Liebe und Angst- warum wir Beziehungspartner als bedrohlich erleben können und in automatischen Reaktionen die Kontrolle verlieren, um uns zu schützen (Podcast)

Bist Du schon mal richtig ausgerastet und hast Menschen, die Dir lieb und teuer sind angeschrien wir eine Irre. Hinterher hast Du Dich vielleicht schuldig gefühlt, weil Du vollkommen die Kontrolle verloren hattest? Reißt Du vielleicht vor Konflikten regelrecht aus, weil im Streit plötzlich alles weg ist, was Du sagen wolltest und in Deinem Kopf findest Du anstatt Argumenten einfach nur ohnmächtige Leere? Oder gibst Du einfach nach und lächelst tapfer, um Dein Gegenüber zu beschwichtigen? Vielleicht kennst Du auch den Bambi-Reflex?


Stressreaktionen Beziehung


Gerade in sehr nahen Beziehungen passiert es, dass alte Wunden aufgerissen werden und unser Körper ein uraltes biologisches Schutzprogramm hochfährt, um Dich vor einer Bedrohung zu schützen. Angriff, Totstellen, Flucht und Unterwerfung laufen wie eine Art Automatikmodus ab und sind meist ein Mitbringsel aus den frühen Bindungserfahrungen unserer Kindheit. Wir verlieren dabei die bewusste Steuerung und das fühlt sich beängstigend an. Vor allem aber verstärkt es unsere Beziehungsprobleme, weil wir mit diesem Notfallprogramm keine wirklichen Lösungen auf Augenhöhe finden können. In dieser Folge schauen wir uns die 4 F Reaktion genau an, damit Du verstehst was in Dir passiert, wenn Du Dich verletzt, beängstigt oder bedroht fühlst und wie lernen kannst, Beziehungsprobleme auch anders zu lösen.

 

 

Ich habe zuletzt ein sehr inspirierendes Zitat gelesen, dass ich gerne mit Dir teilen möchte: „Das eigentliche Problem der Menschheit ist folgendes: Wir haben steinzeitliche Gefühle, mittelalterliche Institutionen und eine gottgleiche Technik.“  Das stammt vom Evolutionsbiologen E.O. Wilson.

Ich finde das ist wirklich auf den Punkt und es beschreibt ein Dilemma, dass wir alle kennen. Wir wissen so viel, wir können alle möglichen Informationen anzapfen, wir kommen klar in einer hochmodernen digitalisierten Welt und gleichzeitig haben wir immer noch Instinkte und Reflexe wie ein Urmensch oder ein Tier, es gibt biologische Programme in uns, die laufen heute noch so ab wie vor tausenden von Jahren. Das erschreckt uns und wir kriegen es meist nur schwer zusammen. Schließlich wollen wir gerne vernünftig und bewusst handeln. Eines dieser Überlebensprogramme ist die 4 F Reaktion, die uns in den Automatikmodus beamt wenn wir uns bedroht fühlen.

 

Was bei Angst und Bedrohung in unserem Körper und Nervensystem passiert

Gefahren zu entkommen und damit das Überleben zu sichern ist von Anbeginn der Menschheit an, eine der Prioritäten unseres vom Nervensystem gesteuerten Körpers. Überleben und damit Sicherheit geht vor Wohlfühlen und Stimmigkeit. Evolutionär gesehen macht das Sinn. Denn als wir noch als Urmensch durch die Savanne tappten, waren wir ständig von Gefahren umgeben, wilde Tiere, Witterungen und eine Natur, in der wir uns nur wenig schützen konnten. Eine innere Alarmanlage zu haben, die wachsam war und bei Bedrohung sofort ansprang um uns zu retten, war damals überlebensnotwendig.

Wenn also ein Urmensch vor einem Säbelzahntiger stand, dann hatte der Urmensch keine Zeit, lange zu überlegen. Sein biologisches Rettungssystem kam ihm zu Hilfe. Der Säbelzahntiger wurde als Gefahr erkannt, das löste ein Ansteigen des Stresslevels und damit das Aktivieren der Überlebensprogramme aus. Über ein Ansteigen bestimmter Hormone wird der Körper in die Lage versetzt, Kräfte zu mobilisieren die ihn zu Kampf oder Flucht verhelfen können.

Die Durchblutung und die Muskelspannung in allen Körperbereichen die dafür notwendig sind wird verstärkt, alle anderen Körperfunktionen werden heruntergefahren um Ressourcen zu schonen. Im Gehirn bedeutet das, alle Energie wird ins Stammhirn gelenkt, da dort die automatische Steuerung der Überlebensinstinkte zu Hause ist. Das Großhirn, in dem wir reflektieren und über Lösungen nachdenken können, wo unser Bewusstsein sitzt, das ist vorübergehend auf Standby, genauso wie das limbische System, unser Gefühlshirn.

Jetzt kann der Urmensch den Säbelzahntiger angreifen, oder er kann fliehen. FIGHT oder FLIGHT. Wenn beides nicht geht, kommt das dritte F ins Spiel, FREEZE, die Erstarrung. Sich tot zu stellen und starr zu werden vor Angst könnte den Säbelzahntiger möglicherweise dazu bringen, abzulassen.

Heute gibt es keine Säbelzahntiger mehr, wir leben als Menschen so sicher wie noch nie, auch wenn das natürlich nicht heißt dass wir absolut sicher sind und es keine Bedrohungen mehr gibt. Es sind heute ganz andere. Gesellschaftlich als auch individuell.

 

Wenn wir zum Beispiel Streit haben mit unserem Partner und wenn wir uns dabei verletzt fühlen, wenn unsere wunden Punkte, also frühere Kränkungen in uns getriggert werden durch das, was andere Menschen tun oder nicht tun, dann kann das die gleiche automatische Schutzstrategie auslösen, als stünde ein Säbelzahntiger vor uns. Und mit Vernunft ist der Sache auch nicht beizukommen, denn es ist ein Automatikmodus.

