Beziehungskrisen und destruktive Streitmuster in Partnerschaften beenden, drei wirksame Strategien- inklusive Gesprächsanleitung (Podcast)

Andauernder Streit ohne Lösungsansätze, Vorwürfe, Gemeinheiten, strafendes Schweigen- Wut, Tränen und Kränkungen- die Grabenkämpfe der Liebe sind manchmal kaum auszuhalten. Wahrscheinlich hast Du auch schon mal so eine richtig festgefahrene Beziehungskrise erlebt. Zur Enttäuschung, dass Dir der Mensch, den Du am meisten liebst, offenbar auch die schlimmsten Verletzungen zufügen kann und dem Gefühl, wahnsinnig verletzt zu sein, kommt dann oft noch so ein Gefühl von Ausweglosigkeit.


Beziehung stärken

Zum Anhören des Podcasts auf YouTube auf das Bild klicken

Wenn man sich erst mal so richtig festgebissen hat im Krisenmodus der Beziehung, dann ist es oft schwer aus dem ewigen Teufelskreis von gegenseitigen Vorwürfen und Verletzungen auszusteigen. Ich stelle Dir drei wirksame Strategien vor, um Beziehungskämpfe zu beenden und Annäherung und Verständnis wiederherzustellen- so dass man zusammen wieder nach Lösungen suchen kann. Aber Achtung, das wird kein Spaziergang!


Hast Du schon den “Leben-Lieben-Lassen”-Podcast auf Apple Podcasts und Spotify abonniert?

 

Wie so oft, waren es meine Klienten, die mich zu diesem Thema inspiriert haben, ganz einfach weil dieses Thema in der Arbeit mit Paaren sehr häufig vorkommt.

So war das auch bei Marion und Annick, zwei meiner Klientinnen. Die beiden hatten sich gesucht und gefunden. Zwei wunderbare Frauen mit einer jeweils eigenen, sehr starken Persönlichkeit und einer großen Liebe, die sie verbunden hat.

Als wir uns beim ersten Online-Termin trafen, waren die beiden allerdings schon arg verzweifelt. Obwohl Sie sowohl beruflich beide mit Menschen zu tun hatten, in Kommunikation geschult waren und sich für sehr viele Themen rund um Beziehung und Persönlichkeit interessierten und wirklich die Absicht hatten etwas zu verändern, kam es in Ihrer Beziehung immer wieder zu verletzenden Streitsituationen, die immer wieder nach dem gleichen Muster abliefen.

Ein unwürdiges Abspulen von gegenseitigen Vorwürfen, Vermutungen, Zuschreibungen und dazu bittere Tränen, Wut und Verzweiflung hatte die beiden so emotional wundgescheuert, dass jede für sich innerlich resigniert war und sie nicht mehr weiter wussten. In ihrem Streitgemetzel hatten sie sich nichts geschenkt, hatten sich gegenseitig große Wunden gerissen und waren nun damit beschäftigt, sich gegen jeden neuen Angriff zu schützen und deshalb gleich von vornherein in die Abwehr zu gehen.

Marion und Annick waren in einer Pattsituation gefangen. Es ging nicht vor und nicht zurück. Festgefahren. Die Fronten waren im wahrsten Sinne des Wortes verhärtet.  Ich verwende diese Kriegsrethorik ganz bewusst . Denn zum einen fühlen sich die Beteiligten genauso, aber es gibt noch einen anderen Grund, den Du gleich erfahren wirst.

In solchen Fällen macht es meist gar keinen Sinn, sich mit der Suche nach Lösungen in Bezug auf einzelne Themen abzumühen. Das sorgt nur für neuen Eskalalationsstoff und der Teufelskreis des sich im Streit Bekämpfens dreht eine neue Runde.

 

Solange man im Kampf- und Abwehrmodus gefangen ist, kann man noch gar nicht nach gemeinsamen Lösungen suchen.

 

Zuerst geht es deshalb für mich darum, überhaupt erst einmal die Voraussetzungen für einen gemeinsamen Austausch herzustellen. Bevor man über Themen reden kann, braucht es eine Art Zustimmung zueinander- so dass ich meine Partnerin oder meinen Partner wieder als mein Gegenüber sehen kann, der oder die auch ein Leid mit sich herumträgt und nicht als den Feind, der mir etwas antut.

 

Wir sind im Teufelskreis des toxischen Streits immer beides: Opfer und Täter, wir verletzen und werden verletzt. Oft tun wir den Menschen, die wir am meisten lieben, das an wovor wir selbst die meiste Angst haben: Herabwürdigen, demütigen, kränken, mit Schweigen strafen oder ins Leere laufen lassen.

 

Da wir aber so sehr mit unserem eigenen Schmerz beschäftig sind, erkennen wir das nicht. Wir sind in unserer eigenen Verletzung gefangen und haben das Gefühl wir müssten uns ja schließlich gegen den Angriff wehren.

Jeder der beiden hält sich für das Opfer und den anderen für den Täter. Beide haben aus Ihrer Innenansicht, also so wie jeder einzelne in die Situation hineinschaut, aus der eigenen Wahrnehmung heraus recht. Und jeder will den anderen davon überzeugen. Deshalb können wir keine Lösung finden und wollen Recht haben. Wir sehen nur die eigene Perspektive und verschanzen uns darin.

Das es zwei innere Wahrheiten gibt über die gleiche Situation, auch wenn uns das wahnsinnig schwerfällt zu glauben, und dass niemand sich seine Wahrheit wegnehmen lassen möchte, weil das bedeutet wie ein Verlierer vom Platz zu schleichen und den anderen zum Gewinner zu erklären- das fällt uns aus der Feldperspektive wahnsinnig schwer. Zumal wir ja in unseren eigenen Emotionen gefangen sind. Ein richtiges Dilemma!

