Wie Bruder und Schwester uns prägen- die am meisten unterschätzte Beziehung innerhalb unseres Familiensystems und ihre Wirkung auf unser Leben (Podcast Familie Teil 1)

Wie sehr Vater und Mutter uns in unserer Entwicklung und für unseren Lebensweg prägen, welche inneren Haltungen und Glaubenssätze sie uns gewollt oder unbewusst für unser Leben mitgeben und welche große Wirkung das auf unser Leben und auf unsere Beziehungen hat, das ist inzwischen Allgemeinwissen. Was allerdings bei unserer Prägung wirklich unterschätzt wird, sind die Beziehungen zu unseren Geschwistern.


Geschwister prägen unsere Entwicklung


WERBEPARTNERSCHAFT

BRAIN EFFECT-High Quality Mind Nutrition

Vorgestelltes Produkt: SLEEP SPRAY STRONG

Dein 20 Prozent- Rabattcode auf alle Einzelprodukte von BRAIN EFFECT: LEBEN20


Die Verbindung zu Bruder und Schwester und die Rollen, die wir in unseren Herkunfts-Familien-Systemen früher eingenommen haben, wirken sich enorm auf unsere Entwicklung aus und bleiben nicht selten auch im Erwachsenalter erhalten. Manchmal kann das richtig hinderlich für uns sein, solange wir nicht erkennen, welche alte Rolle wir da immer noch spielen. Denn wir teilen mit unseren Geschwistern eine gemeinsame Herkunftsgeschichte. Das schafft Verbindung. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten. Dazu gehören zum Beispiel nie geklärte Konflikte oder Rivalitäten zwischen Geschwistern, die einen belasten können. Aber auch die Vorstellungen, Erwartungen oder Rollen-Verpflichtungen unserer Ursprungsfamilie können uns in der Begegnung mit unseren Geschwistern immer wieder einholen, auch wenn wir inzwischen neue Wege eingeschlagen haben.

 


 

Gleiche Familie- unterschiedliche Erfahrungen, warum Geschwister so unterschiedlich sind

Sie prägen unsere Entwicklung vom ersten Tag an und diese dem Ursprung nach meist enge Verbindung wirkt sich auf unser ganzen Leben aus. Forscher sprechen inzwischen davon, dass der Einfluss der Geschwisterbeziehung vielleicht sogar noch intensiver sein könnte, als der der Beziehung zu unseren Eltern. Fakt ist aber, diese Beziehung wird häufig in ihrem Einfluss unterschätzt. In der Kindheit sind Geschwister meist diejenigen, mit denen wir am meisten Zeit verbringen – oft deutlich mehr Zeit als mit den Eltern. Außerdem lernen wir, wenn wir mit Geschwistern aufwachsen sehr früh, dass wir nicht der Mittelpunkt der Welt sind. Dieses Zurücktreten müssen ist sozial gesehen eine wertvolle Erkenntnis und ein wichtiges Learning, denn im Leben drehe sich Sonne, Mond und Sterne nicht immer nur um uns. Allerdings kann das als Kind natürlich auch schon als erste Zurückweisung und Bindungskränkung erlebt werden, je nachdem wie die Eltern damit umgegangen sind.

Und vielleicht hast Du ja auch Bruder oder Schwester, oder vielleicht sogar mehrere Geschwister und fragst Dich manchmal, wieso ihr eigentlich so unterschiedlich seid, wieso Eure Sicht auf die Welt und die anderen, Eure Einstellung zum Leben und sogar Euer Blick auf Eure gemeinsame Familiengeschichte so verschieden ist. Sind das vielleicht unterschiedliche Gene?

Zum Teil vielleicht, aber das wahre Geheimnis Eurer Unterschiedlichkeit ist ein anderes. Geschwisterkinder sind wie kleine Pflanzen-Sprösslinge, die sich dem Sonnenlicht entgegenrecken. Das Sonnenlicht, dass sie so unbedingt brauchen ist die Aufmerksamkeit der Eltern, ihre Anerkennung, ihre Fürsorge, ihre Zuwendung, ihre Liebe. Und dieses Sonnenlicht müssen sich Geschwister teilen. In gewisser Weise konkurrieren sie darum. Jedes Kind schaut also instinktiv, wie es sich genug von der lebensnotwendigen Aufmerksamkeit der Eltern sichern kann. Und das tun wir als Kind, in dem wir uns von unseren Geschwistern abgrenzen, differenzieren, unterschiedlich sind. Wir entwachsen dem selben Grund, brauchen aber einen eigenen, sicheren Raum innerhalb des Familiensystems, damit wir ein sicheres Standing haben und genug Licht, also Aufmerksamkeit, Zuwendung, Unterstützung und Fürsorge bekommen.

So entstehen sehr früh bestimmte Rollen und Muster, mit denen wir uns identifizieren und diese Rollen und das dazugehörende Verhalten begleiten uns nicht selten durch unser Leben. Wir füllen sie weiter aus, auch wenn wir das längst nicht mehr müssten und wenn uns das selbst das Leben schwermacht. Immer wieder habe ich Klientinnen und Klienten, die die frühen Rollen ihres Herkunftssystems verstrickt sind und das noch gar nicht erkannt haben. Da gibt es das „artige Mädchen“, das auch mit 40 alles richtig macht, das Problemkind, um das sich immer alle bemühen und das viel Aufmerksamkeit braucht Aber erst, wenn wir den Zusammenhang verstehen, können wir uns von alten Rollen und Funktionen bewusst verabschieden.

 

Rollen und Funktionen im Familiensystem

Die natürliche Rivalität der Geschwisterkinder um die elterliche Aufmerksamkeit und Zuwendung sorgt dafür, dass sich Kinder unterschiedliche Strategien aneignen, um so viel als möglich von diesen Ressourcen zu bekommen. Daher verhalten sich Kinder unterschiedlich und besetzen sehr unterschiedliche Positionen innerhalb der Familie. Sogar Zwillinge nehmen unterschiedliche Rollen ein. Das generiert die Wahrscheinlichkeit, wirklich wahrgenommen zu werden. Geschwister haben also einen inneren Drang, sich abzugrenzen und zu unterscheiden, um als ein eigenständiges Selbst wahrgenommen zu werden. Da gibt’s die Sportskanone, die man nur auf dem Bolzplatz findet, die Streberin, die nur Einsen schreibt, den Familien-Clown, die Drama-Queen, die gerne Szenen macht, das Mama-Kind dass immer lieb ist, den Schüchternen, der nur im Zimmer sitzt, den Frechdachs, der immer das letzte Wort hat und vieles mehr. Jeder findet seine Rolle.