 

Wenn wir das jetzt auf unser Beziehungen beziehen und auf die Bindungskränkungen und schmerzvollen Gefühle, die wir im Zusammenhang mit den frühen Beziehungserfahrungen unseres Lebens als Kind schon verinnerlicht haben, dann kann man deutlich erkennen, das auch dort sehr oft die gleichen unbewussten Überlebensstrategien aktiv werden wie bei dem sprichwörtlichen Säbelzahntiger. Und deshalb werden wir uns jetzt mal alle 4 F Reaktionen einzeln anschauen und Beispiele für ihr Aktivwerden in Beziehungen finden.

Fight, Flight, Freeze, die drei hatte ich schon genannt und die vierte, weniger bekannte Überlebensststrategie heißt Fawn-Response und ist so eine Mischung aus Beschwichtigung und Unterwerfung.

 

Fight, Flight, Freeze und Fawn-Response, unsere automatischen Überlebensstrategien in schwierigen Beziehungssituationen

Fight- nur wenn ich Dich bekämpfe und gewinne, kann ich mich retten

Das ist der Klassiker und die meisten von uns kennen es. Wir fühlen uns so getroffen, angegriffen oder verletzt, dass unser Partner oder unsere Partnerin auf einmal wie unser Feind dasteht. Ausgerechnet der Mensch, der uns am meisten lieben sollte, bei dem wir uns am sichersten fühlen wollten, der tut uns das an, vor dem wir uns am meisten fürchten. Sie oder er betrügt uns, lässt uns im Sticht, akzeptiert unsere Meinung nicht oder ist nicht für uns da. Was für ein Schmerz, was für ein bodenloser Verrat, der natürlich alte Wunden in uns aufreißt und alte in Beziehungen entstandene Schmerzen wachrüttelt.

Das löst solchen Stress aus, dass die Alarmsysteme der Notfallprogramms in uns aktiviert werden und uns in den Kampf- und Abwehrmodus versetzt. Unser Körper reagiert jetzt haargenau so, als wenn ein Säbelzahntiger vor uns stehen würde. Dein Partner oder Deine Partnerin ist jetzt Dein Feind.

 

Du kannst aus biologischen Gründen gar nicht mehr fühlen, dass das der Mensch ist den Du liebst, Du kannst auch nicht mehr klar denken, denn Dein Gehirn lenkt alle Aktivität ins Stammhirn um Dich vor einer Gefahr zu retten. Du bist nicht mehr im Vollbesitz Deiner geistigen Fähigkeiten. Das ist der Troll-Modus, eine reduzierte Ausgabe Deiner Selbst im Überlebenskampf.

 

Ganz ausführlich hab ich das in der Folge „Destruktiver Streit ist ein Beziehungskiller“ erklärt, den ich Dir am Ende dieses Artikels verlinke. Im Kampfmodus wird also unser Partner oder unsere Partnerin zum vermeintlichen Feind. Und nun werden alle Geschütze aufgefahren, schreien, toben, runtermachen, kritisieren, drohen, zwingen, auf jeden Fall Druck machen. So sieht der Kampfmodus als Überlebensstrategie in unseren Paarbeziehungen aus.

Und wenn ich da mal aus dem Nähkästchen plaudere, dann kann ich Dir sagen es gar nichts selten vorkommt, dass ein Paar vor mir sitzt, die den Kampfmodus bis über alle Grenzen hinweg ausgefochten hat, wo also auch körperliche Gewalt ein Thema war. Und ich erinnere mich an eine Situation, die erst vor ein paar Tagen in der Beratung stattgefunden hat- die beiden haben sich so geschämt und wussten gar nicht, wie es so mit ihnen durchgehen konnte. Sie waren regelrecht erschrocken über sich selbst, weil sie sich nicht als gewalttätig eingeschätzt hatten. Erst als sie sich völlig verausgabt hatten im Kampf, haben sie sich wiedergetroffen im Tal der Verzweiflung. Dann war Nähe möglich und der offene Zugang zu den Emotionen.

Tragisch, denn diese destruktiven Strategien zerstören nachhaltig die Beziehung. Mit jeder neuen Eskalation erodiert die Vertrauensbasis, auch wenn man sich hinterher verträgt. Und natürlich, auch wenn es sich um die Überlebensstrategien handelt, die automatisch ablaufen als biologisches Schutzprogramm, die Verantwortung für unser Verhalten müssen wir trotzdem übernehmen.

 

Verantwortung für uns zu übernehmen bedeutet auch, sich der Ur-Wunde in uns zuzuwenden, die wir schon aus unserem Leben mitgebracht haben und die uns so anfällig dafür macht, dass wir uns durch das Verhalten anderer so bedroht fühlen. Denn äußere Umstände, wie das Verhalten von anderen, werden nur dann so eine explosionsartige Wucht in uns entfalten können, wenn es dort schon eine nicht verheilte Wunde gibt, die aus einer frühen Erfahrung stammt.

 

Und vielleicht erinnerst Du Dich noch an die Folge über die vier apokalyptischen Reiter in der Paarbeziehung. Das sind erforschte Verhaltensweisen, mit denen wir unsere Beziehung nachhaltig zerstören und die wir möglichst vermeiden sollten. Der Kampfmodus entspricht dem ersten Apokalyptischen Reiter: Verallgemeinernde verletzende Kritik. Auch diese Folge verlinke ich Dir am Ende dieses Artikels. Und dort findest Du auch Strategien, aus den einzelnen destruktiven Verhaltensmustern auszusteigen.

 

 

Flight- nur wenn ich Dir ausweiche und mich vor Dir verstecke, kann ich mich retten

Den Fluchtmodus als Stressreaktion in schwierigen Beziehungssituationen oder in anderen belastenden Lebenssituationen zu erkennen, finde ich gar nicht immer ganz leicht. Der Flight-Modus hat nämlich viele Gesichter. Wir fliehen zum Beispiel vor notwendigen Auseinandersetzungen und Konflikten, indem wir uns abducken, ignorieren oder den anderen ins Leere laufen lassen. „Ich sehe das Problem nicht, dann ist es nicht da.“ ist eine Art „Vogel Strauß“ Taktik, die meist schon früh im Leben erlernt ist. Es ist Hilflosigkeit und Überforderung, innerer Stress, der dahintersteht. Von außen betrachtet, also aus Sicht unserer Beziehungspartner, sieht das Totschweigen, sich abwenden oder Beschwerden einfach zu ignorieren aus wie Macht.