 

 

Deshalb gehe ich mit meinen Klienten an diesem Punkt gerne aus der Situation heraus und lade sie ein, aus einer Meta-Ebene heraus das Ganze einmal anzuschauen. Auch Marion und Annick habe ich dazu eingeladen.

Wenn ich Ihnen zuhören würde, sagte ich, hätte ich den Eindruck sie würden jeder für sich im Schützengraben liegen und gegen die jeweils andere feuern, weil sie so wahnsinnig Angst hätten sonst den Kampf zu verlieren. Dabei hätten sie beiden offenbar schon gar keine Kraft mehr, hätten einige Verwundungen davongetragen und den Sinn des Kampfes hätten sie auch schon aus den Augen verloren. Ich würde mir vorstellen, wie sie gerne die Kämpfe beenden würden und deshalb darauf warteten, dass die jeweils andere aufhörte zu schießen. Weil aber beide warten würden, passiere nichts. Ob sie denn mit meinem Bild etwas anfangen könnten, fragte ich?

Zum ersten Mal in diesem Termin schauten sich die beiden wirklich an und lächelten sich verständnisvoll zu. Sie hatten in diesem Moment erkannt, dass sie beide in der gleichen hilflosen Situation gefangen waren- und dass das eine Verbindung darstellte. Sie trafen sich im Tal der Verzweiflung und sofort entspannte sich das Gespräch. Das ist die Art von Zustimmung füreinander, die ich meine, so ein inneres Eingeständnis, dass mein Gegenüber auch in einer Not ist. Augenhöhe stellt sich ein.

Was sie sich denn von der jeweils anderen wünschen würden, wenn sie mal beim Bild vom Schützengraben bleiben würden, fragte ich? Marion sagte, sie würde sich wünschen dass sie aus den Schützengräben rauskommen und sich die Hand gegen könnten- das wäre ein guter Schritt? Was sie denn dafür bräuchte? Ein Signal, ein Zeichen von Annick, sagte sie? Annick sagte, wenn sie wirklich glauben könne, dass es Annick ernst sei, das Streiten zu beenden, dann würde sie sich auch raustrauen und auf sie zugehen.

Das könne ich absolut verstehen, sage ich. Was sie denn glauben würden, was passiere, wenn jeder darauf wartet dass die jeweils andere den ersten Schritt aus den Grabenkämpfen heraus machen würde? Eben, lange nichts.

 

Wir wollen uns nicht noch verletzlicher machen, wir haben Angst abgelehnt zu werden und vielleicht auch schwach zu sein, wenn wir den ersten Schritt machen. Deshalb warten wir so gerne darauf, dass der oder die andere das tut. Und wenn beide das so machen, dann warten wir ewig.

 

„Bereitschaft habe ich schon!“, denken wir dann. „Es soll ja besser werden. Aber nur, wenn sie oder er mir ein Signal sendet.“ Ehrlich, es ist falscher Stolz und der bringt uns nirgendwo hin.

Ich empfehle Dir daher eine komplette Kehrtwende. Allerdings braucht die auch einigen Mut. Meine Ausstiegsstrategie lautet:

Selbst der ideale Partner/in sein und den ersten Schritt auf den anderen zu machen

Wenn die Situation festgefahren ist und es nicht vor und zurück geht in der Beziehungskrise, dann mach Du den ersten Schritt. In dem Moment, wo Du aus dem Schützengraben rauskletterst und Deinem Partner oder Deiner Partnerin entgegengehst, mit offenem Visier und vielleicht auch mit der Angst angreifbar und verletzlich zu sein, kann eine radikale Änderung eintreten.

Es geht nicht darum, dass das ein Schuldeingeständnis Deinerseits ist oder Du aus Angst nachgibst. Es bedeutet, dass Du Dich für Annäherung entscheidest und Dich damit klar und offen positionierst. Das ist mutig und es zeugt von innerer Größe.

Du triffst damit eine Wahl, Du wirst proaktiv- anstatt hilflos und resigniert zu warten, was von der anderen Seite kommt. Du holst Dir damit Deine Selbstbestimmtheit zurück.

Und es ist eine indirekte Einladung an Deine Partnerin oder Deinen Partner. Denn Dein Entgegenkommen rennt wenn Euch tatsächlich Liebe verbindet, beim anderen offene Türen ein und macht es möglich, dass sie oder er sich ebenfalls auf Dich zubewegt und die Kampfhandlungen und das emotionale Einmauern beendet.

Damit ist noch keine Lösung erreicht in Bezug auf einzelne Themen, die zum Streit geführt haben. Es ist die Voraussetzung geschaffen, überhaupt darüber in den Austausch zu gehen.

Und wenn beide das machen zu versuchen selbst das zu tun, was sie sich vom anderen/ der anderen so sehr wünschen, dann können sehr berührende Momente geschehen.

„Was ist das Mutigste, dass Du jetzt in diesem Moment in Bezug auf Eure Beziehung tun könntest?“ Frage ich Marion und Annick.

Einen Moment lang herrscht betretenes Schweigen. Ein zögerlicher Blick zur jeweils anderen und dann geben sie sich eine Ruck. Man kann es sogar am Bildschirm sehen. Als sie sich fest umarmen, fliesen Tränen und beide versichern, dass es ihnen leid tut.

Ich bin selbst ganz berührt in solchen intimen Momenten von Verbundenheit und ich kann spüren, wie sehr sie sich danach gesehnt haben.