 

Schwierig wird es, wenn die elterlichen Ressourcen sehr knapp sind, wenn es also generell zu wenige Aufmerksamkeit, Liebe, Fürsorge, Unterstützung oder eben einfach nur Zeit gibt.

 

Dann müssen Kinder natürlich besonders kreativ sein, um soviel als möglich von dem Wenigen zu bekommen. Und das geht so weit, dass Kinder sogar negative Aufmerksamkeit generieren, bevor sie gar keine bekommen. Aus der systemischen Familientherapie weiß man, dass auffälliges, schwieriges Verhalten einer inneren, wenn auch unbewussten Logik folgt. Es hat einen verdeckten Nutzen, es erzwingt etwas. Wenn ich immer Probleme verursache, wenn ich mit anderen anecke, besonders tollpatschig bin oder besonders hilflos- dann sichert mir das auf jeden Fall die elterliche Aufmerksamkeit. Natürlich überlegen Kinder sich das nicht bewusst. Dennoch tun sie es. Das Maß der elterlichen Aufmerksamkeit ist für das Kind wichtiger als die Qualität der Aufmerksamkeit.

Letzens war ich Zeugin, wie jemand in meinem Bekanntenkreis über die Schwierigkeiten seiner erwachsenen Tochter gesprochen hat. Aus den Worten war die Besorgnis klar zu erkennen, es ging um schwierige Partnerschaften und den kurvenreichen Berufsweg und allerlei Irrungen und Wirrungen. Mal davon abgesehen, dass ich es schwierig finde die innersten Themen der erwachsenen Tochter mit aller Welt zu teilen, ließ mich ein Satz besonders hellhörig werden.

„Ach ja, hieß es am Ende der Geschichte, „Sie ist und bleibt eben mein Sorgenkind!“ Ganz eindeutig sprach Liebe aus den Worten und mir war klar, dass die Dimension des Gesagtem niemandem auffiel. Aber diese Frau, um die es ging, war gebrandet mit der Rolle „Sorgenkind“ offenbar schon aufgewachsen war, erfüllte die ihr zugeschriebene Rolle im Prinzip wie eine sich selbst erfüllende Prophezeiung.

Indem sie immer wieder für Turbulenzen und Durcheinander in ihrem Leben sorgte, bestätigt sie bis heute offenbar das Bild, mit dem Sie identifiziert ist. Und das Schild „Sorgenkind“, dass ihr schon als Kind auf die Stirn geklebt wurde, enthält heute noch bei aller liebevollen Fürsorge eine gewisse Befürchtung, dass sie ihr Leben auch anders gestalten könnte. Im Grund steckt darin ein „Ich traue Dir nicht zu, dass Du alleine sicher durchs Leben kommst, deshalb werde ich immer für Dich da sein. Du bist jemand, um den man sich kümmern muss.“

Das ist lieb gemeint, aber es macht die Tochter versehentlich klein, viel kleiner als sie ist. Es sichert ihr die ständige Unterstützung der Eltern, aber es lässt sie verunsichert bleiben in Bezug auf ihre eigene Kraft, die sie sich selbst nicht zutraut. Genauso wie alle anderen.

Im Gegensatz zu Ihrer drei Jahre älteren Schwester, einer erfolgreichen Karriere-Frau, der alles zugetraut wird und deren Leben auch nicht mit sorgenvollem Blick betrachtet werden muss. Im Gegenteil! „Ina macht ihr Ding!“, hieß es. „Die kriegt alles hin. Sie war doch schon als Kind wie ein Hansdampf in allen Gassen, hat sich nie unterkriegen lassen und wusste immer genau, was sie wollte.“

Das sind zwei ganz typische Rollen, die Geschwisterkinder einnehmen können und beide sichern sich damit die Zuwendung und Aufmerksamkeit der Eltern in der Kindheit.

 

Das Problem daran ist allerdings, dass wir natürlich in diesem Verhalten bestätigt werden und so verstärkt es sich. Wir identifizieren uns mit bestimmten Aspekten und Anteilen in uns die gewünscht und hilfreich sind und andere Facetten unseres Selbst agieren wir vielleicht gar nicht mehr aus. Mit diesem Selbstbild gehen wir dann ins Erwachsenen-Leben und da wir uns unseres Rollenverhaltens gar nicht bewusst sind, machen wir einfach weiter mit dem, was sich bewährt hat. 

 

Irgendwann stoßen wir in der Enge dieses Rollenkorsetts an Grenzen und im besten Falle brechen wir dann aus. Aber das ist nicht selten ein schmerzhafter Prozess, der jede Menge innerer Arbeit erfordert und nicht selten erst nach großen Lebensumbrüchen oder Krankheiten angegangen wird.

Michael ist Manager.. Er hat eine fabelhafte Karriere gemacht und ist der Stolz der Eltern. Michael lehnt jede Schwäche ab, er funktioniert einfach immer. Krank sein? Kennt er nicht, Augen zu und durch. Er versteht nicht, wie sich andere so gehen lassen können. Sein Leben war wie ein Bauplan. Schule, Studium, Karriere, Familie. Alles richtig gemacht. Wenn man mit ihm spricht, merkt man die starke Selbstkontrolle. Sehr oft spricht er von seinem Vater. Michaels gut geplantes Leben ist wie ein Kartenhaus zusammengebrochen. Burnout. Das haute ihn aus den Latschen.

Mit seinem Selbstverständnis und seiner familiären Rolle als Pflichterfüller und Kopie des verehrten Vaters konnte er diesen Einbruch nicht zusammenbringen. Doch das wird ihm erst deutlich, als er die Rolle seiner Kindheit wiedererkennt, die er ganz selbstverständlich weiter gelebt hat. Michael ging einfach immer weiter über seine Grenzen hinweg, bis der Körper die Reißleine zog. In Gesprächen mit seinem Bruder, zu dem er viele Jahre keinen Kontakt hatte, kommt die ganze systemische Verstrickung ans Licht.