Vermeidungsstrategien sind in Beziehungen einer der häufigsten Gründe für Berge von ungeklärten Problemen, die einen am Ende entzweien. Oft ist dieses „Nichts sehen“, „Nichts hören“, „Nichts sagen“ auch Teil der sozialen Vererbung und es wurde einem schon zu Hause so vorgelebt. Auch bei den Apokalyptischen Reitern der Paarbeziehung findet sich diese Strategie wieder. Bei diesem Verhalten prallt man mit seiner Beschwerde ständig vor eine Gummiwand, oder man hat das Gefühl ins Leere zu laufen.

Man stellt sich immer als Opfer dar, das eigene Verhalten ist immer nur die Reaktion auf Fehler des Partners. Beispiel: „Wenn du nicht ständig an mir rumnörgeln würdest, würde ich es ja vielleicht von selbst machen.“ Partnerin oder Partner werden einfach nicht gehört, sie kommen mit Ihrem Thema nicht durch. Das führt zu großer Hilflosigkeit und Ohnmacht. Probleme werden nicht gelöst, irgendwann resigniert man. Zu den Fluchtmechanismen gehört aber auch, Zusagen oder Versprechen zu machen und die dann immer wieder zu verschieben oder zu vertagen oder immer wieder Gründe zu finden, warum es nicht geht.

 

 

Freeze- wenn ich mich totstelle und still halte, wirst Du vielleicht von mir ablassen

Vom Totstellreflex hast Du bestimmt auch schon gehört. Es ist die „Maus vor der Schlange“-Situation und vielleicht kennst Du auch das Gefühl innen komplett erstarrt zu sein in einer Überforderungssituation. Es ist so, als würden große Wellen über Dir zusammenschlagen und Dich wehrlos mitreißen. Du bist handlungs- und denkunfähig. Blackout.

Manchmal stehen wir sogar vollkommen neben uns und nehmen alles wie durch einen Schleier wahr, oder als würden wir einen Film anschauen. Man ist irgendwie unbeteiligt und fühlt nichts mehr. Diese Dissoziation ist ein Schutzmechanismus und wenn Dir das bekannt vorkommt, dann hat Dich dieser Abschalte-Modus Deiner Psyche wahrscheinlich schon früher in Deinem Leben vor überwältigenden Erfahrungen oder Gefühlen „gerettet“. Heute verstärkt das natürlich unsere Probleme nur noch, denn wenn wir einfrieren können wir nicht aktiv für unsere Position beziehen, wir sind wehrlos und machtlos.

Auch der Totstellreflex oder das Einfrieren als Stressbedingte Überlebensstrategie haben viele Gesichter. Oft höre ich von Klienten, dass es besonders in Streitsituationen vorkommt, dass sie plötzlich nicht mehr denken können, vollkommen blockiert sind, keinen Zugriff mehr haben auf Ihre Argumente. Sie sind einfach in Schockstarre.

Von außen betrachtet sieht es natürlich für den Beziehungspartner so aus, als wäre einem alles egal oder man würde sie oder ihn ignorieren. Ein ganz schlimmes Missverständnis. Menschen, die zum Freeze-Modus neigen, brauchen erst eine Weile, bis sich Ihr Nervensystem beruhigen kann. Erst dann haben sie wieder Zugriff auf ihre Fähigkeit zu sprechen, zu argumentieren, oder überhaupt etwas zu sagen.

Wir sind übrigens nicht festgelegt auf eine Überlebensstrategie. Aber wir haben oft schon als Kind gewissen Bevorzugungen entwickelt. Ich kenne mich mit dem Freeze Modus bestens aus. Schon als Kind war Erstarrung etwas, dass mein unbewusster Notausgang bei beängstigenden, nicht bewältigbaren Erfahrungen mit der elterlichen Macht war. Und leider hat es mir dann im Erwachsenen-Leben öfters die Beine gestellt. Ich erinnere mich an meine erste Heilpraktiker-Prüfung Psychotherapie .

Nach drei Jahren Ausbildung und bester schriftlicher Prüfungsnoten stand ich vor einer Kommission, angeführt von einer verärgerten und abweisenden Psychiaterin. Noch bevor ich irgendwas sagen konnte, hatte mich diese Frau so zynisch abgekanzelt, dass ich mir ganz klein und dumm vorkam. Diese Willkür und Machtdemonstration einer Autoritätsperson löste damals so starke alte Ängste in mir aus, dass ich vollkommen blockierte. Mein Denken war schwarz, da war nichts mehr. 0. Ich konnte kaum etwas sagen und hatte keinen Zugriff mehr auf mein Wissen. Es hat lange gedauert, bis ich diese Ohnmachtserfahrung überwunden hatte.

 

 

Fawn-Response- wenn ich mich Dir unterwerfe und Dich beschwichtige, wirst Du mir nichts tun

Fawn- Response- der Bambi-Reflex, das ewige Nettsein-Müssen ist als Schutzprogramm im Sinne von „Bitte tu mir nichts“ gehört zu den weniger bekannten automatischen Selbstschutzprogrammen. Dabei ist Fawn-Response massiv verbreitet und reicht von Beschwichtigung, über Unterwerfung bis hin zur Selbsterniedrigung aus gefühlter Angst oder Schutzlosigkeit vor anderen Menschen. Fawn heißt auf Englisch Rehkitz, Response bedeutet Antwort. Man versucht so harmlos, freundlich und nett zu sein, dass niemand „böse“ wird.

