Warum moderne Kommunikation zur Gefahr für unsere Beziehungen werden kann (Radiosendung)

Kennen Sie schon den “Leben-Lieben-Lassen”-Podcast auf iTunes und Spotify?

Die Möglichkeiten moderner Kommunikation sind unbegrenzt. Niemand muss heute mehr auf einen Brief warten vom Liebsten. Wir haben Mailverkehr, Social Media und Messengerdienste. Doch genau dort, wo die Verbindung zu anderen in Windeseile hergestellt ist, lauern auch die Fallstricke der modernen Kommunikation, die nicht selten eine Hürde für unsere Beziehungen darstellen. Mehr dazu in diesem Mini-Podcast.


Kommunikation Beziehung

Zum Anhören auf das Bild klicken

Moderne Kommunikation kann eine Gefahr für Beziehungen sein- damit meine ich nicht, dass er oder sie heimlich mit anderen chattet und quasi virtuell fremdgehen könnte. Mir geht es vor allem um die blitzschnelle Reaktion, die uns via Messenger möglich ist. Ohne auch nur einen Moment nachzudenken, feuern wir schon unsere Antwort zurück. In der Paarberatung höre ich immer wieder von Partnern, dass Sie Ihre Streitigkeiten per Messenger austauschen. Dort werden alle Register gezogen, per Text oder Sprachnachricht, ohne Rücksicht auf Verluste, werden die Beziehungsgrabenkämpfe ausgefochten.

Doch, was einmal raus ist, ist raus. Und nicht nur das. Dort steht es, für immer online zu lesen oder eben auch anzuhören, wenn es Sprachnachrichten sind. Wir können das Geschriebene oder Gesagte nicht zurückholen. Was, wenn wir im Affekt eine Gemeinheit rausplauzen, die wir einen Tag später so nicht mehr sagen würden? Zu spät! Nichts geht im Netz verloren!

Zudem ist ein Austausch per Text- oder Sprachnachricht ein Tummelplatz für Missverständnisse aller Art. Ich habe kein Gegenüber, keine Mimik, keine Gestik, nichts. Nur das Wort oder den Ton.

Und so kann ich in all das Gesagte und Geschriebene meine Interpretation hineinlegen und sofort auf das reagieren, was ich glaube, was mir der andere sagen wollte. Ob das wirklich so gemeint war, spielt dabei keine Rolle. Ein vermintes Gelände. Ich kann nur davor warnen, tiefgreifende Gespräche über erste Themen über Messenger zu führen.

Kommunikation und Verstandenwerden, dazu braucht es viel mehr als nackte Worte oder Töne. Es braucht im besten Falle den ganzen Menschen, das gesamte Paket der Interaktion, auch die nonverbale.

Und falls Sie schwierige Themen per Messenger doch nicht verhindern können oder wollen, hier ein paar wertvolle Tipps für die Beziehungskommunikation im Zeitalter moderner Medien:

  • Reagieren Sie nie sofort oder aus dem ersten Gefühl heraus. Es besteht die Gefahr emotionaler Schnellschüsse.
  • Lassen Sie die Nachricht wirken und schreiben oder sprechen Sie Ihre Antwort zunächst einmal ohne sie abzuschicken. Warten Sie mindestens zwei Stunden, oder solange, bis Sie sich wieder beruhigt haben.
  • Schieben Sie Ihre Nachricht zuerst einmal auf die digitale Halde. Das geht, indem Sie eine Gruppe anlegen, und alle Personen sofort nach dem Anlegen der Gruppe wieder entfernen. Außer sich selbst natürlich. Jetzt haben Sie ein Zwischenlager für alles, was Sie noch überdenken wollen.
  • Lesen oder hören Sie Ihre Antwort Stunden oder einen Tag später an. Stehen Sie noch dazu, oder würden Sie das jetzt anders ausdrücken?

Die Unterbrechung der Reiz-Reaktions-Kette ist ein hilfreiches Mittel, um unsere Gedanken zu ordnen und unbeabsichtigte Verletzungen zu vermeiden. Ihr Partner, Ihre Freunde oder Ihre Familie werden es Ihnen danken. Und das wünsch ich Ihnen, herzlichst Ihre Claudia Bechert-Möckel.



Folge mir auch auf iTunes, Spotify, Soundcloud oder Stitcher & überall, wo es Podcast gibt.

“Leben- Lieben- Lassen – Podcast auf iTunes hören

“Leben-Lieben-Lassen”- Podcast auf Spotify hören

“Leben- Lieben-Lassen”- Podcast auf Soundcloud hören

“Leben-Lieben-Lassen”- Podcast auf Stitcher hören

Noch mehr Selbstcoachingtools und geführte Mediationen findest Du zum Download in meinem Audioshop.

Wenn Du gerne in einem persönlichen Coaching an diesem oder einem anderen Thema arbeiten möchtest, vereinbare hier Dein persönliches Kennenlerngespräch.

Natürlich findest Du mich auch auf YouTube und Instagram & Facebook.

Neu: Noch mehr Inspiration auf meinem Kanal “Leben Lieben Lassen”auf Telegram. Folge mir unter t.me/leben_lieben_lassen

Ich freue mich auf Dich. Liebe Grüße, Claudia

Kommentare sind geschlossen.