Die ewige Nörgelei- destruktive Kritik zerstört die Beziehung (Radiosendung)

Kennen Sie schon den “Leben-Lieben-Lassen”-Podcast auf iTunes und Spotify?

Jammern, kritisieren, sich beschweren- immerwährendes Herumnörgeln am Partner wirkt wie schleichendes Gift auf jede Beziehung. Doch manchmal ist die dauernde Kritik auch ein Hilferuf. Mehr dazu in diesem Mini-Podcast.


Kritik am Partner

Zum Anhören auf das Bild klicken

Niemand mag es, permanent auf seine Schwachpunkte oder angebliche Verfehlungen hingewiesen zu werden. Dauernde Kritik in der Beziehung wertet das Verhalten des anderen ab und verlangt im Prinzip, dass der Partner sich den eigenen Vorstellungen oder Prinzipien unterwerfen soll. Das löst dann allerdings einen Widerstand aus, die sich in einer Abwehr, einem Trotzverhalten oder einer emotionalen Mauer zeigt. Der dauernd Kritisierte tut Dinge nur halb oder gar nicht, schaltet auf stur oder schweigt sich aus. Und schon ist der Teufelskreis perfekt.

Denn nun hat der nörgelnde Part noch mehr Grund auf Fehlverhalten hinzuweisen, zu schulmeistern oder zu kritisieren und erntet nichts als Widerstand. Es gibt Partnerschaften, die hält nur noch diese Verbindung aus Kritik und Abwehr zusammen.

Sie nörgelt, er schweigt. Sie hat immer etwas zu bemängeln, er ist der Trottel, der einfach nichts recht machen kann. Oder andersherum: Er weiß alles besser und bevormundet sie ständig, sie gibt sich Mühe alles „richtig“ zu machen und schafft es in seinen Augen trotzdem nie. Solche Paare verirren sich in eine Sackgasse, denn während sich der Teufelskreis der Nörgelei endlos dreht, bleiben die wahren Themen ungeklärt.

Um diesem Kreislauf zu entgehen ist es wichtig, die Kritik in einer Situation anzubringen, in der man sich nicht unmittelbar darüber ärgert. Zum einen nimmt es dem eigenen Tonfall auf diese Weise die Schärfe, zum anderen besteht so die Möglichkeit, in einem ruhigen, möglichst sachlichen Rahmen über die Dinge zu sprechen. Dabei ist Augenhöhe von größter Bedeutung.

Kritisch wird es dann, wenn das Problem besprochen und geklärt wurde und nur kurz darauf ein nächster Mangel am Partner entdeckt wird. Dann könnte es sein, dass mehr dahinter steckt, als das Thema an sich.

Denn das ewige Genörgel und Kritisieren kann auch eine Kompensation für viel tiefer liegende Probleme in der Beziehung sein. Wenn das Kräftegleichgewicht verschoben ist, braucht der Nörgler den Kritisierten, um sich selbst immer wieder auf ein Podest zu stellen und als der oder die Bessere dazustehen.

Manchmal liegt auch ein Nähe -Distanz Konflikt vor. In diesen Fällen kann der dauernörgelnde Partner die vertraute Harmonie in der Beziehung nicht wirklich aushalten und bringt den anderen mit dauernder Kritik immer wieder auf Distanz. Nicht immer geschieht das bewusst.

Allerdings können dauernde Klagen über liegengelassene Socken, die offene Zahnpastatube oder die nicht geschlossene Schranktür auch so etwas wie ein Hilferuf sein, um auf andere Themen oder sich selbst aufmerksam zu machen.

Es macht Sinn, der Ursache der ewigen Nörgelei in Beziehungen auf den Grund zu gehen. Das gelingt in offenen Gesprächen oder auch in einer Paarberatung. Denn dauerhaft hält keine Beziehung der ständigen Kritik stand.

Und ein Tipp noch von mir: Wenn Sie sich selbst beim ewigen Nörgeln und Kritisieren ertappen, nehmen Sie sich ganz bewusst vor, nur jedes zweite Mal etwas zu sagen. Lassen Sie Ihrem Partner einmal durchgehen. Das wirkt Wunder, genauso wie ein angemessener Ton und eine entspannte Grundstimmung.

Herzlichst, Ihre Claudia Bechert-Möckel

Hier können Sie den Artikel als Podcast hören.



Folge mir auch auf iTunes, Spotify, Soundcloud oder Stitcher & überall, wo es Podcast gibt.

“Leben- Lieben- Lassen – Podcast auf iTunes hören

“Leben-Lieben-Lassen”- Podcast auf Spotify hören

“Leben- Lieben-Lassen”- Podcast auf Soundcloud hören

“Leben-Lieben-Lassen”- Podcast auf Stitcher hören

 

Noch mehr Selbstcoachingtools und geführte Mediationen findest Du zum Download in meinem Audioshop.

Wenn Du gerne in einem persönlichen Coaching an diesem oder einem anderen Thema arbeiten möchtest, vereinbare hier Dein persönliches Kennenlerngespräch.

Natürlich findest Du mich auch auf YouTube und Facebook.

Ich freue mich auf Dich. Liebe Grüße, Claudia

Kommentare sind geschlossen.