Sich einschmeicheln, lieb Kind machen, ständig lächeln müssen, sich ständig verpflichtet fühlen es anderen recht zu machen oder hilfreich zu sein, nicht nein sage können, gehört dazu. Es ist eine Übertreibung des natürlichen Drangs anderen gefallen zu wollen, es ist ein gefallen müssen, weil im Hintergrund die Angst vor Ablehnung oder Verurteilung oder Verlust steht.

 

In Beziehungen bedeutet das, die Angst vor der Ablehnung oder Verurteilung oder Verlassenwerden durch den Beziehungspartner ist größer, als das Bedürfnis für sich einzustehen. So opfert man sich der Angst im Sinne einer Selbstaufgabe und Unterwerfung. Oft ist auch das ein Notfallprogramm aus der Kindheit, in der Autonomiebedürfnisse des Kindes unterdrückt wurden und es wichtig war, mindestens einen Eltern-Teil für sich zu gewinnen.

 

Man nennt Menschen, die davon abhängen, andere für sich einzunehmen und sie in vorauseilendem Gehorsam zu besänftigen und bei Laune zu halten People Pleaser. Ihr Verhalten wirkt oft unauthentisch und aufgesetzt, ist aber aus der Not der gefühlten Wehrlosigkeit geboren und aus der Angst, angegriffen zu werden. Ich brauche wohl nicht extra zu betonen, dass das meist Menschen sind, in denen Bindung mit Angst und Bedrohungsaspekten verknüpft ist.

Dazu gehört auch das tapfere Dauerlächeln, dass mir bei manchmal bei Klientinnen im Erstkontakt auffällt. Elena ist so ein Beispiel. Während Sie mir vom gewalttätigen Verhalten Ihres alkoholabhängigen Partners erzählt und von Ihrer Angst, lächelt sie die ganze Zeit steif und strahlend. Inhalt und Ausdruck passen nicht zusammen. Mir ist klar, dass das ein Schutzmechanismus ist, der Bambi-Reflex und ich frage sie ganz behutsam danach.

Elena erzählt mir unter Tränen, dass Sie immer wieder versucht, ganz normal zu sein und zu Lächeln, damit ihr Freund sich beruhigt. Das hat sie schon als kleines Mädchen gemacht, wenn der Vater die Mutter schlug.

Die Trauma-Therapeutin Dami Charf, deren Arbeit ich sehr schätze schreibt dazu in einem Artikel, den ich Dir am Ende dieses Artikels verlinke:  “Bambi-Menschen suchen Sicherheit, indem sie sich an die Wünsche, Bedürfnisse und Anforderungen anderer Menschen anpassen oder mit ihnen verschmelzen. Sie verhalten sich, als würden sie unbewusst glauben, dass der Preis für eine Beziehung das Opfern all ihrer Bedürfnisse, Rechte, Vorlieben und Grenzen ist.“

Und weiter:

„Der Fawn-Response ist eine intelligente Überlebensstrategie, wenn es darum geht mehr Zuwendung und am wenigsten Gewalt erfahren. Kinder haben immer eine Bindung zu ihren Eltern oder Bezugspersonen. Wir lieben unsere Eltern und wir sind angewiesen darauf, dass sie uns lieben oder zumindest versorgen. Es kann also eine sehr intelligente Strategie sein, immer freundlich zu sein. Es kann wichtig sein, immer herauszufinden, wie man sein muss, um keine Gewalt auszulösen oder vielleicht sogar der Sonnenschein der Familie zu werden. In solchen Elternhäusern versuchen Kinder immer die Stimmung ihrer Eltern zu lesen.

Viele Kinder versuchen sich möglichst unsichtbar zu machen, freundlich und hilfreich zu sein, damit sie überleben. Durch das Zurückstellen der eigenen Bedürfnisse kann es mit der Zeit zu Identitätsverlust kommen. Manchmal lernt man allerdings dieses Selbst, diese eigene Identität nicht einmal kennen, weil man zu früh gelernt hat, sich anzupassen und immer „lieb“ zu sein. Menschen laufen dann vielleicht lächelnd durch die Welt, fühlen sich aber leer, einsam und wissen im Grunde nicht, wer sie sind und was sie vom Leben wollen.“

Soweit Dami Charf.

Übrigens, denke nicht, nur Frauen neigen zu Fawn- Response. Auch Männer wurden manchmal zu regelrechten Bedürfnis-Erfüllern erzogen und lernten früh, sich selbst aufzugeben und sich in den Dienst der Bedürfnisse von Mama oder Papa zu stellen. Das kann zum Beispiel passieren, wenn ein Elternteil mit dem man alleine aufwuchs, krank war und der Hilfe bedurfte. Oft resultiert später daraus eine seltsame Mischung aus „Ich lese Dir alle Wünsche von den Augen ab“ und „Ich will weg, weil ich nicht mehr atmen kann“. Also eine Form von Bindungsangst.

Auch können früh erlebte Unterwerfung, Selbstaufgabe und Erniedrigung mit Lustgefühlen asoziert sein und später sehr stark sexuale Ausprägungen erfahren.

Ich erinnere mich an den Fall eines Klienten, der in seinem Leben erfolgreich war und auch sehr machtvoll wirkte. L wuchs ohne Vater mit seiner Mutter unter sehr wohlhabenden Bedingungen auf. Seine Mutter machte sich einen Spaß daraus, Spielchen mit ihm zu spielen, als er ein kleiner Junge war. In meinen Augen handelt es sich um sexuellen Missbrauch. L, der das ein und alles der Mutter war, wurde mit zuckersüßen Worten dazu genötigt Röckchen anzuziehen und zur Belustigung der Freundinnen der Mutter kleine Tänzchen aufzuführen. Manchmal sollte er sich dann an seinem „Spitzchen“ reiben und die Damen amüsierten sich dabei. L lachte und freute sich, wenn er alles richtig machte.