Während Michael schon als Kind versuchte, so perfekt und erfolgreich zu sein wie der Vater und so sein Wohlwollen zu bekommen, war sein Bruder Paul schon als Kind ganz anders. Ihm ging es schon als Kind an die Nieren, dass ihm sein großer Bruder ständig als Vorbild hingestellt wurde, an dem er sich eine Scheibe abschneiden sollte. Paul wusste nie so richtig, was er wollte. Er probierte viel aus und hatte nie das Gefühl, irgendwo richtig anzukommen. Auch wenn es niemand aussprach, fühlte er sich wie ein Versager. Und diese Rolle bestätigte er sich in seinem Leben immer wieder versehentlich selbst. Die Lobgesänge auf den erfolgreichen Bruder konnte er als Erwachsener nicht mehr ertragen und wandte sich deshalb von seinem Bruder ab. Auch von den Eltern distanzierte er sich. Fühlte er sich doch eh nicht gesehen.

Michael und Paul reden heute darüber, wie es aus Pauls Sicht gewesen ist, immer mit diesem Bruder verglichen zu werden, der auf einem Podest steht und unerreichbar ist. Michaels Zusammenbruch hat diese neu gelebte Geschwisterbeziehung möglich gemacht. Sie verstehen ihre Lebenswege und ihre unterschiedlichen Motive und Lebensstrategien auf eine ganz neue Weise und das bringt beiden etwas. Michael, der Perfektionist, profitiert unglaublich von Pauls lebenskünstlerischem Talent, seiner Kreativität und Lebendigkeit.

Michael entdeckt dabei nach und nach den abenteuerlichen, wilden und freien Aspekt in sich selbst wieder. Das macht ihn viel lebendiger und bringt ihn in Kontakt mit seinen Gefühlen. Paul profitiert von der Geradlinigkeit und Struktur und der Fähigkeit, zu Planen und zu analysieren, die Michael innewohnt. Da wächst etwas ganz Besonderes für Beide. So als wäre eine Tür aufgegangen, die lange verschlossen war.

 

 

Anna ist mit 15 auf die schiefe Bahn geraten. Sie nahm Drogen, hatte die falschen Freunde und verlor die Orientierung. Ihre Mutter war vor Kurzem gestorben. Annas einziger Halt war die große Schwester, die obwohl nur wenige Jahre älter, die Mutterrolle für Anna übernahm. Lisa war Anna ganzer Halt. Lisa war immer da, von ihr lernte Anna was im Leben wichtig ist und wie „man es richtig macht“.

So überwand Anna die Drogen und die falschen Freunde. Sie machte ihr Abi nach, studierte und wurde Ärztin in einer großen Stadt. Ihre Praxis ist so bekannt, dass Menschen von weit her anreißen, um von Anna behandelt zu werden. Sie spricht auf internationalen Kongressen über ihr Fachgebiet. Und doch ist Anna immer noch nicht sicher, ob sie alles richtig macht. Sie hat furchtbare Angst, etwas falsch zu machen. Deshalb fragt Anna heute noch ihre Schwester, was sie tun soll.

Welche Männer sie daten soll, wie sie ihr Geld anlegen soll, welches Auto fahren, wohin in den Urlaub fahren. Lisa erfüllt die Mutter-Rolle immer noch. Sie weiß immer, was das Beste ist für Anna. Sie entscheidet mit, sie redet rein, sie hat für alles eine Meinung und ein Urteil parat. Die beiden spielen Mutter und Kind, immer noch.

Als Anna wegen eines Beziehungsthemas zu mir kommt, ist sie das erste Mal nicht mit Lisas Einschätzung zufrieden. Anna rebelliert. Sie erkennt, dass Sie selbst entscheiden darf. Dass ihre Schwester ganz anders ist als sie und dass das „Richtig“ von Lisa, nicht ihr eigenes „Richtig“ sein muss. Anna macht sich auf den Weg zu sich selbst und lernt, selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen, die sich stimmig für sie anfühlen.

In ihr bricht etwas auf und eine neue Kraft erwächst. Sie streift die Reste der Kinderrolle in Bezug auf Ihre Schwester ab und nimmt eine Erwachsenenhaltung ein. Allerdings bringt sie das auch in einen Loyalitätskonflikt zu Lisa, schließlich hat sie ihr so viel zu verdanken. Ist es da nicht undankbar, nicht auf Lisas Meinung zu hören?

Annas Learning in unsere Zusammenarbeit ist Folgendes: Sich selbst zu entsprechen und seine eigenen Maßstäbe zu setzen, nimmt Lisa nichts weg. Sie liebt Ihre Schwester und ist ihr dankbar. Dennoch erlaubt sie sich nun, den eigenen inneren Kompass zu verwenden und bittet Lisa, ihr zu vertrauen und das Übermaß an Fürsorglichkeit loszulassen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kommen die beiden langsam auf Augenhöhe. Anna darf in ihre natürliche Größe und ihr natürliches Selbst hineinwachsen, Lisa darf aufhören Ihre Mutter zu sein, Annas Verantwortung zu tragen.

 

Verdeckte Aufträge im Familiensystem

Und Du? Hast Du Dich in irgendeiner Rolle wiedererkannt? Worüber hast Du Dich definiert? Was war Deine Rolle in Deiner Herkunftsfamilie? Denk einmal ganz in Ruhe darüber nach und schau dann, wo in Deinem Leben Du heute noch diese Rollen einnimmst und ob sich das stimmig anfühlt. Gibt es da vielleicht auch verdeckte Aufträge, die mit Deiner früheren Rollen verbunden waren?

Die „verdeckten Aufträge“ sind wie eine Art unterschwellige Vereinbarung und werden nicht ausgesprochen. Sie existieren eher als Hintergrundrauschen im Familiensystem, aber als Kinder sind wir sehr empfänglich für das, was von uns erwartet wird.