Selbst der ideale Partner zu sein ist eine Haltung. Wenn ich mir von meinem Partner wünsche, dass er oder sie sich auf eine bestimmte Weise verhält, dann darf ich mich fragen: „Bin ich das selbst, zu mir und anderen?“

Du möchtest gerne liebevoller behandelt werden, oder hättest gerne mehr Verständnis? Das ist absolut nachvollziehbar und ein berechtigte Erwartung. Aber mal Hand aufs Herz! Bist Du das auch selbst, liebevoll und verständnisvoll zu ihm oder ihr? Und wenn nicht, was genau könntest Du tun, um ihr oder ihm deutlich zu zeigen, dass Du es bist?

Diese Haltungsänderung kann im wahrsten Sinne des Wortes Wunder bewirken. Denn häufig sind wir ziemlich ego-zentriert in Bezug auf das Geben und Nehmen in einer Beziehung. Wir sehen eben nur unseren eigenen Mangel, die eigenen Bedürfnisse und Verletzungen. Wenn wir die Richtung unserer Aufmerksamkeit umkehren und auf den Partner oder die Partnerin lenken, ist das das größte Zeichen von Liebe, das wir geben können.

„Aber warum soll ich denn immer anfangen, er oder sie kann ja auch auf mich zukommen!“ Wenn es das ist, was Du gerade einwenden willst, okay! Das verstehe ich. Du hast natürlich recht. Aber das einzige, auf das Du wirklich Einfluss hast, ist Dein eigener Anteil. Du kannst Deinen Anteil beitragen, Du kannst in Vorleistung gehen.

Deine Partnerin oder Deinen Partner kannst Du nicht dazu bringen, etwas zu tun. Schon gar nicht mit Forderungen und Kritik, das hast Du ja sicher schon versucht. Niemand tut etwas, weil wir es wollen, sondern nur wenn er oder sie es selbst will. Die Tür zu Veränderung geht nur von innen auf, sage ich gerne. Aber wenn Du Deine Tür öffnest, wird das seine Wirkung nicht verfehlen. Probiere es aus. Du wirst staunen.

 

Erst verstehen, dann verstanden werden- ein Prinzip um gegenseitiges Verständnis und gemeinsame Lösungen in Beziehungen zu fördern

Das Prinzip der Umkehr der Aufmerksamkeit finde ich auch für die Klärung schwieriger Beziehungsthemen oder unterschiedlicher Ansichten äußerst hilfreich. In Sachen Kommunikation lautet dann die Regel „Erst verstehen, dann verstanden werden!“

Wenn Du dieses Prinzip in Deiner Beziehung etablierst, wird es sehr viel einfacher, gemeinsame Lösungen zu suchen. Ganz einfach, weil man aufhört recht haben zu wollen.

Für Marion und Annick war das der zweite wichtige Schritt, um ihre toxischen Streitmuster zu beenden. Sie haben gelernt, sich wirklich zuzuhören, anstatt im ständigen Angriffs- und Verteidigungsmodus zu verharren.

Verstanden zu werden, das ist für jeden von uns ein wichtiges Grundbedürfnis. Deshalb geben wir uns ja so viel Mühe, der Partnerin oder dem Partner mit allen Mitteln begreiflich zu machen, um was es uns geht und sind verzweifelt, wenn wir eben nicht verstanden werden.

Dabei sind wir so mit dem SENDEN unsere eigenen Message beschäftigt, dass wir das EMPFANGEN der Message oder des Anliegens unseres Gegenübers aus Versehen verpassen. Natürlich, das ist menschlich!  Wir wollen unseren Standpunkt klar machen. Doch dabei ignorieren wir oft den anderen dabei völlig, tun nur so, als ob wir zuhören, oder hören nur bestimmte Teile des Gesprächs.

In Wirklichkeit hören wir dann eigentlich nur zu, um zu antworten, und nicht mit der Absicht, zu verstehen. Während der andere spricht, überlegen wir bereits, was wir darauf entgegnen werden. Einer der Hauptgründe dafür ist, dass wir alles, was wir hören, sofort interpretieren. Deshalb treffen wir allzu oft voreilige Schlüsse darüber, was der andere meint. Das Ergebnis ist, dass beide nur am SENDEN sind und niemand wirklich gehört wird. Drama all over!

 

„Erst verstehen, dann verstanden werden“ bedeutet:  den Standpunkt des anderen verstehen zu wollen, bevor wir unsere eigene Sicht auf die Dinge aufzeigen oder benennen. Das ist echte Wertschätzung dem anderen gegenüber, selbst wenn mir dessen Meinung nicht gefällt und ich sie auch nicht teilen werde.

 

„Ich höre Dir zu und möchte verstehen, was Dir wichtig ist weil Du mir wichtig bist!“ Das öffnet Herzen und erfüllt eines der größten menschlichen Bedürfnisse ist, bestätigt, geschätzt und verstanden zu werden.

 

Und so geht’s: Anleitung zum Beziehungsgespräch:

  • Einigt Euch im Vorfeld zuerst einmal auf ein konkretes Thema, dass Ihr besprechen wollt
  • Jeder der beiden Partner bereitet sich auf das Thema vor, gerne auch mit Notizen und beschreibt aus der Ich-Perspektive die eigene Sicht auf die Dinge
  •  „Wie geht es mir damit, was denke und fühle ich dabei, was habe ich beobachtet, nehme ich wahr, was wünsche ich mir von Dir“
  • Wichtig hier: keine Vorwürfe, keine Zuschreibung, kein erhobener Zeigefinger. Deshalb ist es gut, sich vorher auf das Gespräch vorzubereiten. Bleibe bei Dir und dem, was Du fühlst und Dir wünschst. Versuche, auch auf Interpretationen zu verzichten. Du kannst nicht wissen, was in Deinem Partner oder Deiner Partnerin wirklich vorgeht.
  • Wenn einer spricht und seine Sicht mitteilt hört der andere einfach nur zu, mit wirklichem Interesse und Aufmerksamkeit. Kein Augenrollen, kein „Nein, so ist es nicht.“
  • Höre Deinem Partner oder Deiner Partnerin einfach nur zu und versuche, zu verstehen, was ihm oder ihr wichtig ist.
  • Verkürzt die Zeit am Anfang auf 5 min für jeden
  • Anstatt gleich etwas zu entgegnen, geht es nun darum zuerst einmal zu spiegeln, was was bei Dir angekommen ist. Gib in Deinen Worten wieder, was Du verstanden hast: „Um was geht es Deinem Partner/Partnerin wirklich? Wie fühlt sie oder er sich mit der Situation? Was möchte sie/er, was wünscht sie/er sich? Auch Nachfragen sind okay, nach dem Motto „Verstehe ich Dich richtig?“ Partner oder Partnerin können nun noch eine Erklärung anfügen, bis sie sicher sind, dass Du sie richtig verstanden hast.
  • Nun bist Du dran und beschreibst Deine Sicht auf die Dinge. Dein Gegenüber hört Dir zu und spiegelt Dich anschließend, bis Du das Gefühl hast, das was Dir wichtig ist, ist angekommen.
  • Beendet das Gespräch am Anfang nach 20 min
  • In die Augen schauen und bedanken

Wenn Du mit dieser Art von Beziehungsgespräch beginnst, kann es am Anfang schwierig sein, wirklich zuzuhören und zu spiegeln, anstatt gleich die eigenen Ansichten zu platzieren oder sich zu rechtfertigen. Fangt einfach an, erwartet keine Wunder, aber seht den guten Willen und die kleinen Fortschritte.

Wenn Du das erste Mal das Gefühl hast, verstanden worden zu sein, tritt ein wunderbares Gefühl von Erleichterung ein und eine echte Verbundenheit entsteht. Das wiederum stärkt die Bereitschaft, auch den anderen zu verstehen. Ein Kreislauf des Gelingens und des Öffnens entsteht. Durch diese Bereitschaft werden echte Lösungen möglich. Wir bewegen uns aus innerer Freiwilligkeit viel stärker auf den anderen zu, als wenn wir uns gezwungen und genötigt fühlen, oder unter Druck gesetzt.

Bald schon konnten Marion und Annick diese Art von Beziehungsgespräch allein für sich fortsetzen, weil sie die Wirksamkeit der Methode für sich erfahren hatten und Vertrauen in „Erst verstehen, dann verstanden werden“ gewonnen hatten. Es war sogar erstaunlich, wie viele Ihrer heiß umkämpften Themen, bei denen sie sich harte Kämpfe geliefert hatten, auf diese  Weise lösen konnten. Bei manchen Themen einigten sie sich auf eine Zweinigung.

Das ist ein Begriff, den ich von der wunderbaren Vera Birkenbihl übernommen habe. Er beschreibt den Umstand, dass man sich darauf einigt, zwei Meinungen in einer Sache zu haben und das in Akzeptanz stehen zu lassen.

 

Das Beziehungskonto auffüllen

Hast Du schon einmal etwas vom Beziehungskonto gehört? Was so strategisch nüchtern nach gegenseitigem Aufrechnen klingt, ist in Wirklichkeit eine wunderbare Metapher um die wichtige Balance zwischen Geben und Nehmen in einer Beziehung zu beschreiben. Jeder der beiden Partner trägt gleichermaßen dazu bei, dass sich der andere in der Beziehung wohl fühlt.

Alles, was Du aktiv tust, damit es Eurer Liebe und Deinem Partner oder Deiner Partnerin gut gehen kann, stellt eine Einzahlung dar, die Eure Verbindung stärkt. Jede Kritik, Distanzierung, Kränkung oder destruktiver Streit ist eine Abbuchung. Negative Konsequenzen drohen dauerhaft, wenn das Konto dadurch irgendwann im Minus ist.

Und wenn Du da so an den Status Deiner eigenen Beziehung denkst? Hast Du das Gefühl, ein  dickes Polster auf dem Beziehungskonto zu haben? Oder sieht es ziemlich mau aus?

Das ist keine kurzfristige Sache. Wenn ihr beide über längere Zeit immer wieder etwas auf das Beziehungskonto einzahlt, dann seid ihr wahrscheinlich im Beziehungsplus und kleinere Schwierigkeiten, die in jeder Beziehung vorkommen ändern daran nichts. Selbst eine größere Auseinandersetzung rüttelt dann  nicht an den Grundfesten Eurer Beziehung. Das dicke Plus fängt Euch auf und die Beziehung verkraftet auch mal einen Absturz.

Ist aber Eurer Beziehungskonto bereits im Minus, wirst Du ebenso wie Dein Partner oder Deine Partnerin wahrscheinlich auf jede neue Schwierigkeit verletzt, gekränkt, oder einfach resigniert reagieren. Die Empfindlichkeiten wachsen, die Verletzungsgefahr ebenfalls, der Beziehung fehlt es dann schlichtweg an Substanz. Es gibt keinen Puffer. Deshalb reagiert ihr dann sehr dünnhäutig und verliert das Vertrauen und die Hoffnung.

 

Dabei ist es wichtig zu wissen, dass in Beziehungen negative Erfahrungen stärker zu Buche schlagen als positive. Es lohnt sich also, den Ist-Stand des eigenen Beziehungskontos einmal zu überprüfen und das Guthaben aufzustocken. Am besten tut ihr das  regelmäßig und ganz bewusst.