Später im Leben suchte er sich bei aller Macht und Stärke, die er ausstrahlte immer wieder sexuelle Dienstleisterinnen, die diese mit der Lust verknüpfte Erniedrigung und erzwungene Unterwerfung mit ihm nachstellten. Echte Beziehungen dagegen fallen ihm bis heute schwer. Er pendelt zwischen Dominanz und Unterwerfung und kann keine Augenhöhe finden.

 

 

Der Ausweg aus den Überlebensstrategien, wie das Notfallprogramm überflüssig werden kann

 

  • Erkennen und Beobachte

Ich hoffe, Du hast die Stressreaktionen erkannt, zu denen Du am häufigsten tendierst. Dieses Erkennen ist wie immer der Anfang der Veränderung. Wenn Du weißt, wie Du bei innerem Stress häufig reagierst und wann Dein Notprogramm anläuft und in welchen Situationen es Dich am häufigsten retten will, dann ist das schon die halbe Miete. Beobachte Dich dabei immer wieder.

 

  • Empfindungen und Gefühle im Körper wahrnehmen

Denn in diesen Momenten ist es die Angst, die Dich steuert und nicht Deine Freiwilligkeit. Finde heraus, welches körperliche Gefühl, welche Empfindung in diesen Momenten in Deinem Körper herrscht. Wahrscheinlich nimmst Du eine Anspannung war, vielleicht zieht sich etwas zusammen in Dir, vielleicht wird es ganz leer. Spüre genau nach und erforsche die körperliche Reaktion und Deine Gefühle in diesem Moment. Genauso hilfreich, um Deinen inneren Zustand zu erkennen, ist die innere Ampel. Bist Du auf Grün heißt das GO, Du bist im Vollbesitz Deiner geistigen Kapazität und handelst selbstbestimmt und aus Deiner natürlichen Größe.

 

  • Unterbrich die Situation und reguliere den inneren Stresszustand

Ist es Gelb oder Rot, geh aus der Situation raus und unterbrich damit Deine automatischen Handlungen. Du agierst ansonsten wieder im Automatikmodus und die 4 F Reaktion nimmt ihren Lauf. Anstatt dessen ist es jetzt Deine Aufgabe, den inneren Stresspegel selbst zu regulieren. Das geht zum Beispiel hervorragend in der Natur, beim Sport, bei Musik, bei Meditation und ähnlichem.

 

  • Kläre das Thema, was immer es ist, erst, wenn Du innerlich wieder reguliert bist und die Kontrolle der Selbststeuerung in der Hand hast.

„Zwischen Reiz und Reaktion liegt die Freiheit.“, das ist ein Zitat von Viktor Frankel, einem berühmten Psychotherapeuten, der das KZ überlebt hat.

Wir können lernen, die automatischen Programme zu erkennen und zu unterbrechen, um selbstbestimmt und aus der inneren Größe heraus zu handeln. Ist es leicht? Nein, Du wirst immer wieder üben. Aber es ist möglich und jedes Mal, wenn Du es schaffst, geschieht ein Wunder, dass Du bewirkt hast. Und dafür lohnt sich die ganze Mühe auf jeden Fall.

Beobachten, spüren, unterbrechen, regulieren und selbstbestimmt handeln. So können die Überlebensstrategien nach und nach überflüssig werden, zumindest dort wo sie nichts zu suchen haben, in unseren Beziehungen oder sozialen Interaktionen. Denn dem Grunde nach sind sie wertvoll, auch in unserer modernen Zeit lauern ab und zu sehr reale Säbelzahntiger, auch wenn sie sich tarnen.

Das Wort 4 F Reaktion habe ich übrigens dem Buch „Anleitung für Dein Leben“ von Dr. Sophie Mort entnommen, dass vor kurzem in Deutschland erschienen ist und das viele unserer innerpsychischen Zusammenhänge verständlich und aus oft überraschender Perspektive erklärt. Unter diesem Link findest Du die Hörbuchausgabe des Buches bei Audible:Buchtipp: „Anleitung für Dein Leben“ von Dr. Sophie Mort bei Audible

Bis zum nächsten Mal, alles Liebe, Deine Claudia

  • Persönlichkeitsentwicklung auf den Punkt gebracht
    September 9, 2022 by Lizzies Opinion from Germany

    Ohne viel Drumherum wird von Claudia erklärt und an Beispielen verfeinert, was den Menschen durch Gefühle, Umstände oder Schicksale belasten oder beflügeln kann. Es werden Ansätze und Bewältigungsstrategien beschrieben, die Situationen erleichtern oder verständlicher machen. Vielen Dank für den wertvollen Input und die kurzweiligen Beiträge - und die wohltuende Stimme!

  • Wenn Claudia spricht ...
    July 10, 2022 by Der-Schalltrichter from Austria

    .. ist es erstmal warm im Herzen. Es ist nicht nur die wunderbare Stimme, es ist das verbale Strahlen, das dabei maßgeblich ist. Das sie mir mit so manchem Thema aus dem oder tief in das Herz spricht, will ich nicht verheimlichen. Ich sage Danke und alles Gute!

  • Danke Claudia!
    July 8, 2022 by Sonnyshine0720 from Germany

    Was für ein schönes Thema 🙂 Besonders klasse unterwegs anzuhören, wenn man selbst wachsen möchte. Vielen Dank für diese großartigen Episoden

  • Inspirierend
    July 8, 2022 by MJoshi_ from Germany

    Interessante Themen mit Gedanken und Hinweisen die zum Denken anregen. Vielen Dank!

  • Ganz großes Kino
    July 7, 2022 by Zuckerjunkies - DiaPodcast from Germany

    Vielen lieben Dank für Deine wichtige Arbeit. Mach bitte weiter.

  • Ehrlich und ermutigend
    April 25, 2022 by Jakob Sichtbär from Germany

    Claudias Einblicke in die verschiedensten Themen sind immer spannend und inspirierend. Und so herrlich leichtbekömmlich, trotz tiefgreifender Themen.