„Mach mich glücklich!“, „Sei mein Sonnenschein!“, „Mach mich stolz!“, „Sei für mich da!“, können solche verdeckten Aufträge sein. Genauso wie „Sei der Vermittler!“ Die Vermittler-Rolle ist in Familiensystemen besonders häufig anzutreffen, in denen es Schwierigkeiten gibt Konflikte konstruktiv zu lösen oder überhaupt auszutragen.

Aber auch, „Sei der Sündenbock!“ für unsere ungeklärten Themen im Familiensystem ist eine sehr typische Rolle, die vor allem in dysfunktionalen Familien vorkommt.

Im Teil 2 meiner kleinen Familienserie werden wir uns speziell diesem Thema zuwenden. Dann wird’s um narzisstisch geprägte Familiensysteme gehen und die ganz typischen Strukturen und Umgangsformen, die dort anzufinden sind.

 

Geschwister-Hierarchie, die Rangfolge der Geschwister

Das es so etwas wie eine Rangfolge unter den Geschwistern gibt, ist allgemein bekannt. Die Geschwisterhierarchie durch den Zeitpunkt der Geburt hat einen starken Einfluss auf unsere Rollen später im Leben. So genießen beispielsweise nur die Erstgeborenen wie auch die Einzelkinder erst einmal die uneingeschränkte Zuwendung der Eltern. Jedes Nächstgeborene muss mit weniger Aufmerksamkeit der Eltern auskommen, außer es ist krank und braucht mehr Aufmerksamkeit. Allerdings bedeutet das für die ältesten Geschwister auch, dass sie gefühlt vom Thron der Aufmerksamkeit gestoßen werden und mehr Verantwortung übernehmen müssen. Das prägt sie oft auch im Erwachsenen-Leben.

Bei den Geschwisterpositionen ist natürlich auch von Bedeutung, ob es sich um das Mittlere von drei Kindern in der Sandwichposition, eines der mittleren Kinder von mehreren Geschwistern oder um das Jüngste handelt.  Sandwichkinder sind oft Vermittler oder fühlen sich zwischen den Stühlen. Das Jüngste Kind ist oft der Sonnenschein der Familie und geht auch später mit einer gewissen Leichtigkeit durchs Leben. Wenn die Kinder aus verschiedenen Ehen stammen wie in Pacthwork-Familien, kann das natürlich auch einen Einfluss auf die Position innerhalb der Familie haben, genauso wie die Anzahl der Geschwister überhaupt und Ihr Altersabstand.

 

Werden alle gleich behandelt? Wenn Eltern Lieblingskinder haben

Fairness und Gleichbehandlung unter den Geschwistern – das ist ein ganz häufiges Thema in der Familiendynamik. Die meisten Eltern haben die Absicht, alle Kinder gleich zu behandeln. Aber irgendwie ist das auch eine Illusion, besonders weil sich die Kinder wie wir schon gesehen haben oft sehr unterscheiden und durchaus Unterschiede in den Beziehungen zu jedem Einzelnen da sind. Bewusst oder unbewusst. Davon kann wohl jeder ein Lied singen.

Auch die Frage: Junge oder Mädchen hat hier einen großen Einfluss. So hatte ich einmal eine Klientin, die unter unglaublichen Schamgefühlen litt, weil sie nicht der Junge war, den sich der Vater gewünscht hatte. Ihr ganzes Leben lang hatte sie versucht, ihr Verhalten auf männlich zu trimmen wegen des unbewussten Wunsches, doch noch die Anerkennung des Vaters zu bekommen. Kinder haben ein sehr feines Gespür und merken genau, welche Erwartungen und Bevorzugungen Eltern haben. Das Gefühl, mein Geschwisterkind sei eigentlich das Lieblingskind meines Vaters oder meiner Mutter, kann Menschen auch im Erwachsen-Alter noch belasten.

 

Auch Geschwisterbeziehungen sind nicht statisch- sie entwickeln sich durch verschiedene Phasen

Geschwisterbeziehung sind wie alle Beziehungen lebendige Prozesse und durchlaufen in vielen Fällen bestimmte Stadien. Das ist gut erforscht. Unser Verhältnis zu Brüdern und Schwestern ist meist die längste Beziehung unseres Lebens und wir können diese Beziehung nicht beenden. Wir können diese Beziehung auf Eis legen, wir können Distanz halten. Doch diese Beziehung existiert dennoch und sie wirkt auf uns.

Solange wir klein sind, verbringen wir viel Zeit mit Ihnen, schon allein deshalb weil wir in der gleichen Familie aufwachsen und viele Erfahrungen teilen. Werden wir Erwachsen nehmen dann unsere Partnerschaften deutlich mehr Raum. Zwischen 20 und 30 zeigt sich, wie gut oder weniger gut die Beziehung zu unseren Geschwistern ist, denn wir haben in dieser Lebensphase die Freiwilligkeit, die Beziehung zu gestalten.

Anders als im Kindesalter, wo wir nicht wählen können, ob Bruder und Schwester in unserer Nähe sein sollten oder nicht. Interessanterweise flackern zwischen 40 und 50 flackern häufig die alten Konflikte wieder auf. Entweder es sind ungeklärte Familienthemen, auf die die Geschwister eine andere Sicht haben und mit denen jeder seinen eigenen Umgang gefunden hat.

Oder es sind alte Rivalitäten, die aufbrechen, wenn es etwa um die verschiedenen Rollen und die damit verbundenen Gefühle in der Herkunftsfamilie geht. Schließlich sterben in diesem Alter oft auch die Eltern und in der Trauer kommen oft auch alte Themen und altes Leid wieder hoch. Jemand, dem die große Schwester ewig als leuchtendes Vorbild hingestellt wurde, hat vielleicht immer noch das Gefühl, nicht wichtig zu sein oder hintenangestellt worden zu sein.

Wie stark unsere Glaubenssätze, inneren Identitäten und aus der Kindheit mitgebrachten Befürchtungen uns auch im Jetzt beeinflussen, darüber hab ich in der Episode „Negative Glaubenssätze“ ausführlich gesprochen und auch darüber, wie Du damit arbeiten kannst. Auch die Folge „Das Böse Ich“ beschäftigt sich mit den inneren Haltungen und wie wir sie verändern können. Ich verlinke Dir die Episoden wie immer am Ende dieses Artikels.

