newsletter-Anmeldung:


Mein Geschenk für Dich: regelmäßige Inspirationen und Selbstcoachingtools für mehr Lebensfreude per E- Mail.

Mein Newsletter informiert dich über Themen der Selbstentwicklung und Selbsthilfe im Bereich Beziehung und Persönlichkeit, sowie über neue Artikel und Podcastfolgen.
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Kommentare sind geschlossen.