  • Sehr wertvoll, interessant! und großer Mehrwert für alle Hörer. Klare Empfehlung!
    April 13, 2022 by SgP_90 from Germany

    Im Leben, lieben, lassen Podcast wird dir nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern du hast die Möglichkeit selbst aktiv zu werden. Claudia hat eine sehr angenehme Stimme, vermittelt Kompetenz und macht außerdem sehr viel Spaß zuzuhören. Klare Empfehlung.

  • Liebe!
    April 10, 2022 by Havi ☀️ from Germany

    Ein sehr schöner Podcast, den ich mir jede Woche anhöre. Liebevoll gesprochen, aktuelle Thematiken die schön ausgearbeitet sind und so verständlich, dass sie gleich umsetzbar sein können. Vielen vielen lieben Dank für deine Energie, deine Zeit und deine liebe!

  • Ein Podcast Rund um's Leben
    April 7, 2022 by TorBla from Germany

    Leben, Lieben, Lassen ist ein sehr schöner Podcast für alle die, die sich für Ihr eigenes Leben interessieren. Jede Folge ist sehr kurzweilig. Egeal ob unterwegs oder am Schreibtisch ein sehr guter Podcast!

  • Toll produziert!
    April 3, 2022 by radiofreak1985 from Germany

    Richtig schön gesprochen, super Mikro-Technik, einfach angenehm zu hören. Danke!

  • Mehrwert mit Tiefgang
    February 22, 2022 by ffm12 from Germany

    Mir wurde dieser tolle Podcast empfohlen und schon nach dem ersten Reinhören war ich begeistert. Nicht nur die sehr angenehme Stimme von Claudia, sondern insbesondere auch der klar strukturierte Mehrwert, machen diesen Podcast zu einem Hörerlebnis. Ich kann ihn jedem weiterempfehlen, der sich für Persönlichkeitsentwicklung und funktionierende Beziehungen interessiert.

  • Eben entdeckt und sofort Fan
    February 4, 2022 by Tremser327 from Germany

    So spannende Themen, die wirklich zum Nachdenken anregen. Vielen Dank!

  • Danke Claudia!
    February 3, 2022 by Juullliaaaaajules2356 from Germany

    So tolle und hilfreiche Tipps, ich höre deinen Podcast super gerne 🙂 Ich freue mich auf jede neue Folge. Klasse um zu mehr Selbstliebe zu finden.

  • Wahnsinnig toll Stimme, klasse Inhalte
    February 3, 2022 by Tima Roe from Germany

    Das A und O für mich als Podcast-Hörerin ist die Stimme. Und die ist hier so wahnsinnig toll, dass ich mir tatsächlich ein Hörbuch wünsche. So kann ich die wertvollen Impulse und Inhalte ganz wunderbar aufnehmen und genießen, auch, wenn mal unangenehme Themen angesprochen werden. Danke!

  • Wunderbare Themen
    February 3, 2022 by Kitty_47 from Germany

    Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, so viele interessante Themen! Danke. Die Stimme ist auch toll!

  • Super
    February 3, 2022 by _anonym_28091996 from Germany

    Sehr interessant 🙂

  • Hier können Konflikte gelöst werden
    December 3, 2021 by Silversdaler from Germany

    Mehrer Folgen zum Thema menschliches miteinander und Konfliktelösung. In Zeiten des Wandels und geforderter Anpassung an Berufswelt und unter der Menschen ist das ein Podcast mit sinnvollen Impulsen. Gruß Kai Schimmelfeder

  • Ein so wichtiges Thema
    December 2, 2021 by Laura Pfaffenbach from Germany

    Einfach, Einleuchtend und super gut Erklärt mit vielen hilfreichen Tipps

  • Interessante Themen
    December 2, 2021 by Goalgetterwoman from Germany

    Vielen Dank, liebe Claudia, für deine tolle Arbeit! Es macht Spaß zuzuhören und man lernt auch etwas dabei:)

  • Mega Stimme und super Input
    December 2, 2021 by Jil.L from Germany

    Danke dafür! Du hast mir wirklich mit deinen Folgen weitergeholfen. Bitte mehr davon 🙂

  • Toller Inhalt
    November 17, 2021 by It is me Eva from Germany

    Guter Inhalt zum Nachdenken und weiterentwickeln. Sich selber besser kennenzulernen. Zudem eine unglaublich tolle und angenehme Stimme. Höre ich mir sehr gerne an.

  • Ein toller Podcast der alle Hörer weiter bringt
    November 15, 2021 by SabrinaFlaus from Germany

    Claudia hat einen tollen Podcast mit einem echten Mehrwert. Sie bildet ihre Hörer durch viele tolle Impulse und teilt ihre Gedanken. Claudia führt u.a. tolle Wege zur Konfliktbewältigung auf und hilft der Stärkung des Selbstbewusstseins. Ich höre gerne zu, nehme für mich persönlich vieles mit und empfehle diesen schönen Podcast gerne weiter 🙂

  • Super Inhalte, tolle Stimme!
    November 13, 2021 by Arminia-Fan from Germany

    Super Inhalte, tolle Stimme!

  • Ein MUSS für jeden, der an der Entwicklung seiner Persönlichkeit arbeitet
    October 20, 2021 by airotkiva from Germany

    Liebe Claudia, ich verfolge deinen Podcast seit mehr als einem Jahr und bin so glücklich ihn und dich gefunden zu haben! Ich finde, du bist von Folge zu Folge mit der Zeit professioneller und noch besser geworden. Ich liebe alle deine Inhalte und sie verändern mein Leben sehr, da ich fast bei jeder Folge das Gefühl habe, du sprichst gerade über mich und über das, was mich bewegt. Ich danke dir, dass du dir die Zeit nimmst und die Energie, uns dein Wissen mitzuteilen und uns kostenlos (!!) zur Verfügung zu stellen. Mach weiter so, du bist genau richtig! Viele liebe Grüße aus Heilbronn Viktoria

  • Wiichtiger Podcast zu einem wichtigen Thema!
    October 7, 2021 by Jana Misar from Germany

    Ich liebe diese Podcast! Es sind immer wieder wertvolle und neue Impulse für mich und meine Partnerschaft dabei. Danke für Dein Wirken!