Im Alter übrigens kommt es zwischen den Geschwistern dann oft zu Versöhnungen und zu einer Wiederannäherung. Denn nichts selten sind die eigenen Geschwister das Einzige, was einem noch aus der Ursprungs-Familie geblieben ist.

 

Wie kann ich den Kontakt zu meinen Geschwistern (wieder)finden

Es gibt da natürlich keine Patentrezepte, aber ich möchte Dir Mut machen, einen Versuch zu starten wenn Du einen inneren Wunsch verspürst, wieder mehr Nähe zu Bruder oder Schwester zu finden und alte Gräben zu überwinden. Es ist nie zu spät, Brücken zu schlagen und man kann eigentlich nur gewinnen.

Wichtig ist, in einer Haltung von Wohlwollen und Verständnis auf seine Geschwister zuzugehen. Was ist der Grund dafür, dass meine Schwester oder mein Bruder vielleicht weniger Interesse an Kontakten hat? Denk daran, dass ihr unterschiedliche Erfahrungen in ein und derselben Familie gemacht habt und dass Deine Schwester oder Dein Bruder ihre oder seine Kindheit anders erlebt hat als Du.

Wenn man dafür offen ist und sich für diese Geschichte interessiert, auch wenn man selbst eine andere Sicht hat, dann lassen sich sehr oft Brücken schlagen Vielleicht haben die Eltern mein Geschwisterkind irgendwie benachteiligt, zumindest aus dessen Perspektive. Vergiss nicht, dass die Sichtweisen, die Wahrnehmung, das Erleben der einzelnen handelnden Familienmitglieder ganz unterschiedlich sein können.

Und niemand lässt sich seine Wahrheit wegnehmen. Nur echtes Interesse öffnet die Türen und schafft in der Regel für alle neue Sichtweisen und Möglichkeiten. Lass alle Vorurteile, belehrende Zeigefinger oder eigene Bewertungen weg. Vorwürfe oder Forderungen haben hier auch nichts verloren. Vielleicht war da irgendeine massive Kränkung aus Sicht meiner Schwester oder meines Bruders, die ich gar nicht wahrgenommen habe.

Mach den ersten Schritt und warte nicht, bis ihr alt und grau seid. Sprich eine Einladung aus und gehe auf Deine Geschwister zu. Wenn es nicht funktioniert, dann hast Du es versucht. Das ist auch schon viel. Vielleicht kommt dann später irgendwann eine Reaktion.

„Weißt Du, ich frage mich schon lange, warum der Kontakt zwischen uns eingeschlafen ist. Es gibt so viel, was wir miteinander teilen und ich wünsche mir, dass wir wieder mehr Kontakt haben. Vielleicht wollen wir uns mal treffen und darüber reden, was jeder von uns da mit sich herumträgt? Das würde mir viel bedeuten. Was hälts Du davon?“

So oder so ähnlich könnte eine offene Einladung zum Gespräch sein. Die Methode der Gewaltfreien Kommunikation eignet sich dazu hervorragend und auch dazu findest Du in den Podcast-Episoden und Blogartikeln von „Leben Lieben Lassen“ viele Beispiele.

 

Zusammenfassung

Die Beziehung zu unseren Geschwistern ist eine der prägendsten und intensivsten unseres Lebens. Selbst wenn wir uns voneinander distanzieren, verbindet uns die gemeinsame Geschichte.

Wenn wir klein sind, nehmen wir bestimmte Rollen im Familiensystem ein. Jedes Geschwisterkind findet eine eigene Position, die ihm die elterliche Aufmerksamkeit sichern soll. Oft genug sind diese Rollen einseitig oder starr, so dass wir im Erwachsen-Leben damit an Grenzen stoßen können. Irgendwann helfen uns diese Rollen nicht mehr weiter, sie strengen uns an, machen unser Leben eindimensional und eng. Hindern uns daran, wir selbst zu sein. Sorgen dafür, dass wir die Freude am Leben verlieren und uns sinnlos fühlen.

Genau dann macht es Sinn, sich mit seiner Rolle in der Ursprungs-Familie zu beschäftigen und sich auch das Verhältnis zu den Geschwistern in einem größeren systemischen Zusammenhang anzusehen. Wer hatte welche Position inne, warum war das wichtig, was war die Funktion dieser Rolle. Will ich das heute noch? Ist das für mich hilfreich? Fühle ich mich damit wohl oder was will ich stattdessen?

Und dann kann man sich auf den Weg machen, die alten Rollen loszulassen und sich neu zu entwerfen um sich wirklich selbst zu entsprechen.

Das zu begleiten ist wunderbar. Ich wünsche Dir viel Kraft dabei, alles Liebe, Deine Claudia

  • Persönlichkeitsentwicklung auf den Punkt gebracht
    September 9, 2022 by Lizzies Opinion from Germany

    Ohne viel Drumherum wird von Claudia erklärt und an Beispielen verfeinert, was den Menschen durch Gefühle, Umstände oder Schicksale belasten oder beflügeln kann. Es werden Ansätze und Bewältigungsstrategien beschrieben, die Situationen erleichtern oder verständlicher machen. Vielen Dank für den wertvollen Input und die kurzweiligen Beiträge - und die wohltuende Stimme!

  • Wenn Claudia spricht ...
    July 10, 2022 by Der-Schalltrichter from Austria

    .. ist es erstmal warm im Herzen. Es ist nicht nur die wunderbare Stimme, es ist das verbale Strahlen, das dabei maßgeblich ist. Das sie mir mit so manchem Thema aus dem oder tief in das Herz spricht, will ich nicht verheimlichen. Ich sage Danke und alles Gute!

  • Danke Claudia!
    July 8, 2022 by Sonnyshine0720 from Germany

    Was für ein schönes Thema 🙂 Besonders klasse unterwegs anzuhören, wenn man selbst wachsen möchte. Vielen Dank für diese großartigen Episoden

  • Inspirierend
    July 8, 2022 by MJoshi_ from Germany

    Interessante Themen mit Gedanken und Hinweisen die zum Denken anregen. Vielen Dank!