 

Im Grund ist es ganz einfach, ihr Beziehungskonto aufzufüllen: Wir zahlen ein, in Form von Aufmerksamkeiten unserem Partner gegenüber, mit allem, was ihr oder ihm Freude macht, sie oder ihn unterstützt und was das Vertrauen untereinander stärkt. Das können Gesten sein und Komplimente, Aufmerksamkeit oder auch kleine Geschenke.

Ein Zettel auf dem Frühstückstisch mit einem „Ich liebe Dich!“. Das Lieblingsessen Ihres Partners oder Ihrer Partnerin, ein romantischer Abend, den Sie vorbereiten oder eine leidenschaftliche Umarmung. Und eben Verständnis, Anerkennung, Wertschätzung und Entgegenkommen. Auch Unterstützung kann aus Sicht Ihres Partners eine Währung sein, die er oder sie auf dem Beziehungskonto schätzt.

Wenn Du magst, hör Dir dazu noch mal die Episode über die Sprachen der Liebe an, da bin ich ganz ausführlich darauf eingegangen, was genau die Beziehung stärkt und warum es so wichtig ist, seine Liebe in de Sprache von Partner und Partnerin zum Ausdruck zu bringen, wenn sie oder ihn das erreichen soll.

Es geht also darum, dass wir etwas einzahlen, dass in der Liebeswährung unseres Beziehungspartners einen großen Wert hat. Unser Gegenüber wiederum bemüht sich darum, Einzahlungen vorzunehmen die wir als besonders wertvoll erachten.

Und: Auch beim Beziehungskonto gilt die Gleichberechtigung. Beide Partner sollten das Auffüllen des Beziehungskontos wichtig und ernst nehmen, wenn die Beziehung gelingen soll. Das ist das Geheimnis.

Marion und Annick, deren Beziehung lange Zeit durch die ständigen destruktiven Streits auf der Kippe stand und deren Liebe unter den Kampfhandlungen arg gelitten hatte, haben Ihre Beziehung von einem Kriegsschauplatz wieder zu einem wirklichen emotionalem Zuhause gemacht. Sie haben beide aktiv etwas dafür getan und das war ebenso mutig, wie kraftvoll. Sind damit für immer alle Probleme vom Tisch? Nein, natürlich nicht. Aber jetzt wissen sie, wie sie den Teufelskreis des destruktiven Streits beenden und den Kreislauf des Gelingens in Gang setzen kann.

Mich macht das glücklich, zu sehen was möglich ist, wenn man es wirklich will. Genau deshalb liebe ich diese Arbeit so sehr. Wenn wir es schaffen unsere eigene Komfortzone zu verlassen, um dem anderen entgegenzugehen, dann kann sich unsere Beziehung auf ein nächstes Level entwickeln und wir uns auch Eine Win-Win Situation entsteht.

Müssen wir dazu alles richtig machen? Nein, wir brauchen nur die Bereitschaft, aktiv etwas zur Veränderung beizutragen und echte Verantwortung zu übernehmen und endlich aktiv zu werden.

Und deshalb teile ich sie auch so gerne mit Dir, und ich hoffe, Du konntest auch diesmal wieder etwas für Dich und Dein Leben und Deine Beziehung mitnehmen.

Alles Liebe, Deine Claudia


HÖRERFRAGEN IM PODCAST

„Sprechstunde“: Stelle mir ganz anonym Deine Frage in der „Leben-Lieben-Lassen“-Sprechstunde und werde Teil der Show. https://www.speakpipe.com/leben_lieben_lassen

 

SUPPORT

Du fühlst Dich von meinem Podcast inspiriert und möchtest mich und meine gerne Arbeit unterstützen? Am besten geht das via Steady .Ich danke Dir 😉

 


  • Wenn Claudia spricht ...
    July 10, 2022 by Der-Schalltrichter from Austria

    .. ist es erstmal warm im Herzen. Es ist nicht nur die wunderbare Stimme, es ist das verbale Strahlen, das dabei maßgeblich ist. Das sie mir mit so manchem Thema aus dem oder tief in das Herz spricht, will ich nicht verheimlichen. Ich sage Danke und alles Gute!

  • Danke Claudia!
    July 8, 2022 by Sonnyshine0720 from Germany

    Was für ein schönes Thema 🙂 Besonders klasse unterwegs anzuhören, wenn man selbst wachsen möchte. Vielen Dank für diese großartigen Episoden

  • Inspirierend
    July 8, 2022 by MJoshi_ from Germany

    Interessante Themen mit Gedanken und Hinweisen die zum Denken anregen. Vielen Dank!

  • Ganz großes Kino
    July 7, 2022 by Zuckerjunkies - DiaPodcast from Germany

    Vielen lieben Dank für Deine wichtige Arbeit. Mach bitte weiter.

  • Ehrlich und ermutigend
    April 25, 2022 by Jakob Sichtbär from Germany

    Claudias Einblicke in die verschiedensten Themen sind immer spannend und inspirierend. Und so herrlich leichtbekömmlich, trotz tiefgreifender Themen.

  • Sehr wertvoll, interessant! und großer Mehrwert für alle Hörer. Klare Empfehlung!
    April 13, 2022 by SgP_90 from Germany

    Im Leben, lieben, lassen Podcast wird dir nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern du hast die Möglichkeit selbst aktiv zu werden. Claudia hat eine sehr angenehme Stimme, vermittelt Kompetenz und macht außerdem sehr viel Spaß zuzuhören. Klare Empfehlung.

  • Liebe!
    April 10, 2022 by Havi ☀️ from Germany

    Ein sehr schöner Podcast, den ich mir jede Woche anhöre. Liebevoll gesprochen, aktuelle Thematiken die schön ausgearbeitet sind und so verständlich, dass sie gleich umsetzbar sein können. Vielen vielen lieben Dank für deine Energie, deine Zeit und deine liebe!