  • Wiederentdeckt und wieder gerne gehört
    October 7, 2021 by furchtbarkreativ from Germany

    Dieser Podcast habe ich schon vor einiger Zeit gehört, deshalb gibt es jetzt eine Bewertung beim Wiederentdecken. Danke für die tollen Inhalte 🙂

  • Spanned und interessant
    October 7, 2021 by ichbaue from Germany

    Super Themengebiet! Sollte jeder mal reinhören!

  • Klasse!
    October 7, 2021 by BeritJS from Germany

    Spannende Anreize zur Selbreflektion und sein Wohlbefinden zu bessern.

  • Toller Podcast
    October 7, 2021 by Judith Geiß from Germany

    für diejenigen, die sich mit ihrer eigenen Entwicklung beschäftigen. Weiter so!

  • Toller Podcast!
    September 3, 2021 by Ursula Kittner from Germany

    Danke für diese Neuentdeckung! Sehr angenehme Stimme, tolle Themen, ich freue mich aufs Zuhören.

  • Klassse Themen!
    September 3, 2021 by Stefan_HH from Germany

    Danke für diesen tollen Podcast! Habe ihn gleich abonniert.

  • Tolle Podcast Stimme!
    September 3, 2021 by Anika Bors | Podcastwonder from Germany

    Wow, tolle Stimme! Da höre ich gerne weiter. Wichtiges Thema und spannend aufbereitet. Freue mich auf weitere Episoden.

  • Ich mag mich selbst
    September 2, 2021 by Sansirion from Germany

    Claudia versteht es gut, dieses abstrakte Thema, sich selbst lieben und mögen, anschaulich rüber zu bringen. Sie gibt viele konkrete Tipps. Ein super Podcast

  • Ganz wunderbar!
    September 2, 2021 by Cop2021 from Germany

    Vielen Dank für diesen wunderbaren Podcast! Schöne Gedanken und Impulse für die Selbstreflexion!

  • Tolles Thema. Gut präsentiert.
    August 6, 2021 by Erfolgreich schreiben Podcast from Germany

    Wenn sich alle erstmal selbst lieben, können sie auch andere wahrhaft lieben. Doof nur, dass so viele Menschen sich selbst im Grunde gar nicht mögen. Irgendwas stört immer. Genau hier setzt der Podcast an. Verständlich erklärt, angenehm eingesprochen und viel Fachwissen. Reinhören lohnt sich.

  • Wichtige Fragen fürs Leben
    August 5, 2021 by ditmara from Germany

    Der Podcast bereitet das Thema Liebe

  • So wichtig
    July 9, 2021 by Katharina Sparkles from Germany

    Selbstliebe ist wichtig, um andere zu lieben - also umso wichtiger zu lernen, wie man das denn nun genau hinbekommt. Claudia leitet angenehm durch die Folgen, hat mir echt gut gefallen!

  • Super sympatisch
    July 8, 2021 by didih from Germany

    Bitte mehr davon! Vor allem das Thema Beziehung ist wichtiger denn je...

  • Alleine schon die Stimme…
    July 8, 2021 by RuSt_Cologne from Germany

    …zieht mich sofort tief in jede Episode! Doch das ist nur der erste Eindruck, denn zum Glück hat Claudia auch wirklich etwas zu sagen und das macht sie wunderbar in jeder Folge ihres Podcasts.

  • Super
    July 8, 2021 by Glücksclaudi from Germany

    Richtig klasse. Wer nicht gleich zum Therapeuten rennen will und gleichzeitig was für sich und seine Persönlichkeit weiter entwickeln will, der hört am besten direkt mal rein!

  • Beziehungen pflegen
    July 8, 2021 by Paul Misar from Germany

    Dieser Podcast enthält sehr wichtige Informationen und Tipps. Dabei wird jede Beziehung schöner. Vielen Dank.

  • Gute Impulse
    July 8, 2021 by PeterBluhm from Germany

    Sehr gut vorbereiteter und umgesetzter Podcast. Angenehme Stimme.

  • Top
    July 8, 2021 by Angie20050 from Germany

    Der Podcast gibt den ein oder anderen Denkanstoß

  • Inspirierend und Wertvoll
    July 8, 2021 by UnderdogXXX from Germany

    Schön wie hier Erkenntnisse und Know How geteilt werden! 🙂 Ein toller und bereichernder Podcast!

  • Super Podcast zum Thema Selfcare
    July 8, 2021 by ttt_toni from Germany

    Super Podcast, spannende Themen, tolle Tipps! Und das auch noch super gut produziert! Weiter so!

  • Tut gut
    July 8, 2021 by Stormbarb from Germany

    Sehr gut, wertschätzend und unterhaltsam, dazu vorgetragen von einer richtig angenehmen Stimme.

  • Hammer Stimme
    July 8, 2021 by Serpent.of.Yin from Germany

    Tolle Themen, hammer Stimme, inspirierende Frau!

  • Ein außergewöhnliches Audioerlebnis
    July 8, 2021 by Itunesiuk from Germany

    Ein sehr gut aufbereiteter Podcast. Thematisch und auch Qualitativ sehr interessant aufgezogen. Gefällt mir!

  • Beziehungen pflegen - wichtiger denn je
    June 4, 2021 by Kessy2017 from Germany

    In Zeiten, wo jede 2. Ehe gescheiden wird und wir keinen Überblick haben, wie sich das mit Lebensgemeinschaften verhält, ist es um so wichtiger seine Beziehungen zu pflegen. Nichts selbstverständlich nehmen. Danke sehr hilfreich.

  • Ich mags
    June 4, 2021 by Sabthe87 from Germany

    So schön um sich selber mal wieder ernst zu nehmen und zu Lieben. Oft vergessen wir im Alltag wie toll wir eigentlich sind 🙂

  • Die drei L's zum Thema Selbstliebe
    June 4, 2021 by Nicole_M. from Germany

    Dankeschön für deinen schönen Podcast.