  • Ganz großes Kino
    July 7, 2022 by Zuckerjunkies - DiaPodcast from Germany

    Vielen lieben Dank für Deine wichtige Arbeit. Mach bitte weiter.

  • Ehrlich und ermutigend
    April 25, 2022 by Jakob Sichtbär from Germany

    Claudias Einblicke in die verschiedensten Themen sind immer spannend und inspirierend. Und so herrlich leichtbekömmlich, trotz tiefgreifender Themen.

  • Sehr wertvoll, interessant! und großer Mehrwert für alle Hörer. Klare Empfehlung!
    April 13, 2022 by SgP_90 from Germany

    Im Leben, lieben, lassen Podcast wird dir nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern du hast die Möglichkeit selbst aktiv zu werden. Claudia hat eine sehr angenehme Stimme, vermittelt Kompetenz und macht außerdem sehr viel Spaß zuzuhören. Klare Empfehlung.

  • Liebe!
    April 10, 2022 by Havi ☀️ from Germany

    Ein sehr schöner Podcast, den ich mir jede Woche anhöre. Liebevoll gesprochen, aktuelle Thematiken die schön ausgearbeitet sind und so verständlich, dass sie gleich umsetzbar sein können. Vielen vielen lieben Dank für deine Energie, deine Zeit und deine liebe!

  • Ein Podcast Rund um's Leben
    April 7, 2022 by TorBla from Germany

    Leben, Lieben, Lassen ist ein sehr schöner Podcast für alle die, die sich für Ihr eigenes Leben interessieren. Jede Folge ist sehr kurzweilig. Egeal ob unterwegs oder am Schreibtisch ein sehr guter Podcast!

  • Toll produziert!
    April 3, 2022 by radiofreak1985 from Germany

    Richtig schön gesprochen, super Mikro-Technik, einfach angenehm zu hören. Danke!

  • Mehrwert mit Tiefgang
    February 22, 2022 by ffm12 from Germany

    Mir wurde dieser tolle Podcast empfohlen und schon nach dem ersten Reinhören war ich begeistert. Nicht nur die sehr angenehme Stimme von Claudia, sondern insbesondere auch der klar strukturierte Mehrwert, machen diesen Podcast zu einem Hörerlebnis. Ich kann ihn jedem weiterempfehlen, der sich für Persönlichkeitsentwicklung und funktionierende Beziehungen interessiert.

  • Eben entdeckt und sofort Fan
    February 4, 2022 by Tremser327 from Germany

    So spannende Themen, die wirklich zum Nachdenken anregen. Vielen Dank!

  • Danke Claudia!
    February 3, 2022 by Juullliaaaaajules2356 from Germany

    So tolle und hilfreiche Tipps, ich höre deinen Podcast super gerne 🙂 Ich freue mich auf jede neue Folge. Klasse um zu mehr Selbstliebe zu finden.

  • Wahnsinnig toll Stimme, klasse Inhalte
    February 3, 2022 by Tima Roe from Germany

    Das A und O für mich als Podcast-Hörerin ist die Stimme. Und die ist hier so wahnsinnig toll, dass ich mir tatsächlich ein Hörbuch wünsche. So kann ich die wertvollen Impulse und Inhalte ganz wunderbar aufnehmen und genießen, auch, wenn mal unangenehme Themen angesprochen werden. Danke!

  • Wunderbare Themen
    February 3, 2022 by Kitty_47 from Germany

    Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, so viele interessante Themen! Danke. Die Stimme ist auch toll!

  • Super
    February 3, 2022 by _anonym_28091996 from Germany

    Sehr interessant 🙂

  • Hier können Konflikte gelöst werden
    December 3, 2021 by Silversdaler from Germany

    Mehrer Folgen zum Thema menschliches miteinander und Konfliktelösung. In Zeiten des Wandels und geforderter Anpassung an Berufswelt und unter der Menschen ist das ein Podcast mit sinnvollen Impulsen. Gruß Kai Schimmelfeder

  • Ein so wichtiges Thema
    December 2, 2021 by Laura Pfaffenbach from Germany

    Einfach, Einleuchtend und super gut Erklärt mit vielen hilfreichen Tipps

  • Interessante Themen
    December 2, 2021 by Goalgetterwoman from Germany

    Vielen Dank, liebe Claudia, für deine tolle Arbeit! Es macht Spaß zuzuhören und man lernt auch etwas dabei:)

  • Mega Stimme und super Input
    December 2, 2021 by Jil.L from Germany

    Danke dafür! Du hast mir wirklich mit deinen Folgen weitergeholfen. Bitte mehr davon 🙂

  • Toller Inhalt
    November 17, 2021 by It is me Eva from Germany

    Guter Inhalt zum Nachdenken und weiterentwickeln. Sich selber besser kennenzulernen. Zudem eine unglaublich tolle und angenehme Stimme. Höre ich mir sehr gerne an.

  • Ein toller Podcast der alle Hörer weiter bringt
    November 15, 2021 by SabrinaFlaus from Germany

    Claudia hat einen tollen Podcast mit einem echten Mehrwert. Sie bildet ihre Hörer durch viele tolle Impulse und teilt ihre Gedanken. Claudia führt u.a. tolle Wege zur Konfliktbewältigung auf und hilft der Stärkung des Selbstbewusstseins. Ich höre gerne zu, nehme für mich persönlich vieles mit und empfehle diesen schönen Podcast gerne weiter 🙂

  • Super Inhalte, tolle Stimme!
    November 13, 2021 by Arminia-Fan from Germany

    Super Inhalte, tolle Stimme!

  • Ein MUSS für jeden, der an der Entwicklung seiner Persönlichkeit arbeitet
    October 20, 2021 by airotkiva from Germany

    Liebe Claudia, ich verfolge deinen Podcast seit mehr als einem Jahr und bin so glücklich ihn und dich gefunden zu haben! Ich finde, du bist von Folge zu Folge mit der Zeit professioneller und noch besser geworden. Ich liebe alle deine Inhalte und sie verändern mein Leben sehr, da ich fast bei jeder Folge das Gefühl habe, du sprichst gerade über mich und über das, was mich bewegt. Ich danke dir, dass du dir die Zeit nimmst und die Energie, uns dein Wissen mitzuteilen und uns kostenlos (!!) zur Verfügung zu stellen. Mach weiter so, du bist genau richtig! Viele liebe Grüße aus Heilbronn Viktoria

  • Wiichtiger Podcast zu einem wichtigen Thema!
    October 7, 2021 by Jana Misar from Germany

    Ich liebe diese Podcast! Es sind immer wieder wertvolle und neue Impulse für mich und meine Partnerschaft dabei. Danke für Dein Wirken!