  • Ein Podcast Rund um's Leben
    April 7, 2022 by TorBla from Germany

    Leben, Lieben, Lassen ist ein sehr schöner Podcast für alle die, die sich für Ihr eigenes Leben interessieren. Jede Folge ist sehr kurzweilig. Egeal ob unterwegs oder am Schreibtisch ein sehr guter Podcast!

  • Toll produziert!
    April 3, 2022 by radiofreak1985 from Germany

    Richtig schön gesprochen, super Mikro-Technik, einfach angenehm zu hören. Danke!

  • Mehrwert mit Tiefgang
    February 22, 2022 by ffm12 from Germany

    Mir wurde dieser tolle Podcast empfohlen und schon nach dem ersten Reinhören war ich begeistert. Nicht nur die sehr angenehme Stimme von Claudia, sondern insbesondere auch der klar strukturierte Mehrwert, machen diesen Podcast zu einem Hörerlebnis. Ich kann ihn jedem weiterempfehlen, der sich für Persönlichkeitsentwicklung und funktionierende Beziehungen interessiert.

  • Eben entdeckt und sofort Fan
    February 4, 2022 by Tremser327 from Germany

    So spannende Themen, die wirklich zum Nachdenken anregen. Vielen Dank!

  • Danke Claudia!
    February 3, 2022 by Juullliaaaaajules2356 from Germany

    So tolle und hilfreiche Tipps, ich höre deinen Podcast super gerne 🙂 Ich freue mich auf jede neue Folge. Klasse um zu mehr Selbstliebe zu finden.

  • Wahnsinnig toll Stimme, klasse Inhalte
    February 3, 2022 by Tima Roe from Germany

    Das A und O für mich als Podcast-Hörerin ist die Stimme. Und die ist hier so wahnsinnig toll, dass ich mir tatsächlich ein Hörbuch wünsche. So kann ich die wertvollen Impulse und Inhalte ganz wunderbar aufnehmen und genießen, auch, wenn mal unangenehme Themen angesprochen werden. Danke!

  • Wunderbare Themen
    February 3, 2022 by Kitty_47 from Germany

    Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, so viele interessante Themen! Danke. Die Stimme ist auch toll!

  • Super
    February 3, 2022 by _anonym_28091996 from Germany

    Sehr interessant 🙂

  • Hier können Konflikte gelöst werden
    December 3, 2021 by Silversdaler from Germany

    Mehrer Folgen zum Thema menschliches miteinander und Konfliktelösung. In Zeiten des Wandels und geforderter Anpassung an Berufswelt und unter der Menschen ist das ein Podcast mit sinnvollen Impulsen. Gruß Kai Schimmelfeder

  • Ein so wichtiges Thema
    December 2, 2021 by Laura Pfaffenbach from Germany

    Einfach, Einleuchtend und super gut Erklärt mit vielen hilfreichen Tipps

  • Interessante Themen
    December 2, 2021 by Goalgetterwoman from Germany

    Vielen Dank, liebe Claudia, für deine tolle Arbeit! Es macht Spaß zuzuhören und man lernt auch etwas dabei:)

  • Mega Stimme und super Input
    December 2, 2021 by Jil.L from Germany

    Danke dafür! Du hast mir wirklich mit deinen Folgen weitergeholfen. Bitte mehr davon 🙂

  • Toller Inhalt
    November 17, 2021 by It is me Eva from Germany

    Guter Inhalt zum Nachdenken und weiterentwickeln. Sich selber besser kennenzulernen. Zudem eine unglaublich tolle und angenehme Stimme. Höre ich mir sehr gerne an.

  • Ein toller Podcast der alle Hörer weiter bringt
    November 15, 2021 by SabrinaFlaus from Germany

    Claudia hat einen tollen Podcast mit einem echten Mehrwert. Sie bildet ihre Hörer durch viele tolle Impulse und teilt ihre Gedanken. Claudia führt u.a. tolle Wege zur Konfliktbewältigung auf und hilft der Stärkung des Selbstbewusstseins. Ich höre gerne zu, nehme für mich persönlich vieles mit und empfehle diesen schönen Podcast gerne weiter 🙂

  • Super Inhalte, tolle Stimme!
    November 13, 2021 by Arminia-Fan from Germany

    Super Inhalte, tolle Stimme!

  • Ein MUSS für jeden, der an der Entwicklung seiner Persönlichkeit arbeitet
    October 20, 2021 by airotkiva from Germany

    Liebe Claudia, ich verfolge deinen Podcast seit mehr als einem Jahr und bin so glücklich ihn und dich gefunden zu haben! Ich finde, du bist von Folge zu Folge mit der Zeit professioneller und noch besser geworden. Ich liebe alle deine Inhalte und sie verändern mein Leben sehr, da ich fast bei jeder Folge das Gefühl habe, du sprichst gerade über mich und über das, was mich bewegt. Ich danke dir, dass du dir die Zeit nimmst und die Energie, uns dein Wissen mitzuteilen und uns kostenlos (!!) zur Verfügung zu stellen. Mach weiter so, du bist genau richtig! Viele liebe Grüße aus Heilbronn Viktoria

  • Wiichtiger Podcast zu einem wichtigen Thema!
    October 7, 2021 by Jana Misar from Germany

    Ich liebe diese Podcast! Es sind immer wieder wertvolle und neue Impulse für mich und meine Partnerschaft dabei. Danke für Dein Wirken!

