Beziehungsburnout erkennen und handeln (Radiosendung)

Dass ein stressiger Job, bei dem man sich wie in einem Hamsterrad fühlt, zu einem Burnout führen kann, weiß heutzutage jeder. Aber haben Sie schon einmal von einem Beziehungsburnout gehört? Es klingt wirklich ungewöhnlich, aber andauernder Stress und emotionale Überlastung, Auswegs- und Hoffnungslosigkeit können auch in Beziehungen zu einem regelrechten Burnout führen. Mehr dazu in diesem Mini-Podcast.


Beziehungsburnout

Zum Anhören auf das Bild klicken

Kennen Sie schon den “Leben-Lieben-Lassen”-Podcast auf Apple Podcasts und Spotify?

Wer sich übermäßig verantwortlich fühlt für das Gelingen der Beziehung, sich verausgabt, um vom anderen geliebt zu werden und sich ständig und immer engagiert für Beziehung und Familie, obwohl der andere sich nur halbherzig bemüht, der schlittert irgendwann in eine regelrechte Krise.

Denn wer stets alles gibt, ohne irgendwo selbst einmal auftanken zu können oder Verantwortung loszulassen, dessen Beziehungsakkus, also die Energiereserven, sind irgendwann aufgebraucht und leer. Wenn Sie merken, dass Sie sich immer häufiger ausgebrannt, erschöpft und müde fühen, und sich andauernde Sorgen um Ihre Beziehung machen, kann das ein Zeichen für ein Beziehungs-Burnout sein.

Wenn Sie merken, dass Sie ein unwohliges Gefühl vor dem Wochenende und dem gemeinsamen Zusammensein haben, wenn Sie ihm oder ihr am liebsten aus dem Weg gehen würden und froh sind, wenn Sie wieder zur Arbeit können, weil Sie sich dann aus dem Weg gehen,  sollten Ihre Alarmglocken angehen.

Denn das kann ein Zeichen sein, dass Ihre Beziehung Ihnen nicht mehr gut.

Keine Lust auf Sex ist ebenfalls ein Symptom, dass auf eine zerrüttete Beziehung und auf innere Resignation und Hoffnungslosigkeit hindeuten können. Das alles schleicht sich meist so langsam in unseren Alltag ein, dass wir die Veränderungen oft gar nicht richtig wahrnehmen.

Umso wichtiger ist es, sich selbst und die Beziehung einmal genau unter die Lupe zu nehmen.

Stellen Sie sich dazu eine Skala von 0 bis 10 vor. Mit dieser Skala können Sie die Beziehungstemperatur messen. 0 ist im Beziehungskeller, also unterirdisch, 10 ist so toll, wie Sie sich Beziehung nur erträumen können. Fragen Sie sich nun ganz ehrlich, wie es Ihnen in Ihrer Beziehung wirklich geht, denken Sie nicht zu lange nach, verwenden Sie die Skala intuitiv.

Wenn sich bei 6 oder 7 fühlen, kann man Ihnen nur gratulieren. Sie sind in dieser Beziehung weitestgehend zufrieden. Ausschläge nach oben und nach unten inbegriffen, denn Schwankungen sind ganz normal und sogar ein Zeichen einer lebendigen Beziehung.

Wenn Sie sich dauerhaft bei Werten um 4, oder 5 herum fühlen, dann sind Sie nicht wirklich unglücklich, aber glücklich sind Sie auch nicht. Es ist so lala. Fragen Sie sich, was Sie bräuchten, um sich bei 6 oder 7 zu fühlen und reden Sie mit Ihrem Partner darüber.

Finden Sie sich bei einer Skala von 0 bis 10 bei 3 oder noch niedriger wieder, dann ist ein Beziehungsburnout nahe oder Sie sind schon mitten drin. Dauerhafte Werte unter 3 haben mit einer Beziehung nur noch wenig zu tun, es geht dann mehr ums Aushalten und Überleben als um ein gutes Miteinander. Hier ist dringender Handlungsbedarf.

Der erste, wichtige Schritt ist wie immer der Mut, die Beziehung so zu sehen, wie sie wirklich ist und aufzuhören, etwas zu beschönigen.

Der zweite Schritt, ist sich ehrlich zu machen und zu sehen, ob beide Partner Interesse an einer Verbesserung der Beziehung haben und ob beide bereit sind, Ihren Anteil dazu beizutragen. Passiert das nicht, ist die einzige Lösung manchmal die, sich voneinander zu lösen.

Aber bevor das passiert, lohnt es sich immer, einen ehrlichen Versuch eines neuen Miteinanders zu starten. Das wünsch ich Ihnen. Herzlichst, Ihre Claudia Bechert-Möckel


 

Folge mir auch zum “Leben-Lieben-Lassen”- Podcast auf Apple Podcast, Spotify, Soundcloud, YouTube oder Stitcher & überall, wo es Podcast gibt.


Listen on

Noch mehr Selbstcoachingtools und geführte Mediationen findest Du zum Download in meinem Audioshop.

Wenn Du gerne in einem persönlichen Coaching an diesem oder einem anderen Thema arbeiten möchtest, vereinbare hier Dein persönliches Kennenlerngespräch.

Natürlich findest Du mich auch auf YouTube und Instagram & Facebook.und im neuen Kanal “Leben Lieben Lassen”auf Telegram.

Hören kannst Du mich auch in der Meditations-App “Insight Timer” mit ausgewählten Meditationen und Podcasts.

Das Neuste von “Leben-Lieben-Lassen” gibt für Dich per Mail in meinem monatlichen Newsletter. Trag Dich am besten gleich hier ein.

Ich freue mich auf Dich. Liebe Grüße, Claudia

Hier geht´s zur Newsletter-Anmeldung:


Mein Geschenk für Dich: regelmäßige Inspirationen und Selbstcoachingtools für mehr Lebensfreude per E- Mail.

Mein Newsletter informiert dich über Themen der Selbstentwicklung und Selbsthilfe im Bereich Beziehung und Persönlichkeit, sowie über neue Artikel und Podcastfolgen.
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Kommentare sind geschlossen.