  • Wiederentdeckt und wieder gerne gehört
    October 7, 2021 by furchtbarkreativ from Germany

    Dieser Podcast habe ich schon vor einiger Zeit gehört, deshalb gibt es jetzt eine Bewertung beim Wiederentdecken. Danke für die tollen Inhalte 🙂

  • Spanned und interessant
    October 7, 2021 by ichbaue from Germany

    Super Themengebiet! Sollte jeder mal reinhören!

  • Klasse!
    October 7, 2021 by BeritJS from Germany

    Spannende Anreize zur Selbreflektion und sein Wohlbefinden zu bessern.

  • Toller Podcast
    October 7, 2021 by Judith Geiß from Germany

    für diejenigen, die sich mit ihrer eigenen Entwicklung beschäftigen. Weiter so!

  • Toller Podcast!
    September 3, 2021 by Ursula Kittner from Germany

    Danke für diese Neuentdeckung! Sehr angenehme Stimme, tolle Themen, ich freue mich aufs Zuhören.

  • Klassse Themen!
    September 3, 2021 by Stefan_HH from Germany

    Danke für diesen tollen Podcast! Habe ihn gleich abonniert.

  • Tolle Podcast Stimme!
    September 3, 2021 by Anika Bors | Podcastwonder from Germany

    Wow, tolle Stimme! Da höre ich gerne weiter. Wichtiges Thema und spannend aufbereitet. Freue mich auf weitere Episoden.

  • Ich mag mich selbst
    September 2, 2021 by Sansirion from Germany

    Claudia versteht es gut, dieses abstrakte Thema, sich selbst lieben und mögen, anschaulich rüber zu bringen. Sie gibt viele konkrete Tipps. Ein super Podcast

  • Ganz wunderbar!
    September 2, 2021 by Cop2021 from Germany

    Vielen Dank für diesen wunderbaren Podcast! Schöne Gedanken und Impulse für die Selbstreflexion!

  • Tolles Thema. Gut präsentiert.
    August 6, 2021 by Erfolgreich schreiben Podcast from Germany

    Wenn sich alle erstmal selbst lieben, können sie auch andere wahrhaft lieben. Doof nur, dass so viele Menschen sich selbst im Grunde gar nicht mögen. Irgendwas stört immer. Genau hier setzt der Podcast an. Verständlich erklärt, angenehm eingesprochen und viel Fachwissen. Reinhören lohnt sich.

  • Wichtige Fragen fürs Leben
    August 5, 2021 by ditmara from Germany

    Der Podcast bereitet das Thema Liebe

  • So wichtig
    July 9, 2021 by Katharina Sparkles from Germany

    Selbstliebe ist wichtig, um andere zu lieben - also umso wichtiger zu lernen, wie man das denn nun genau hinbekommt. Claudia leitet angenehm durch die Folgen, hat mir echt gut gefallen!

  • Super sympatisch
    July 8, 2021 by didih from Germany

    Bitte mehr davon! Vor allem das Thema Beziehung ist wichtiger denn je...

  • Alleine schon die Stimme…
    July 8, 2021 by RuSt_Cologne from Germany

    …zieht mich sofort tief in jede Episode! Doch das ist nur der erste Eindruck, denn zum Glück hat Claudia auch wirklich etwas zu sagen und das macht sie wunderbar in jeder Folge ihres Podcasts.

  • Super
    July 8, 2021 by Glücksclaudi from Germany

    Richtig klasse. Wer nicht gleich zum Therapeuten rennen will und gleichzeitig was für sich und seine Persönlichkeit weiter entwickeln will, der hört am besten direkt mal rein!

  • Beziehungen pflegen
    July 8, 2021 by Paul Misar from Germany

    Dieser Podcast enthält sehr wichtige Informationen und Tipps. Dabei wird jede Beziehung schöner. Vielen Dank.

  • Gute Impulse
    July 8, 2021 by PeterBluhm from Germany

    Sehr gut vorbereiteter und umgesetzter Podcast. Angenehme Stimme.

  • Top
    July 8, 2021 by Angie20050 from Germany

    Der Podcast gibt den ein oder anderen Denkanstoß

  • Inspirierend und Wertvoll
    July 8, 2021 by UnderdogXXX from Germany

    Schön wie hier Erkenntnisse und Know How geteilt werden! 🙂 Ein toller und bereichernder Podcast!

  • Super Podcast zum Thema Selfcare
    July 8, 2021 by ttt_toni from Germany

    Super Podcast, spannende Themen, tolle Tipps! Und das auch noch super gut produziert! Weiter so!

  • Tut gut
    July 8, 2021 by Stormbarb from Germany

    Sehr gut, wertschätzend und unterhaltsam, dazu vorgetragen von einer richtig angenehmen Stimme.

  • Hammer Stimme
    July 8, 2021 by Serpent.of.Yin from Germany

    Tolle Themen, hammer Stimme, inspirierende Frau!

  • Ein außergewöhnliches Audioerlebnis
    July 8, 2021 by Itunesiuk from Germany

    Ein sehr gut aufbereiteter Podcast. Thematisch und auch Qualitativ sehr interessant aufgezogen. Gefällt mir!

  • Beziehungen pflegen - wichtiger denn je
    June 4, 2021 by Kessy2017 from Germany

    In Zeiten, wo jede 2. Ehe gescheiden wird und wir keinen Überblick haben, wie sich das mit Lebensgemeinschaften verhält, ist es um so wichtiger seine Beziehungen zu pflegen. Nichts selbstverständlich nehmen. Danke sehr hilfreich.