  • Wiederentdeckt und wieder gerne gehört
    October 7, 2021 by furchtbarkreativ from Germany

    Dieser Podcast habe ich schon vor einiger Zeit gehört, deshalb gibt es jetzt eine Bewertung beim Wiederentdecken. Danke für die tollen Inhalte 🙂

  • Spanned und interessant
    October 7, 2021 by ichbaue from Germany

    Super Themengebiet! Sollte jeder mal reinhören!

  • Klasse!
    October 7, 2021 by BeritJS from Germany

    Spannende Anreize zur Selbreflektion und sein Wohlbefinden zu bessern.

  • Toller Podcast
    October 7, 2021 by Judith Geiß from Germany

    für diejenigen, die sich mit ihrer eigenen Entwicklung beschäftigen. Weiter so!

  • Toller Podcast!
    September 3, 2021 by Ursula Kittner from Germany

    Danke für diese Neuentdeckung! Sehr angenehme Stimme, tolle Themen, ich freue mich aufs Zuhören.

  • Klassse Themen!
    September 3, 2021 by Stefan_HH from Germany

    Danke für diesen tollen Podcast! Habe ihn gleich abonniert.

  • Tolle Podcast Stimme!
    September 3, 2021 by Anika Bors | Podcastwonder from Germany

    Wow, tolle Stimme! Da höre ich gerne weiter. Wichtiges Thema und spannend aufbereitet. Freue mich auf weitere Episoden.

  • Ich mag mich selbst
    September 2, 2021 by Sansirion from Germany

    Claudia versteht es gut, dieses abstrakte Thema, sich selbst lieben und mögen, anschaulich rüber zu bringen. Sie gibt viele konkrete Tipps. Ein super Podcast

  • Ganz wunderbar!
    September 2, 2021 by Cop2021 from Germany

    Vielen Dank für diesen wunderbaren Podcast! Schöne Gedanken und Impulse für die Selbstreflexion!

  • Tolles Thema. Gut präsentiert.
    August 6, 2021 by Erfolgreich schreiben Podcast from Germany

    Wenn sich alle erstmal selbst lieben, können sie auch andere wahrhaft lieben. Doof nur, dass so viele Menschen sich selbst im Grunde gar nicht mögen. Irgendwas stört immer. Genau hier setzt der Podcast an. Verständlich erklärt, angenehm eingesprochen und viel Fachwissen. Reinhören lohnt sich.

  • Wichtige Fragen fürs Leben
    August 5, 2021 by ditmara from Germany

    Der Podcast bereitet das Thema Liebe

  • So wichtig
    July 9, 2021 by Katharina Sparkles from Germany

    Selbstliebe ist wichtig, um andere zu lieben - also umso wichtiger zu lernen, wie man das denn nun genau hinbekommt. Claudia leitet angenehm durch die Folgen, hat mir echt gut gefallen!

  • Super sympatisch
    July 8, 2021 by didih from Germany

    Bitte mehr davon! Vor allem das Thema Beziehung ist wichtiger denn je...

  • Alleine schon die Stimme…
    July 8, 2021 by RuSt_Cologne from Germany

    …zieht mich sofort tief in jede Episode! Doch das ist nur der erste Eindruck, denn zum Glück hat Claudia auch wirklich etwas zu sagen und das macht sie wunderbar in jeder Folge ihres Podcasts.

  • Super
    July 8, 2021 by Glücksclaudi from Germany

    Richtig klasse. Wer nicht gleich zum Therapeuten rennen will und gleichzeitig was für sich und seine Persönlichkeit weiter entwickeln will, der hört am besten direkt mal rein!

  • Beziehungen pflegen
    July 8, 2021 by Paul Misar from Germany

    Dieser Podcast enthält sehr wichtige Informationen und Tipps. Dabei wird jede Beziehung schöner. Vielen Dank.

  • Gute Impulse
    July 8, 2021 by PeterBluhm from Germany

    Sehr gut vorbereiteter und umgesetzter Podcast. Angenehme Stimme.

  • Top
    July 8, 2021 by Angie20050 from Germany

    Der Podcast gibt den ein oder anderen Denkanstoß

  • Inspirierend und Wertvoll
    July 8, 2021 by UnderdogXXX from Germany

    Schön wie hier Erkenntnisse und Know How geteilt werden! 🙂 Ein toller und bereichernder Podcast!

  • Super Podcast zum Thema Selfcare
    July 8, 2021 by ttt_toni from Germany

    Super Podcast, spannende Themen, tolle Tipps! Und das auch noch super gut produziert! Weiter so!

  • Tut gut
    July 8, 2021 by Stormbarb from Germany

    Sehr gut, wertschätzend und unterhaltsam, dazu vorgetragen von einer richtig angenehmen Stimme.

  • Hammer Stimme
    July 8, 2021 by Serpent.of.Yin from Germany

    Tolle Themen, hammer Stimme, inspirierende Frau!

  • Ein außergewöhnliches Audioerlebnis
    July 8, 2021 by Itunesiuk from Germany

    Ein sehr gut aufbereiteter Podcast. Thematisch und auch Qualitativ sehr interessant aufgezogen. Gefällt mir!

  • Beziehungen pflegen - wichtiger denn je
    June 4, 2021 by Kessy2017 from Germany

    In Zeiten, wo jede 2. Ehe gescheiden wird und wir keinen Überblick haben, wie sich das mit Lebensgemeinschaften verhält, ist es um so wichtiger seine Beziehungen zu pflegen. Nichts selbstverständlich nehmen. Danke sehr hilfreich.

  • Ich mags
    June 4, 2021 by Sabthe87 from Germany

    So schön um sich selber mal wieder ernst zu nehmen und zu Lieben. Oft vergessen wir im Alltag wie toll wir eigentlich sind 🙂

  • Die drei L's zum Thema Selbstliebe
    June 4, 2021 by Nicole_M. from Germany

    Dankeschön für deinen schönen Podcast.