  • Empfehlenswert
    June 3, 2021 by sabaworf from Germany

    Absolut verständlich lebensnah uns sehr zu empfehlen. Toller Podcast mit angenehmer Stimme.

  • Ich liebe diese Stimme
    June 3, 2021 by Patrickfromthejungle from Germany

    Einfach ein Genuss wie Claudia so leicht über doch sehr große Themen spricht. Hat mir viel Kraft gegeben

  • Ich hab dich gleich abonniert!
    June 3, 2021 by Sandkastengeflüster from Germany

    Einfach genial! Einfach reinhören dann wisst ihr was ich meine!

  • Auf den Punkt gebracht
    June 3, 2021 by Rs2509 from Germany

    Du hast eine sehr angenehme Stimme. Dadurch kommst dein wertvoller und klarer Inhalt sehr gut rüber. Dein Mehrwert ist klasse.

  • Super spannend
    June 3, 2021 by G. Krünelt from Germany

    Unbedingt anhören! Danke für die Einblicke.

  • Wow! Cool! Tolle Inhalte!
    June 3, 2021 by Anjalein2 from Germany

    Super hilfreich und wertvoll! Tolle Stimme und super inspierirend! Weiter so!

  • toller Input!
    June 3, 2021 by zeitautomat.com from Germany

    ein wunderbarer Begleiter in allen Lebenslagen…

  • Danke
    June 3, 2021 by Sun Gr from Germany

    So wertvoll dieser Podcast und ich nehme wirklich aus jeder Folge immer etwas für mich mit ☺️

  • Absolut empfehlenswert
    March 21, 2021 by Just VW from Germany

    Tolle lebensnahe Betrachtungen, pragmatische Ansätze für die Verbesserung von Lebensqualität & Zufriedenheit. Immer wieder Momente zum Schmunzeln. Super!

  • Soooo tolle Denkimpulse,...
    February 18, 2021 by Maria.Zi from Germany

    Vielen lieben Dank für Ihre tolle Podcastsendung. Ich höre Sie immer auf dem Weg zu Arbeit und ich hatte schon ganz viele erhellende Momente!!

  • Unfassbar gut - Stimme, Inhalt, Gesamtpaket!
    January 15, 2019 by annie.me from Germany

    Ich bin so froh, diese tollen Podcasts gefunden zu haben. Claudia hat eine Stimme, der man unbedingt zuhören möchte. Sie bringt die Themen so verständlich rüber und hat sofort Beispiele wenn man doch kurz überlegen muss. Die positive Art ist ganz wunderbar! Bitte bitte mach weiter so, liebe Claudia! Ich würde mich sehr freuen, wenn regelmäßiger neue Podcast hochgeladen werden.

  • Wow
    December 20, 2018 by *Lulilali* from Germany

    Die Stimme ist wirklich so angenehm, dass man gerne zuhört. Aber auch das Gesagte enthält so viel Wahres und Hilfreiches für jeden von uns, dass sich das Zuhören einfach lohnt! Ich kann mit Deiner Art Dich auszudrücken so viel anfangen, fühle mich verstanden und kann die Tipps so gut annehmen. Danke dafür! Nur eine ganz große Bitte hätte ich, mir geht es etwas zu schnell. Ich kann nur für mich sprechen, aber während ich versuche das Gesagte aufzunehmen und darüber nachzudenken, komme ich kaum mit! Mir würden ein paar kleine Gedankenpausen oder „Verschnaufer“ zwischendrin sehr helfen!

  • Tolle Lebenshilfe!
    July 24, 2018 by grimmixo1 from Germany

    Gut gesprochen und die einzelnen Aspekte sind stark und sehr hilfreich erklärt.

  • Mega Stimme!!!
    February 12, 2018 by Plachooo from Germany

    Zum Inhalt kann ich noch nicht viel sagen. Bitte bitte bei audible bewerben!!!! Mega gute Stimme!!! Unfassbar angenehm!

  • Sehr gut!
    April 2, 2017 by you yoi you from Germany

    Schöne Stimme, guter Inhalt

  • Super interessant
    November 27, 2016 by rumpelchen from Germany

    Die Beiträge sind gut gesprochen und absolut interessant Phantastisch sind die Entspannungsübungen. Hier sorgt besonders die wirklich warme und ruhige Stimme für viel Entspannung. Da happert es ja leider all zu oft bei anderen Sprechern. Kann ich nur empfehlen!

LINKS ZU THEMEN DIESER FOLGE

HÖRERFRAGEN IM PODCAST

SUPPORT

  • Du fühlst Dich von meinem Podcast inspiriert und möchtest mich und meine gerne Arbeit mit einer Spende unterstützen? Am besten geht das via Steady .Ich danke Dir 😉


 

Den „Leben-Lieben-Lassen“- Podcast hörst Du überall, wo es Podcasts gibt. Ich freu mich auf Dich.



 

  • Geführte Meditationen: Meine geführte Mediationen findest Du zum Download in meinem Audioshop.
  • Mit mir arbeiten: Wenn Du gerne in einem persönlichen Coaching an diesem oder einem anderen Thema arbeiten möchtest, vereinbare hier Dein persönliches Kennenlerngespräch.
  • App: Du findest mich auch in der Meditations-App „Insight Timer“ mit ausgewählten Meditationen und Podcasts.
Das Neuste von „Leben-Lieben-Lassen“ gibt für Dich per Mail in meinem monatlichen Newsletter. Trag Dich am besten gleich hier ein.
Liebe Grüße, Claudia
Hier geht´s zur Newsletter-Anmeldung:

Mein Geschenk für Dich: regelmäßige Inspirationen und Selbstcoachingtools für mehr Lebensfreude per E- Mail.

Mein Newsletter informiert dich über Themen der Selbstentwicklung und Selbsthilfe im Bereich Beziehung und Persönlichkeit, sowie über neue Artikel und Podcastfolgen.
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Kommentare sind geschlossen.