  • Ich mags
    June 4, 2021 by Sabthe87 from Germany

    So schön um sich selber mal wieder ernst zu nehmen und zu Lieben. Oft vergessen wir im Alltag wie toll wir eigentlich sind 🙂

  • Die drei L's zum Thema Selbstliebe
    June 4, 2021 by Nicole_M. from Germany

    Dankeschön für deinen schönen Podcast.

  • Empfehlenswert
    June 3, 2021 by sabaworf from Germany

    Absolut verständlich lebensnah uns sehr zu empfehlen. Toller Podcast mit angenehmer Stimme.

  • Ich liebe diese Stimme
    June 3, 2021 by Patrickfromthejungle from Germany

    Einfach ein Genuss wie Claudia so leicht über doch sehr große Themen spricht. Hat mir viel Kraft gegeben

  • Ich hab dich gleich abonniert!
    June 3, 2021 by Sandkastengeflüster from Germany

    Einfach genial! Einfach reinhören dann wisst ihr was ich meine!

  • Auf den Punkt gebracht
    June 3, 2021 by Rs2509 from Germany

    Du hast eine sehr angenehme Stimme. Dadurch kommst dein wertvoller und klarer Inhalt sehr gut rüber. Dein Mehrwert ist klasse.

  • Super spannend
    June 3, 2021 by G. Krünelt from Germany

    Unbedingt anhören! Danke für die Einblicke.

  • Wow! Cool! Tolle Inhalte!
    June 3, 2021 by Anjalein2 from Germany

    Super hilfreich und wertvoll! Tolle Stimme und super inspierirend! Weiter so!

  • toller Input!
    June 3, 2021 by zeitautomat.com from Germany

    ein wunderbarer Begleiter in allen Lebenslagen…

  • Danke
    June 3, 2021 by Sun Gr from Germany

    So wertvoll dieser Podcast und ich nehme wirklich aus jeder Folge immer etwas für mich mit ☺️

  • Absolut empfehlenswert
    March 21, 2021 by Just VW from Germany

    Tolle lebensnahe Betrachtungen, pragmatische Ansätze für die Verbesserung von Lebensqualität & Zufriedenheit. Immer wieder Momente zum Schmunzeln. Super!

  • Soooo tolle Denkimpulse,...
    February 18, 2021 by Maria.Zi from Germany

    Vielen lieben Dank für Ihre tolle Podcastsendung. Ich höre Sie immer auf dem Weg zu Arbeit und ich hatte schon ganz viele erhellende Momente!!

  • Unfassbar gut - Stimme, Inhalt, Gesamtpaket!
    January 15, 2019 by annie.me from Germany

    Ich bin so froh, diese tollen Podcasts gefunden zu haben. Claudia hat eine Stimme, der man unbedingt zuhören möchte. Sie bringt die Themen so verständlich rüber und hat sofort Beispiele wenn man doch kurz überlegen muss. Die positive Art ist ganz wunderbar! Bitte bitte mach weiter so, liebe Claudia! Ich würde mich sehr freuen, wenn regelmäßiger neue Podcast hochgeladen werden.

  • Wow
    December 20, 2018 by *Lulilali* from Germany

    Die Stimme ist wirklich so angenehm, dass man gerne zuhört. Aber auch das Gesagte enthält so viel Wahres und Hilfreiches für jeden von uns, dass sich das Zuhören einfach lohnt! Ich kann mit Deiner Art Dich auszudrücken so viel anfangen, fühle mich verstanden und kann die Tipps so gut annehmen. Danke dafür! Nur eine ganz große Bitte hätte ich, mir geht es etwas zu schnell. Ich kann nur für mich sprechen, aber während ich versuche das Gesagte aufzunehmen und darüber nachzudenken, komme ich kaum mit! Mir würden ein paar kleine Gedankenpausen oder „Verschnaufer“ zwischendrin sehr helfen!

  • Tolle Lebenshilfe!
    July 24, 2018 by grimmixo1 from Germany

    Gut gesprochen und die einzelnen Aspekte sind stark und sehr hilfreich erklärt.

  • Mega Stimme!!!
    February 12, 2018 by Plachooo from Germany

    Zum Inhalt kann ich noch nicht viel sagen. Bitte bitte bei audible bewerben!!!! Mega gute Stimme!!! Unfassbar angenehm!

  • Sehr gut!
    April 2, 2017 by you yoi you from Germany

    Schöne Stimme, guter Inhalt

  • Super interessant
    November 27, 2016 by rumpelchen from Germany

    Die Beiträge sind gut gesprochen und absolut interessant Phantastisch sind die Entspannungsübungen. Hier sorgt besonders die wirklich warme und ruhige Stimme für viel Entspannung. Da happert es ja leider all zu oft bei anderen Sprechern. Kann ich nur empfehlen!

LINKS AUS DEM PODCAST

HÖRERFRAGEN IM PODCAST

SUPPORT

  • Du fühlst Dich von meinem Podcast inspiriert und möchtest mich und meine gerne Arbeit mit einer Spende unterstützen? Am besten geht das via Steady .Ich danke Dir 😉


Den „Leben-Lieben-Lassen“- Podcast hörst Du überall, wo es Podcasts gibt. Ich freu mich auf Dich.



 

  • Geführte Meditationen: Meine geführte Mediationen findest Du zum Download in meinem Audioshop.
  • Mit mir arbeiten: Wenn Du gerne in einem persönlichen Coaching an diesem oder einem anderen Thema arbeiten möchtest, vereinbare hier Dein persönliches Kennenlerngespräch.
  • App: Du findest mich auch in der Meditations-App „Insight Timer“ mit ausgewählten Meditationen und Podcasts.
Das Neuste von „Leben-Lieben-Lassen“ gibt für Dich per Mail in meinem monatlichen Newsletter. Trag Dich am besten gleich hier ein.
Liebe Grüße, Claudia
Hier geht´s zur Newsletter-Anmeldung:

Mein Geschenk für Dich: regelmäßige Inspirationen und Selbstcoachingtools für mehr Lebensfreude per E- Mail.

Mein Newsletter informiert dich über Themen der Selbstentwicklung und Selbsthilfe im Bereich Beziehung und Persönlichkeit, sowie über neue Artikel und Podcastfolgen.
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Kommentare sind geschlossen.