  • Empfehlenswert
    June 3, 2021 by sabaworf from Germany

    Absolut verständlich lebensnah uns sehr zu empfehlen. Toller Podcast mit angenehmer Stimme.

  • Ich liebe diese Stimme
    June 3, 2021 by Patrickfromthejungle from Germany

    Einfach ein Genuss wie Claudia so leicht über doch sehr große Themen spricht. Hat mir viel Kraft gegeben

  • Ich hab dich gleich abonniert!
    June 3, 2021 by Sandkastengeflüster from Germany

    Einfach genial! Einfach reinhören dann wisst ihr was ich meine!

  • Auf den Punkt gebracht
    June 3, 2021 by Rs2509 from Germany

    Du hast eine sehr angenehme Stimme. Dadurch kommst dein wertvoller und klarer Inhalt sehr gut rüber. Dein Mehrwert ist klasse.

  • Super spannend
    June 3, 2021 by G. Krünelt from Germany

    Unbedingt anhören! Danke für die Einblicke.

  • Wow! Cool! Tolle Inhalte!
    June 3, 2021 by Anjalein2 from Germany

    Super hilfreich und wertvoll! Tolle Stimme und super inspierirend! Weiter so!

  • toller Input!
    June 3, 2021 by zeitautomat.com from Germany

    ein wunderbarer Begleiter in allen Lebenslagen…

  • Danke
    June 3, 2021 by Sun Gr from Germany

    So wertvoll dieser Podcast und ich nehme wirklich aus jeder Folge immer etwas für mich mit ☺️

  • Absolut empfehlenswert
    March 21, 2021 by Just VW from Germany

    Tolle lebensnahe Betrachtungen, pragmatische Ansätze für die Verbesserung von Lebensqualität & Zufriedenheit. Immer wieder Momente zum Schmunzeln. Super!

  • Soooo tolle Denkimpulse,...
    February 18, 2021 by Maria.Zi from Germany

    Vielen lieben Dank für Ihre tolle Podcastsendung. Ich höre Sie immer auf dem Weg zu Arbeit und ich hatte schon ganz viele erhellende Momente!!

  • Unfassbar gut - Stimme, Inhalt, Gesamtpaket!
    January 15, 2019 by annie.me from Germany

    Ich bin so froh, diese tollen Podcasts gefunden zu haben. Claudia hat eine Stimme, der man unbedingt zuhören möchte. Sie bringt die Themen so verständlich rüber und hat sofort Beispiele wenn man doch kurz überlegen muss. Die positive Art ist ganz wunderbar! Bitte bitte mach weiter so, liebe Claudia! Ich würde mich sehr freuen, wenn regelmäßiger neue Podcast hochgeladen werden.

  • Wow
    December 20, 2018 by *Lulilali* from Germany

    Die Stimme ist wirklich so angenehm, dass man gerne zuhört. Aber auch das Gesagte enthält so viel Wahres und Hilfreiches für jeden von uns, dass sich das Zuhören einfach lohnt! Ich kann mit Deiner Art Dich auszudrücken so viel anfangen, fühle mich verstanden und kann die Tipps so gut annehmen. Danke dafür! Nur eine ganz große Bitte hätte ich, mir geht es etwas zu schnell. Ich kann nur für mich sprechen, aber während ich versuche das Gesagte aufzunehmen und darüber nachzudenken, komme ich kaum mit! Mir würden ein paar kleine Gedankenpausen oder „Verschnaufer“ zwischendrin sehr helfen!

  • Tolle Lebenshilfe!
    July 24, 2018 by grimmixo1 from Germany

    Gut gesprochen und die einzelnen Aspekte sind stark und sehr hilfreich erklärt.

  • Mega Stimme!!!
    February 12, 2018 by Plachooo from Germany

    Zum Inhalt kann ich noch nicht viel sagen. Bitte bitte bei audible bewerben!!!! Mega gute Stimme!!! Unfassbar angenehm!

  • Sehr gut!
    April 2, 2017 by you yoi you from Germany

    Schöne Stimme, guter Inhalt

  • Super interessant
    November 27, 2016 by rumpelchen from Germany

    Die Beiträge sind gut gesprochen und absolut interessant Phantastisch sind die Entspannungsübungen. Hier sorgt besonders die wirklich warme und ruhige Stimme für viel Entspannung. Da happert es ja leider all zu oft bei anderen Sprechern. Kann ich nur empfehlen!


Den „Leben-Lieben-Lassen“- Podcast hörst Du überall, wo es Podcasts gibt. Ich freu mich auf Dich.



 

  • Geführte Meditationen: Meine geführte Mediationen findest Du zum Download in meinem Audioshop.
  • Mit mir arbeiten: Wenn Du gerne in einem persönlichen Coaching an diesem oder einem anderen Thema arbeiten möchtest, vereinbare hier Dein persönliches Kennenlerngespräch.
  • App: Du findest mich auch in der Meditations-App „Insight Timer“ mit ausgewählten Meditationen und Podcasts.
Das Neuste von „Leben-Lieben-Lassen“ gibt für Dich per Mail in meinem monatlichen Newsletter. Trag Dich am besten gleich hier ein.
Liebe Grüße, Claudia
Hier geht´s zur Newsletter-Anmeldung:

Mein Geschenk für Dich: regelmäßige Inspirationen und Selbstcoachingtools für mehr Lebensfreude per E- Mail.

Mein Newsletter informiert dich über Themen der Selbstentwicklung und Selbsthilfe im Bereich Beziehung und Persönlichkeit, sowie über neue Artikel und Podcastfolgen.
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Kommentare sind geschlossen.